Wenn Männer sich nicht trauen Frauen anzusprechen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)

Loading...Loading... Immer wieder bekomme ich die gleiche Frage von meinen Leserinnen: Irgendwo – in der Schule, an der Uni, bei der Arbeit, in der Stadt – gibt es einen Typen, der offensichtlich Interesse zeigt: Er schaut rüber, sieht sie ein bisschen zu lang an, lächelt manchmal sogar ein bisschen verschämt … aber er tut nichts! Er spricht sie nicht an, kommt nicht rüber und sagt hallo – nichts passiert.

Leider ist das ganz typisches Männerverhalten. Nur die wenigsten Männer trauen sich, eine Frau anzusprechen, selbst wenn sie von der jeweiligen Frau viele (scheinbar) klare Flirtsignale erhalten. Folgende Dinge spielen hier eine Rolle:

  1. Er traut sich einfach nicht. Dies liegt daran, dass Männern noch aus den Zeiten in denen wir Jäger und Sammler waren, eine Ur-Angst mitgegeben wurde – denn mit einem Ansprechen von Frauen waren zu diesen Zeiten viele Gefahren verbunden: Vom Ärger mit den Leuten seiner kleinen Gruppe in der er lebte bis hin zur Verbannung oder gar Tod. Heute spielt das natürlich keine Rolle mehr, aber trotzdem hat er noch genau diese Angst.
  2. Er hat Angst vor den modernen emanzipierten Frauen, mit denen er vielleicht schon schlechte Erfahrungen gemacht hat.
  3. Er ist sich genauso wenig sicher, ob sie Interesse an ihm hat und wartet lieber mal ab – das liegt daran, dass er ihre Signale nicht klar genug lesen kann.
  4. Oder er hat einfach keine Ahnung, was er tun oder sagen soll – keiner hat ihm beigebracht, was er machen soll, wenn eine Frau Interesse zeigt. Kein Vater, nicht der beste Freund – der vielleicht genauso wenig über Frauen Bescheid weiß, niemand. Meine Seite hier und meine Bücher kennt er vielleicht auch nicht.

Was kann man als Frau also tun? Natürlich kann man weiter abwarten, ob er irgendwann einmal seinen Mut zusammen nimmt und sie anspricht. Das wird aber oft nicht passieren – eine Frau hat mir von einem Mann berichtet, an dem sie seit drei Jahren (!) schon Interesse hat und er auch seit drei Jahren (!) genau Bescheid weiß, sich aber nicht dazu bringen kann, sie anzusprechen. Der einzige Ausweg ist hier – wie schon oft erwähnt – ihn anzusprechen. Frauen haben ähnliche Ängste vor Zurückweisung und Blamage wie Männer. Wir leben jedoch in einer modernen Welt, in der Männer von Frauen mehr Initiative erwarten (dürfen) – Frauen sind scheinbar aktiver und selbstbewusster geworden und die Männer gleichzeitig passiver und ängstlicher. Frauen sollten also diese neue Rolle akzeptieren und selbst aktiv auf Männer zugehen und sie ansprechen.

Man ist zwar aufgeregt und schüchtern, doch wird es Zeit, derartige Situation zu bewältigen. Spricht man ihn an und er hat kein Interesse, so muss man zumindest nicht mehr lang darüber nachdenken und ist frei für einen besseren. Hat er jedoch Interesse und war zu schüchtern oder hat die Flirtsignale einfach nicht bemerkt – umso besser. Er wird sich freuen und sich gerne mit ihr unterhalten. Auf jeden Fall sollte man so eine Situation nicht wochenlang im Unklaren lassen. Es wird also Zeit für Action!

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

169 Kommentare zu Wenn Männer sich nicht trauen Frauen anzusprechen

  1. Miriam sagt:

    Hallo Herr Konrad,

    ich bin im Moment in einer seltsamen Situation und würde gerne Ihren Rat erbitten: Ich stehe kurz vor meinem Uniabschluss und bin vor ein paar Monaten mit einem Kommilitonen ins Gespräch gekommen, den ich nur vom sehen her kannte und schon immer ganz interessant fand. Seitdem schreiben wir uns mehrmals in der Woche via whatsapp (mittlerweile schon seit ca. 8 Wochen) und obwohl die Gespräche fast immer von ihm kommen und er mir auch viel von sich erzählt und immer mal wieder Fotos aus seinem Leben schickt, hat mich immer noch nicht nach deinem Date gefragt. Ich mag ihn wirklich sehr und warte immerzu darauf, dass er mich um ein Date bittet. Hat er doch kein so großes Interesse an mir? Aber wozu schreibt er mir dann seit 8 Wochen? Oder kann es sein, dass er tatsächlich zu schüchtern ist? Was würden Sie mir raten? Sollte ich ihn einfach mal fragen?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort,
    Vielen Dank und viele liebe Grüße,
    Miriam

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Miriam,

      wenn Sie so sehr auf ein Date warten, fragen Sie doch einfach mal selbst. Vielleicht ist er ja schüchtern.

      Viel Erfolg,

      Dr. K

  2. Salma sagt:

    Hallo,

    ich sehe seit einem Jahr und etwa einmal in zwei Wochen (früher häufiger) einen Mann in meiner Uni, wo ich lerne. Ich habe von der ersten Begegnung an sein besonderes Interesse (an meinem Äußeren) bemerkt, nach etwa 9 Monaten ist es noch sehr viel eindeutiger geworden (er arbeitet da und vermutlich fand er mich nach ein paar arbeitsbedingten Fragen an ihn auch besonders nett). Ich muss dazu sagen, dass ich lange kein besonderes Interesse an ihm hatte, aber das hat sich seit diesen 3-4 Monaten geändert und das hat er wohl auch gemerkt. Inzwischen wirkt er emotional sehr involviert, wenn er mich sieht und ich bin mir auch sicher, dass er meine Körpersprache lesen kann und weiß, dass es bei mir ebenso ist. Einmal wollten Freundinnen von mir zufällig neben ihm essen und ich saß am weitesten von ihm entfernt, da sprach er sie sehr extrovertiert an, aber würdigte mich keines Blickes. Es könnte sein, dass er etwas über mich herausfinden wollte, aber es stand in totalem Gegensatz zu seinem verlegenen Verhalten mir gegenüber. Ich könnte mir vorstellen, dass er eine emotionale Blockade hat, weil er starke Gefühle für mich hat, ohne mich zu kennen und alles lässig machen möchte, obwohl er nicht lässig ist. Vor allem gibt es inzwischen einen sehr großer Gegensatz zwischen unserer sehr persönlichen körpersprachlichen Kommunikation „unter vier Augen“ miteinander und der Tatsache, dass wir noch nie auf einer persönlichen Ebene miteinander gesprochen haben, den müsste man erstmal überwinden. Zusätzlich ist er manchmal in einer Arbeitssituation, aber oft hängt er auch einfach ab. Ihm müsste klar sein, dass er mich eigentlich ansprechen soll und ich ihm dies signalisiere. Er scheint ja auch traditionellere Rollen zu kennen, sonst hätte er wohl nicht meine Freundinnen leichtfüßig angesprochen. Ich muss dazu sagen, dass ich schüchterne Männer sehr mag, aber noch schüchterner bin als sie. Meine Frage ist nun, wie ich ihm abgesehen davon, ihn selbst anzusprechen, die Angst vor Ablehnung noch weiter nehmen oder ihn emotional noch weiter unter Druck setzen könnte, zu handeln. Für mich wäre es ganz einfach ihn online zu kontaktieren, da ich ihn mal durch einen Zufall gefunden habe. Aber ich habe es nicht so eilig und hätte es aus Mentalitätsgründen gern, dass er das irgendwie macht, wie, ist mir egal. Ansprechen funktioniert für mich aber nicht, weil ich emotional ebenfalls blockiert bin, ich könnte hier sagen, mache ich, werde es aber bestimmt nicht tun. Früher gingen Kopierfragen noch, weil ich da noch nicht so emotional eingenommen war.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Salma,

      wenn er Sie nicht anspricht, dann müssen SIE das tun. Wenn keiner die Initiative ergreift, wird da nie was draus. Entweder kontaktieren Sie ihn direkt, oder durch Ihre Freundinnen. Warten macht die Sache sicher nicht besser.

      Beste Grüße,

      Ihr Dr. K

  3. Alice sagt:

    Hallo :)

    Ich habe da ein ähnliches Problem. Vor einem Jahr habe ich (18) einen Typen (17) kennengelernt und es hat einfach Klick bei mir gemacht. Ich sehe ihn regelmässig in meiner Gemeinde und wir reden auch miteinander und lachen viel (vorrausgesetzt ICH spreche ihn an.) In dem gesamten Jahr ist er bisher EINMAL auf mich zugekommen. Ich und auch andere, Freunde und Bekannte haben festgestellt, dass er mir regelrecht nachsieht, wenn ich irgendwo hinlaufe, mich anlächelt, wenn er glaubt ich sehe es nicht und immer irgendwo in meiner Nähe herumschwirrt. Somit dachte ich, dass er vielleicht interessiert sein könnte. Seit Kurzem aber ist es seltsam. Wenn ich mit ihm rede wendet er teilweise beim Sprechen den Blick ab, guckt zu Boden oder fummelt an seinem Shirt herum. Die Stimmung wenn wir zusammen alleine reden ist plötzlich verkrampft und ich (eigentlich selbstbewusst und offen) weiss nicht mehr was ich sagen soll. Er wirkt zunehmend nervös und ich kann das nicht einordnen, weil er normalerweise recht offen war..also mehr als jetzt. Eine gemeinsame Freundin meinte, er könnte einfach schüchtern sein und gemerkt haben, dass auch für ihn etwas mehr im Spiel ist als Freundschaft. Aber Hand aufs Herz: Wenn ein Mann Interesse hat, dann würde er doch auch mal mich ansprechen nach so langer Zeit, oder nicht?
    Ich habe keine Ahnung wie ich an ihn herankommen kann und ob das überhaupt von Nutzen wäre. Langsam komme ich mir vor wie ein Stalker, wenn immer ich diejenige bin, die ihn ansprechen muss (obwohl er mich von Anfang an gesehen und wahrgenommen hat). Ich kapier nicht, warum er sich bei allen anderen so offen verhält und mich plötzlich so komisch behandelt. Ist das Desinteresse oder einfach Schüchternheit?

    Bitte um Ratschlag

    Alice

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Alice,

      es sieht schon so aus, als hätte der Typ Interesse an Ihnen. Er macht nur leider nichts. Solche jungen Männer sind oft besonders schüchtern. D.h. Sie sollten da, allein schon um Klarheit zu schaffen, einfach ein bisschen aktiv werden und sich ihn schnappen. :-) Einfach probieren: Seine Hand nehmen, die Sache klar ansprechen, usw. Einfach klar zeigen, was ist, und dann wird er schon entsprechend reagieren. :-)

      Ich drücke die Daumen,

      Ihr Dr. K

      • Alice sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
        Genau das werde ich tun, zu verlieren habe ich ja eigentlich nichts :)) Und Gewissheit ist immer noch angenehmer als das, was ich jetzt habe.
        Vielen Dank

        • Alice sagt:

          Hallo nochmal :)
          Ich habs jetzt probiert und bin soweit, dass ich seine Handynummer habe. Er hat sich gefreut, als ich ihn danach gefragt habe (war sichtlich überrascht), dummerweise ist die Sache blöd abgelaufen weil ein werter Kollege meinerseits von meiner Verliebtheit Wind bekommen hat und damit gar nicht einverstanden ist. Er hat sich den ganzen Abend meinem Schwarm gegenüber derart blöd präsentiert, dass dieser wohl kurzzeitig angenommen hat, da laufe etwas zwischen meinem Kollegen und mir. Anschliessend habe ich mir die Nummer meines Schwarms besorgt für Klarheit. Zwei Tage danach habe ich ihm in einer Nachricht rasch meine geschickt. Nun antwortet er nicht auf die Nachricht (Whats App sei der blauen Haken wegen verflucht-.- ) und ich mache mir Gedanken. Sein Interesse habe ich bemerkt…aber was soll ich aus diesem Verhalten schliessen? Ich begreife solche unsichere Männer nicht.
          Grüsse
          eine verwirrte Alice :///

          • Dr. Jochen Konrad sagt:

            Liebe Alice,

            das ist natürlich die Krux mit passiven Männern: Da kann man oft alles perfekt für sie zurechtlegen, und sie machen trotzdem NICHTS! Daher sollten Sie mal in sich gehen und überlegen, ob Sie sich überhaupt eine Beziehung mit so einem passiven Dödel vorstellen können, der keine Initiative hat und nichts auf die Reihe bekommt. Versuchen Sie erst gar nicht, solche Verhalten wirklich zu verstehen – das führt nur zu Frustration.

            Mein Tipp: Auf zu einem besseren Mann, bei dem Sie nicht einmal andeutungsweise solche komischen Dinge erleben müssen!!

            Viele Grüße,

            Ihr Dr. K

  4. Nici sagt:

    Hallo nochmal,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte schon, dass nur ich das Verhalten seltsam finde.
    Ich habe leider etwas vergessen zu erwähnen, was daran liegt, dass ich das für nicht wichtig gehalten habe. Ein Freund von mir hat mich hierzu nur eines besseren belehrt. Daher wollte ich jetzt noch Ihre Meinung dazu hören.
    Am Freitag war ich mit einer Kollegin im Raucherraum und habe ihn dort getroffen. Er ist der Teamleiter von Ihr und deshalb haben die beiden sich kurz unterhalten. Sie erzählte ihm, dass sie von der Arbeit geträumt hat. Daraufhin erwähnte er, dass er jeden Abend und jeden Morgen an die Arbeit denkt. Das merkwürdige dabei war nur, dass er mich bei dem Kommentar ansah und anlächelte, obwohl er ja mit ihr sprach.
    Ich habe dem wie gesagt keine Bedeutung begemessen und hatte mich dann in das Gespräch eingemischt und ihm gesagt, dass man auch abschalten müsse, dass das sonst an die Gesundheit geht. Er hat meine Antwort nur mit einem Lächeln quittiert.

    Jetzt würde ich gerne Ihre Meinung dazu hören.

    Liebe Grüße und noch einmal vielen lieben Dank

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Nici,

      also so langsam schleicht sich bei mir der Verdacht ein, dass der Typ einen ziemlichen Dachschaden hat! ;-) Mein Tipp: Bloß weg und einen „normalen“ Mann suchen!

      Viele Grüße,

      Dr. K

      • Jake sagt:

        Zu ihrer Antwort an Alice: Ich habe den starken Verdacht, der Depp mit Dödel sind in diesem Fall eher Sie ! Andere Menschen mit derart primitiven Titeln zu belegen zeugt eher von ungebildetem Proletentum, als von wissenschaftlichem Hintergrund und Lebenserfahrung. Sorry, aber im Interesse der Allgemeinheit sollten diese Seiten wirklich endlich geschlossen werden !

        • Dr. Jochen Konrad sagt:

          „Lieber“ Jake,

          dann stellen Sie doch im Interesse der Allgemeinheit endlich mal den Antrag zur Seitenschließung beim Amt für die Schließung unangenehmer Webseiten. Bis dieser bearbeitet und durchgesetzt wird, empfehle ich Ihnen dringend meine Bücher durchzuarbeiten – dann kommen Sie gar nicht erst auf die Idee, Ihre Zeit mit dümmlichen Kommentaren zu verschwenden, sondern trauen sich auch mal eine Frau anzusprechen. Denn ich nehme doch mal stark an, dass Ihnen meine Antwort an Alice aus dem Grund nicht gefallen hat, dass Sie sich nicht trauen, Frauen anzusprechen. Daran kann man arbeiten.

          Viel Glück,

          Dr. K

  5. Eric sagt:

    Hey, ich schreibe hier mal als Mann (18 Jahre)
    Es ist so, dass ich im September 2014 mit einem Mädchen aus meiner Schule, eine Klasse unter mir, für kurze Zeit sehr intensiv geschrieben habe, nachdem ich einige Signale bemerkt hatte und ich sie extrem süß fande. Ich wollte sie erst persönlich ansprechen jedoch fand ich keine Situation wo sie alleine war, da ich es nicht mag in eine Gruppe zu stoßen und ein Mädchen anzusprechen. Jedoch antwortete sie mir auf einmal nicht mehr auf meine Frage ob wir uns persönlich treffeb könnten. Ich habe mir gedacht, dass ich warte bis sie schreibt. Nachdem ich merkte, dass nichts mehr kommt war mein Stolz beleidigt und es war immer sehr komisch zwischen uns wenn wir uns in der Schule gesehen haben und ist es auch immernoch, jedoch hatte ich schon öfters so ein Gefühl, dass sie etwas für mich empfindet. Nun war es vor kurzem so, dass sie als sie aus der Bahn gestieegen ist, vorher noch so einen komischen letzten Blick zu mir warf. Er wirkte auf mich wehmütig bereuend, vielleicht aber auch mitleidig falls es ihr einfach nur so leid tat. Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben warum sie 1. nicht geantwortet hatte, obwohl vorher alles gut lief und 2.ob dieser Blick, welcher mir mehr wehmütig/bereuend vorkam, ein Zeichen von ihr war? Ich würde ja gerne mal mit ihr über die ganze Situation reden, jedoch will ich nicht, dass noch andere dabei zuhören. Ich habe eben sehr wenig Erfahrung mit soetwas, weil ich noch keine Beziehung hatte obwohl ich ziemlich gut aussehe und athletisch gebaut bin.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber Eric,

      also ich würde mich da mal ganz locker machen und sie ansprechen. Egal ob da Freundinnen dabei sind oder nicht. Ein „hallo“ und ein lockeres Gespräch geht da doch immer – am besten ist es, wenn in der Gruppe des Mädchens schon einige Deiner Bekannten dabei sind. Hinstellen, Spaß haben, fertig. Irgendwann ergibt sich dann auch ein Gespräch allein mit ihr. „… da ich es nicht mag in eine Gruppe zu stoßen und ein Mädchen anzusprechen“ … mag nicht gibt’s nicht. Du merkst ja, dass das so nicht funktioniert.

      Auf geht’s,
      Dr. K

  6. Nici sagt:

    Hallo,
    Ich habe da auch mal eine Frage. Ich habe vor kurzem den Job gewechselt und da einen sehr süßen Kollegen getroffen. Leider ist er Teamleiter, jedoch nicht von meinem Team.
    Das Ganze fing an, dass ich in seinem Team hospieren sollte und er zu spät kam. Ich wusste also nicht, wer er war.
    Ich hab ihn von weitem gesehen und auf einmal stand er dann hinter mir und hat sich als Teamleiter geOutet. mein Gedanke war halt schade, Naja was soll’s.
    Später an dem Tag kam er aus dem Büro einer Kollegin und ging zu seinem Büro (Richtung von mir weg). Auf dem Weg drehte er sich zu mir um und zwinkerte mir zu. Ich war irritiert und habe mir nichts dabei gedacht.

    Mittlerweile zwinkert er mir täglich mehrfach auf dem Gang zu, grinst breit und kriegt kein privates Wort bei mir raus. Schaut dann sogar auf den Boden. Geht es um fachliche Dinge kann er mit mir reden. Jedoch sobald das Thema durch ist und er noch kurz auf zb Unterlagen oder schreiben von mir warten soll, tritt betretenes Schweigen ein. Er sieht mich dann kaum noch an, obwohl er mir vorher nur in die Augen geschaut hat, nicht mal nur ins Gesicht. Das sind dann sehr intensive Blicke, aber evtl. bilde ich mir das auch nur ein..
    das Spielchen geht nun seit Wochen so. Ich habe dann versucht ihn zu ignorieren, woraufhin er die nächsten Tage sehr schlechte Laune hatte (hat wahrscheinlich nichts mit mir zu tun, dachte ich mir). Habe dann versucht ein Gespräch mit IHK zu führen, was seine Laune verbessert hat, jedoch auch immer wieder sehr ins stocken geraten ist.

    Ich weiss von ihm, dass er ein Kind hat. Eine Freundin oder Frau hat er nie erwähnt, nur sein Kind. Von meinen Kollegen ist auch nichts dazu rauszubekommen.

    Ich weiß nicht, was ich von der Situation halten soll. Und auch nicht, wie ich mich verhalten soll.

    Liebe Grüße

    Nici

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Nici,

      der Typ verhält sich doch ziemlich seltsam und es ist gar nicht möglich einzuschätzen, was da wirklich los ist. Wenn Sie wirklich was von ihm wollen, dann sollten Sie versuchen, sich ihn mal auf einen Kaffee zu schnappen – vielleicht finden Sie dann ein bisschen mehr heraus. Wenn er mitkommt ist das zumindest ein gutes Zeichen.

      Ich drücke die Daumen,

      Ihr Dr. K

  7. Lily sagt:

    Hallo Dr. Konrad,

    seit 1 Jahr gibt es einen Studenten an meiner Fakultät der mir jedes mal „hi“ sagt und lächelt wenn wir uns begegnen, einmal hat er sogar gewunken! Ich war anfangs verunsichert, aber das erste mal als wir uns sahen ( vor 1 1/2 Jahren) starrte er mich ununterbrochen an und auch jetzt guckt er nach. Doch er hat mich nie angesprochen. Vor 2 Wochen habe ich sein Profil auf Facebook entdeckt und ihm geschrieben, er hat immer geantwortet . Er hat mich seither nicht mehr angeschrieben und ich würde mich wie eine Klette fühlen wenn ich dauernd schreiben würde. Außerdem haben wir uns seit dem Facebook Chat nicht mehr gesehen an der Uni. Hat er denn noch Interesse?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Lily,

      wie immer gilt: wenn ein Mann wirklich Interesse hat, dann meldet er sich eher zu viel als zu wenig. Bei Ihnen verhält er sich relativ harmlos und nur halb-motiviert. Wenn Sie ihn irgendwie haben wollen, dann machen Sie ein Treffen aus und sehen, ob Sie sich überhaupt mit ihm unterhalten können und ob die Chemie stimmt. Dann schauen wir weiter.

      Gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  8. Dilemma sagt:

    Guten Tag Herr Konrad,

    Ich habe beruflich einen Mann kennengelernt.
    Im Verlauf der zusammen Arbeit sprach er mich darauf an dass ich mit ihm
    flirte bis zu diesem Zeitpunkt war mir dies nicht bewusst.
    Ich hab daraufhin nichts erwidert.
    Da er mir zu verstehen gegeben hat dass wir nur eine professionelle Beziehung haben sprich rein beruflich und dass flirten wäre ein netter Zeitvertreib.
    Soweit so gut damit war aus meiner Sicht alles geklärt.
    Nach zwei Monaten war die Arbeitsbeziehung zuende im Gespräch sprach er mich nochmal sehr indirekt darauf an dass er das Gefühl habe dass ich mir eine Freundschaft bzw. eine Beziehung mit ihm wünsche.
    Auch darauf ging ich nicht näher ein weil ich in der Situation nicht wusste was ich erwidern soll.
    zum Schluss sagte er mir dass er mich mag und erwähnte auch indirekt dass er der schüchterne Typ Mann beim flirten sei.
    Die Frage die sich mir stellt ob ich nochmals ein Gespräch mit ihm führen sollte ich bin ein Mensch der direkte aussagen brauch und mit solchen Äußerungen nicht zurecht kommt. Zudem muss ich zugeben dass er in meinen Augen ein attraktiver Mann ist. Wenn seine Augen leuchten und dann dieses verlegene grinsen im Gesicht da kann man ihm nicht wieder stehen ich würde ihm schon gern mitteilen was ich über ihn denke und dass er mir sympathisch ist aber ich bin blockiert.
    wie kann ich seine Äußerungen deuten?
    LG

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe „Dilemma“,

      also das ist doch schon sehr eindeutig: Sie werden angeflirtet und mehrfach haben Sie Zeichen von Interesse erhalten. Dann hat er auch noch gesagt „ich bin schüchtern“ … wenn Sie ihn also interessant finden, dann haben Sie doch schon den Plan von ihm vorgezeichnet bekommen: Sie müssen aktiv werden, weil er sich nicht traut, und auch weil er keine eindeutigen Signale von Ihnen zurück erhält. Auf geht’s!

      Viele Grüße und gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  9. Träumerin sagt:

    Guten Abend Herr Konrad,

    ich habe folgendes Problem es gibt da einen Mann den ich täglich, wenn ich Schule habe, in der Ubahn sehe. Ich merke auch wie er mich immer anschaut, und ich schaue Ihn auch an wenn es sich ergibt (die Ubahn ist ja immer recht voll). Vorgestern haben wir uns etwas länger in die Augen geschaut und das hat gleich in mir was ausgelöst. Aber ich traue mich einfach nicht Ihn anzusprechen. Das geht jetzt schon seit letztes Jahr September so. Ich weiß nicht wie ich Ihn ansprechen soll und überhaupt. Ich habe da dann auch immer so gewisse zweifel ob er überhaupt Interesse hat. Wir kennen uns ja leider nicht Persönlcih, nur vom sehen. Was kann ich da tun?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Träumerin,

      die Zweifel bekommen Sie von Ihrem Gehirn vorgegaukelt, da es Sie in Sicherheit wägen will und nicht möchte dass sie ein Risiko eingehen. Da der Typ sich offensichtlich nicht traut, Sie anzusprechen, müssen SIE da in Aktion treten und einfach mal mit einem Lächeln „Guten Morgen!“ sagen. Und da darf man gerne was völlig belangloses (Wetter, viele Leute usw.) ranhängen und ein Gespräch beginnen.

      Ich drücke die Daumen,

      Dr. K

  10. Sylvia sagt:

    Vielen Dank Herr Dr. Konrad,
    Ich habe meinen Mut zusammengenommen, ihm nochmal geschrieben und schöne Weihnachten gewünscht, und einen direkten Termin vorgeschlagen. Ich war etwas enttäuscht, weil die Kinder ja nur alle zwei Wochen am WE bei ihm sind, sodass ich schon dachte, ein paar Minuten zum Schreiben sollten doch sein, wenn er das denn möchte. Aber wie gesagt, es lag es nicht in meiner Absicht ihn vorzuverurteilen und gleich alles abzuhaken. Nun werde ich sehen, ob er antwortet.
    Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Zeit & für Ihre Antwort und wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

  11. Sylvia sagt:

    Sehr geehrter Herr Konrad,

    vor ca. 3 Wochen war ich mit Freunden aus. Dort traf ich eine gute Freundin, die ebenfalls mit Freunden und Arbeitskollegen dort war. Einer ihrer Begleiter weckte mein Interesse, ich traute mich jedoch nicht, ihn anzusprechen. Meine Freundin schrieb in den darauffolgenden Tagen mit ihm, er schien nicht abgeneigt zu sein und war einverstanden, dass ich seine Handynummer bekomme. Ich nahm meinen Mut zusammen und schrieb ihm eine SMS. Ich shrieb, dass er bei mir einen sympathischen Eindruck hinterlassen hat und fragte ihn, ob wir mal einen Kaffee zusammen trinken gehen. Einige Tage später schrieb er, entschuldigte sich, dass er sich jetzt erst melde und die Weihnachtszeit immer sehr stressig und hektisch für ihn sei.(er hat aus seiner gescheiterten Beziehung drei Kinder und hat einen täglichen Arbeitsweg von 40km pro Strecke) aber wir uns gern mal auf einen Kaffee treffen können. Ich schrieb ihm zwei Tage später, dass ich flexibel bin, da ich Urlaub habe und er mal schauen soll, wann’s bei ihm passt (ich wollte ihn nicht zusätzlich stressen). Seitdem sind nun 9Tage vergangen und er hat noch nicht geantwortet. Nun bin ich verunsichert, ober überhaupt Interesse hat oder wirklich so gestresst ist, dass er nicht zurückschreibt. Meine Freundin sagt, er ist eigentlich sehr ehrlich und wenn er kein Interesse hätte, dies auch gesagt hätte. Soll ich ihm nochmal schreiben (schöne Weihnachten wünschen…) oder nicht? Für mich war es auch eine Überwindung Kontakt aufzunehmen, schließlich schreibe ich nicht nur mal so „fremde“ Männer an. Vielen Dank im Voraus

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sylvia,

      natürlich sollten Sie da nochmal schreiben. Eine SMS genügt nicht, um jemanden total zu motivieren, sich zu treffen. Außerdem ist ja Weihnachten und wenn er wirklich drei Kinder hat, dann ist das keine spaßige Angelegenheit – da denkt er bestimmt kaum an Kaffeetrinken. ;-)

      Frohes Fest,

      Ihr Dr. K

  12. Studentin sagt:

    Lieber Herr Konrad,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe das Gefühl, dass ich ungewollt etwas Desinteresse vermittelt habe. Seitdem sind die Blicke weniger geworden.. Was kann ich tun, um seine Aufmerksamkeit auf mich zuziehen. Kann ich mich noch rückwirkend für die nette Geste, an seinem Arbeitsplatz arbeiten zu dürfen, bedanken. Und dabei freundlich lächeln?! :) er gefällt mit schön sehr und ich möchte die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, einen tollen Mann kennenzulernen. Was halten Sie davon, dass ich mich in der Bibliothek neben ihn setze. Ich finde das schon sehr initiativ, aber ich kann mir vorstellen, das zu machen.. Würde aber gerne wissen, ob das vllt nicht zu plump ist! Über eine Rückmeldung Würde ich mich sehr freuen, Herr Konrad! Ich freue mich schon auf Ihre Antwort, selbst bin ich sehr ratlos und unentschlossen!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Studentin,

      Sie dürfen sich da gerne bedanken – dann reden Sie nämlich endlich mal mit ihm. Nur neben ihn hinsetzen ist ein bisschen wenig, denn dann tut er wieder nichts. ;-)

      Unentschlossen ist verboten! ;-)

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  13. basti sagt:

    Guten Tag,
    Ich leide sehr darunter.
    Egal ob eine Frau mich anschaut, anstarrt oder sogar anlächelt, ich schaffe es einfach nicht über meinen Schatten zu springen.
    Wenn sie mich dann ein zweites mal anschauen kann ich förmlich ihre Gedanken lesen. „Hast du kein Intresse?“ und ich schaue dann immer direkt auf den Boden.
    Immer das gleiche.Ich habe keine Ahnung woher diese Angst kommt.Ich hatte nie traumatische Erlebnisse gehabt oder sonstiges. Ich bekomme kein Wort raus. Ständig Schweißausbrüche oder Herzrasen.
    Selbst auf ner Arbeitsstelle.
    1 Jahr lang, 3 Werktage die Woche. Permanent bettelt sie mit ihrem Blick darum, dass ich sie anspreche. Aber je näher sie kommt, desto mehr Angst bekomme ich.

    Bitte um Rat. Bin echt verzweifelt.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber Basti,

      es gibt KEINEN anderen Weg, eine solche Angst zu überwinden, als die Sache zu TUN! Es gibt weder Tricks noch Abkürzungen. Es gibt aber ein ganz tolles Buch, das Ihnen helfen kann, Ängste zu überwinden. Leider nur auf Englisch, aber das ist nicht zu schwer geschrieben: Susan Jeffers – Feel the Fear and Do It Anyway

      Sie sind mit dieser Angst nicht allein – denn das haben nahezu alle Männer. Der eine mehr, der andere weniger. Also – auf geht’s! :-)

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  14. Studentin sagt:

    Hallo Herr Konrad,
    ich brauche Ihren Rat. Ich studiere an der Uni, hab bald Prüfungen, weswegen ich seit einiger Zeit oft an der Unibib bin. Vor einigen Monaten bemerkte ich einen Kommilitonen dort in der Bib, der sich nach mir umdrehte..auch meine Freundin hat ein anderes Mal gesehen, dass er mich ansieht. Das liegt etwa 5 monate oder so zurück und seitdem hatte ich ihn nicht wiedergesehen…wir studieren an unterschiedlichen Fakultäten, sehen uns nur an der Unibib. Als ich vor einigen Wochen hinging, um zu lernen, sah ich das die PCs alle besetzt sind, weswegen ich warten wollte, bis etwas frei wird. Vor mir warteten noch zwei andere Kommilitoninnen… Als ich kurz aufsah, sah ich ihn seit langer zwit endlich wieder, er sah mich an kam auf mich zu. Er sagte mir, ich könne an seinem Platz arbeiten, wenn ich möchte. Er müsse sowieso kurz weg. In dem Moment sah ich dass ein Platz frei wurde, ich bedankte mich also bei ihm und sagte, dass ein anderer Platz gerade geräumt wird und ich mich dahin setzn kann. Er bestand allerdings darauf, und begleitete mich zu seinem platz, räumte seine Sachen weg und wollte gehen, da fragte er mich, wie lange ich bleiben möchte..ich sagte, das wisse ich nicht, aber es könnte wohl etwas dauern und ich würde mir einen Platz schon suchen, wenn er zurück ist (dachte er möchte darauh hinaus), er fragte, ob er seinen Laptop dalassen kann, er würde in ‚ner dreiviertelstunde zurück sein, ich sagte, das könne er gerne tun. Also lernte ich an seinem Arbeitsplatz, nach einer halben std kam er zurück, er sagte, ich kann ruhig weiterarbeiten, er nahm sich einen stuhl setzte sich neben mich und er sagte, er würde dann an seinem laptop arbeiten. Als er mir aber entgegen kam, kam er mit einem unheimlich charmanten Lächeln. Jedefalls setzte er sich neben mich, mir war das unangenehm, ich hatte das gefühl ich halte ihn von seiner arbeit ab..also sah ich mich die ganze zeit um, bis etwa frei wurde und als das dann der fall war, nahm ich meine sachen und setzte mich an den freien platz. Ihm sagte ich, er könne jetzt weiterarbeiten, und dann bedankte ich mich… Später als ich gin verabschiedete ich mich und mehr ist dann nicht passiert.. die letzten mal, als ich ihn sah, grüßte er mich von sich aus, ich bin aber immer so reserviert..kann das nicht deuten, ob er interessiert ist oder einfach nur nett war..ich hab aber beobachtet, dass er seinen Platz nur mir anbot, als andere Mädels auf einen PC warteten, schien ihm das egal zu sein. Was meinen Sie? Könnte da Interesse sein? Wie schffe ich es, dass er mich anspricht? Wenn wir uns sehen, lächelt er mich an, :)) aber mehr kommt einfach nicht. Er gefällt mir sehr? Glauben sie, er ist interessiert, meine Freundinnen gehen schon davon aus, ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Ich möchte ihn kennenlernen, bin aber so schüchtern!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Studentin,

      es ist natürlich sehr schwer zu sagen, ob dieser Typ Interesse an Ihnen hat, aber es sieht schon ein bisschen so aus. Wenn er Sie nicht anspricht, dann kann es schon sein, dass er genauso unsicher über Ihr Interesse an ihm ist, wie umgekehrt und er sich einfach nicht traut. D.h. hier müssen Sie einfach ein bisschen aktiver werden und ihn mal anhalten, kurz unterhalten – einfach nett und freundlich reden, dann wird ganz schnell klar, ob da mehr passieren kann, oder nicht.

      Auf geht’s! :-)

      Viel Glück,

      Ihr Dr. K

  15. Anna sagt:

    Guten Tag

    Seit längerer Zeit bemerke ich, dass mich jemand anschaut. Wir sehen uns regelmässig, sind aber nie alleine, sondern mit der Familie und Bekannten. Daher ist die Situation etwas schwieriger… Er schaut mich oft an, lächelt aber nicht. Ich schaue zurück, aber nicht lange, eigentlich nur um zu signalisieren, dass ich das gemerkt habe. Ich merke auch, dass eine Bezugsperson von ihm oft versucht sich mich anzunähern bzw. Gespräche mit mir einzugehen. Die ganze Situation ist für mich etwas schwierig, weil ich weiss, dass ich angeschaut bzw. beobachtet werde. Ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll. Geraten wird ja, dass man lächelt, um zu signalisieren, dass auch Interesse meinerseits da ist, aber ich bin nicht diejenige, die diesen Schritt machen möchte. Ich würde ein Lächeln erwidern, wenn von seiner Seite her ein Lächeln kommt, andersherum finde ich es umgekehrt. Das Ganze geht schon lange so, es ist aber bei den gleichen Blicken geblieben. Ich finde das Ganze etwas speziell, wenn man sich über so lange Zeit regelmässig anschaut… Beide wissen voneinander, aber es kommt nicht zum nächsten Schritt. Andererseits finde ich es gut von ihm, wenn er sich Zeit lässt die Situation bzw. mich zunächst nur beobachtet. In manchen Situationen ist es halt für mich schwierig, wenn ich weiss, dass er da ist, das macht mich manchmal ein wenig nervös. Was meinen Sie zu diesem Verhalten? Was sollte ich tun? Ich danke im Voraus für Ihre Rückmeldung.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Anna,

      tja, da schauen sich zwei an und lächeln nicht. Einer muss den ersten Schritt machen – er ist das offensichtlich nicht, also: Lächeln, „Hallo!“ sagen und schauen was passiert. So einfach ist das! ;-)

      Gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  16. Taylor sagt:

    Genau das habe ich auch gedacht! Ich bin gestern nochmal hin, obwohl ich eigentlich keine Zeit hatte. Ich wollte ihn ansprechen, allerdings war er leider nicht da. Ich musste ganz dringend zur Uni und hab meine Schwester hingeschickt die einem Kollegen ein Zettelchen mit einer kurzen Nachricht und meiner Nummer geben soll. Er sollte den dann an den Richtigen weitergeben. Ob er das aber macht werde ich wohl nie wissen. Bisher hat er sich noch nicht gemeldet… Da bleibt nur abwarten und Tee trinken.

  17. Taylor sagt:

    Hallo, habe eben Ihre Seite entdeckt und bräuchte auch mal einen neutralen Rat! Vor ca. 2 Wochen habe ich bei einer Gerichtsverhandlung (war Zuschauerin, da Studentin) einen Polizisten gesehen der mir sofort gefallen hat. Mir ist aufgefallen dass er mich von Anfang an häufig angeschaut hat. Ich ihn natürlich auch, aber nur wenn ich das Gefühl hatte, dass er es nicht bemerkt. Unsere Blicke haben sich öfters auch mal getroffen. Ich habe mich nicht getraut ihn anzusprechen weil seine ganzen Kollegen dabei waren und weil Polizisten im Dienst keine privaten Dinge rausgeben dürfen. Bin vor einigen Tagen dann nochmal zur gleichen Verhandlung und es war wieder das gleiche Spiel. Er schaut ständig, war in meiner Nähe/Blickfeld. Habe einen guten Kommilitonen mitgenommen der mir bestätigt dass ich mir die Blicke des Polizisten nicht einbilde (Ich hatte die Befürchtung dass ich zu viel interpretiere und mich demnach blamiere wenn ich ihn anspreche). Er hat mir das Ganze aber nur bestätigt.
    Meinen Sie er hat Interesse oder bilde ich mir das nur ein? Ich würde ihn sehr gerne kennenlernen aber habe jetzt nicht mehr die Möglichkeit zum Gericht zu kommen. Mein Kommilitone hat mir deshalb das Angebot gemacht, für mich zum nächsten Prozesstag zu gehen und dem Polizisten einen Zettel mit kurzer Nachricht + meiner Nummer zu geben. Was halten Sie davon?
    Lg :-)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Taylor,

      natürlich ist es schwer aus einem reinen Angeschautwerden Interesse herauszulesen. Vielleicht hat der Polizist ja gemerkt, dass er angeschaut wird, überlegt, ob Sie nicht als mögliche Täterin mit schlechten Gewissen immer in die Richtung Polizei geschaut haben, und dann immer wieder zu Ihnen geschaut, um zu überprüfen, ob Sie auch noch schauen. ;-)

      Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass er auch Interesse hat. Das mit dem Zettel ist völlig in Ordnung und kann sogar funktionieren – probieren Sie das einfach mal.

      Gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  18. Ana sagt:

    Guten Tag

    Ich nehme an, dass lange Männerblicke zeigen, dass Interesse da ist. Es gibt da jemanden, bei dem ich bemerkt habe, dass er mich anschaut. Wir sehen uns nicht oft, in letzter Zeit wöchentlich bis alle zwei Wochen oder seltener. Das erste Mal habe ich das an einer Veranstaltung gemerkt. Wir sassen uns schräg gegenüber und er hat sehr oft zu mir rübergeschaut, ich war fast ein wenig erschrocken, das ist mir noch nie so passiert. Fast jedes Mal als ich rübergeschaut habe, sah er mich an. Eine nahestehende Person hat das auch gemerkt und gemeint, dass er nicht die Augen von mir gelassen hat, das hat sie an zwei Tagen gemerkt, auch an einem anderen Tag, hat es mir aber erst nach dem zweiten Mal gesagt. Seither schaut er immer rüber, wenn wir uns sehen. Mir ist auch schon aufgefallen, dass er z.B. nach der Veranstaltung schaut, wo ich bin. Das ist etwas komisch, wenn ich das sehe… Ich schaue ihn zwar an, aber halt kurz. Ich weiss , dass er schaut und schaue ihn an, um zu signalisieren, dass ich das gemerkt habe und dass weiss er mittlerweile sicher. Wie deuten Sie diese Situation? Ich kenne diese Person nicht bzw. kenne nur seinen Bekanntenkreis (aber nur flüchtig), die Person ist mir eigentlich sehr sympathisch…
    Danke für eine Rückmeldung.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Ana,

      das ist mal wieder ein typisch „moderner“ Mann, der sich nicht traut eine Frau anzusprechen. (Oder in sehr seltenen Ausnahmen: ein totaler Psycho) Ihre Aufgabe (weil er Ihnen ja sehr sympathisch ist): Ihn ansprechen! Gleich beim nächsten Treffen. Ganz nett und locker und gleich die komische Sache ansprechen: „Ich habe gemerkt, dass Du mich oft angeschaut hast – und da Du Dich nicht traust, mich anzusprechen, muss ich das einfach übernehmen. Hallo, ich bin Ana!“ Alles mit einem Lächeln servieren und eine nette Interaktion erwarten. Fertig.

      Ich drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

  19. Karina sagt:

    Schönen Tag, Herr Dr. Konrad,
    mittlerweile habe ich (ich bin die mit dem netten Nachbarn bzw. Eine von Vielen, welche auch einen haben :-)! Ich bekam noch keine Antwort auf meine letzte Mail, aber die Lage hat sich dramatisch :-) verändert! Ich bekam dann also am 3. Tag doch eine und wirklich sehr nette Antwort hinsichtlich meines Zettels an seinem Auto in der Tiefgarage: „Hallo xxxxx, ganz lieben Dank für die nette Nachricht!
    Es ist allerdings so, dass ich mich z.Zt. in einer Beziehung befinde. Wir sehen uns
    zwar nicht sehr oft, aber ich fürchte Kaffee trinken mit anderen hübschen Frauen würde ihr nicht gefallen. Ganz liebe Grüße, xxxxxx.
    Was meinen Sie, ist mit „zur Zeit“ gemeint? Ein Hoffnungsschimmer, um mich warm zu halten? Mit viel Phantasie lese ich in seinen Zeilen dies oder jenes heraus…! Nun ja, dazu hat er ja immerhin über 2 Tage gebraucht ;-)! Würde mich interessieren, was Sie dazu meinen so als Mann! Vielen Dank :-)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Karina,

      also als Mann meine ich, dass hier ein Mann eine nette Absage an eine Frau ausgeteilt hat – natürlich mit der Option in der Zukunft, wenn da mal mit der festen Freundin Schluss ist, noch ein Eisen im Feuer zu haben. Als Dating- und Beziehungsexperte schließe ich mich meiner Männermeinung völlig an. ;-)

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  20. Karina sagt:

    Hallo Dr. Konrad,
    ich brauche einen Rat! Ich habe einen Nachbarn, der mir sehr gut gefällt. Er wohnt noch nicht all zu lang hier! Wir haben uns schon des Öfteren in unserer Tiefgarage gesehen und er schaute mich immer sehr verdutzt, begeistert und intensiv an (meine Interpretation) und ich lachte ihn immer sehr offen und strahlend an. Da ich einen alten Hund habe, der nicht mehr die Treppen übers Treppenhaus bewältigen kann, gehe ich stets durch die Tiefgarage zum Gassi-Gang. Als ich einmal zurückkam und zum Tiefgaragentor ging, kam er aus seinem Hauseingang und stellte sich neben mich vor das Tiefgaragentor, um auch hinunter zu gehen (Er könnte einfacher über sein Treppenhaus in die Tiefgarage gelangen…-). Wir beide schwiegen und gingen nebeneinander hinunter. Ich sah ihn danach noch öfters und wir grüßten uns auch immer und ich lachte stets. Ich habe nun von meinen Hausmeistern erfahren, wie er heisst und wo er genau wohnt etc., um erst einmal auszuschließen, dass er nicht verheiratet ist. Er wohnt alleine! Anhand seines Names versuchte ich erst einmal, etwas über ihn heraus zu finden, da er erst Nachmittags wegfährt und spät Abends wieder heim kommt, bevor ich ihm einem Zettel an sein Auto hänge. Nun, er ist Architekt und nicht wie ich vermutete, Koch (weg. der Arbeitszeiten). Da ich ihn nun 3 Wochen nicht mehr sah und es nicht dem seltenen Zufall überlassen wollte, dass wir uns einmal nicht nur von Autoscheibe zu Autoscheibe sehen (könnte ja Monate dauern), beschloss ich nun, ihm einen Zettel unter seine Scheibenwischer zu stecken: „Ich find Sie nett! Vielleicht mal Lust auf einen Kaffee? Gruß Karina, Tiefgarage: XX-xx-xx, Mobil: xxxxx und dann Datum!“.
    Nun sind 2 Tage vergangen und keine Reaktion. Ich traue mich nun nicht mehr mit dem Hund druch die Tiefgarage, weil es mir so peinlich ist! Wie soll ich nun reagieren? Oder braucht ein Mann so lange, um auf so einen netten Zettel zu reagieren? Oder war mein Zettel plump, billig oder peinlich? Ich bin 52 Jahre alt,sehe aber wesentlich jünger aus, bin attraktiv und er schätzungsweise Ende 50 und was soll ich sagen, sehr attraktiv :-). Würde es nicht der Höflichkeit halber bzw. aufgrund Nachbarschaft zu erwarten sein, einfach, und wenn nur per sms, eine nette Rückmeldung zu bekommen, und sei es, dass er einfach schreibt, er sein kein Single etc.! Trau mich echt nicht mehr ausser Haus :-). Was mach ich nur, wenn wir uns begegnen und er keine Antwort für nötig hielt? Ich bin auch oft spät abends noch mit dem Hund vor der Tür. Sollte er da gerade heimkommen, denkt er womöglich, ich will ihm auflauern? Nein, möchte mich nun eher verstecken….. :-)! Wäre sehr nett, wenn Sie mir Ihren Eindruck sagen würden, ob mein Zettel vielleicht billig wirkte. Aber ihn anzusprechen traute ich mich nicht. Muss aber dazu sagen, als ich den Zettel in der Tiefgarage an sein Auto machte, starb ich tausend Tode :-). Vielen Danf für eine Antwort :-)

  21. Conny sagt:

    Hallo Dr. Konrad,
    ich bekomme einen bestimmten Mann einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich weiß wo er wohnt und welches Auto er fährt, aber nicht mal seinen Name bekomme ich raus, da an dem Haus mehrere Klingeln sind. Ich arbeite seit 2 Monaten in der Nähe seines Wohnhauses und seitdem sehe ich ihn manchmal fast täglich da vorbei fahren. Er ist mir in dieser Zeit auch schon 2 mal beim Einkaufen begegnet. Leider war ich in dem Moment so verlegen, dass ich mich wegdrehte. Kurz gesagt er kennt mich nicht und ich beobachte ihn heimlich und möchte ihn gerne kennen lernen, weiß aber nicht was ich tun kann, da ich ja nicht mal seinen Namen kenne. Ich dachte schon dran, ihm meine Handynummer unter den Scheibenwischer zu klemmen. Was denken Sie, würde ein Mann darauf aus Neugier reagieren oder schreckt es eher ab? Ich weiß aber nicht, wie ich sonst den Kontakt zu ihm herstellen könnte…

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Conny,

      probieren Sie das mal mit dem Zettel unter dem Scheibenwischer – Nummer, Vorname, Herzchen. Vielleicht wird er neugierig.

      Ansonsten könnten Sie ihn ja beim Einkaufen „zufällig“ anrempeln und nett lächeln, ein Gespräch anfangen etc. … oder irgendwo auf der Straße. Sein Sie aktiv und probieren ein bisschen herum.

      Da er noch GAR nicht weiß, dass es Sie gibt, müssen Sie hier die ersten Schritte gehen. :-)

      Ich drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

  22. dodo sagt:

    Hallo! :)
    Ich brauchte Hilfe …
    Vor 3 Monaten war ich in einer Beziehung..in der Zeit hat eine bekannte mich mit ihrem Arbeitskollegen verkuppeln Wolken ( falls aus unserer Beziehung nichts dauerhaftes wird ..:P)
    Sie zeigte dem jungen Mann ein Bild von mir und sagte wir würden gut zueinander passen / Vegetarier../ Er sagte darauf :“bin dabei “ so in etwa.kurz darauf trennte ich mich ..vor ein paar Wochen sprach ich ihn das erste mal an ..er hatte eine aufrechte korperhaltung und stand zu mir gerichtet..(positiv?):)
    Ich habe ihn auch ein bis zweimal erwischt wie er hinter Containern mich ansah ..X)
    In fb sind wir miteinander befreundet . Ich sehe ihn Ca ein mal in der Woche wenn ich meine bekannte abhole..er ist seit dem ansprechen ,al ich zum Beispiel ihm den rücken zu gewannt hatte einfach an mir vorbei gelaufen ohne etwas zu sagen :(
    Aber vor einer Woche sah ich ihn zufällig mit sinem Bruder in der Stadt..er zögerte und lachte mich an ^^ ich ebenfalls..als er jedoch weiter lief ,drehte sich sein Bruder um und sah mich an ,als ich seinen Blick erwiderte ,sah er “ unauffällig“ weiter..kann es sein das ER etwas zu sinem Bruder über mich sagte ?:)
    Da wir seit wir in fb befreundet sind nich nicht miteinander geschrieben hatten , habe ich ihn angeschrieben ,da ich meinte ihn gesehen zu haben ..:P er antwortete am nächsten Tag ,sehr bett und lustig :) wir schrieben und er hortevnach Ca halben Stunde auf mir zu schreiben und antwortete mir nicht mehr bis zum nächsten Tag :) ich habe ihm nicht gleich zurück geschrieben ( erst nachner Stunde) da war er aber nicht mehr Online ..er ist glaub ich immer zu einer bestimmten Zeit Online ..kann es deshalb sein das er mir nicht immer sofort zurück schreibg oder findet er es einfach nicht so wichtig..( man bedenke wir schreiben seit 2 Tagen :P )
    Achja ein paar Tipps was und wie ich schreiben bzw sagen soll waren nett danke <3

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Dodo,

      mein einziger Tipp: Treffen vorschlagen, aktiv werden! :-) „Wird Zeit, dass wir uns mal auf einen Kaffee treffen!“ Fertig!

      Gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  23. Zana sagt:

    Guten Tag
    Ich habe eine Frage bezüglich der Deutung des Blickkontakts. Ich werde öfters von jemandem angeschaut, aber sobald ich das bemerke, schaut er weg. Nachdem ich das gemerkt habe, versuche ich ihn nicht anzuschauen, da ich nicht aufdringlich sein will, falls doch nichts ist. Ich habe aber gemerkt, dass er den Blickkontakt sucht. Mich anschaut, wenn ich an ihm vorbeilaufe oder aber auch direkt mir den Blick zuwendet, auch wenn ich z.B. schräg hinter ihm sitze und er sich ein wenig umdrehen muss. Was soll ich tun? Ich bin nicht diejenige, die ihn ansprechen oder anlächeln würde. Dafür bin ich zu schüchtern. Auch möchte ich nicht aufdringlich sein. Aber ich meine, dass es nicht zufällige Blicke sind. Und ich kriege diese Blicke nicht mehr aus dem Kopf… Seine Blicke sind, wie gesagt, kurz, aber meiner Meinung nach fixiert, er lächelt aber nicht. Ich traue mich nicht ein wenig zu lächeln und die Reaktion abzuwarten. Vielleicht ist er ja schüchtern… Das bin ich aber auch.
    Vielen Dank im Voraus für eine rasche Rückmeldung. Das beschäftigt mich wirklich sehr.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Zana,

      wenn Sie wirklich Interesse haben, dann müssen Sie da schon aktiver werden. Wenn Sie nicht einmal ein Lächeln hinkriegen, dann weiß dieser Mann auch nicht, dass Sie Interesse haben, sondern fühlt sich nur komisch angeschaut und verunsichert.

      Auf geht’s: Lächeln und „Hallo!“ sagen! Fertig! :-)

      Dr. K

  24. chantal sagt:

    hi :)
    Also ich habe sehr Interesse an meinem Nachbar also er wohnt seit ca. 4 Monaten im selben Haus.
    Er schaut mir immer solange in die Augen bis er an mir vorbei ist oder lächelt mich ganz unauffällig an.
    Ich zeige ihm eindeutig das ich interessiert bin aber es kommt nichts.
    Nun hab ich ihn bei Facebook gefunden weis nur nicht ob ich ihn anschreiben soll oder direkt ansprechen soll und bei beidem wie ?!!!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Chantal,

      ja, wenn Sie Interesse haben: Ansprechen. Egal ob Facebook oder „live“: Ein „Hey, wie geht’s?“ langt da schon. :-)

      Gutes Gelingen,
      Dr. K

  25. Lady M. sagt:

    Sehr geehrter Herr Konrad,

    auch ich suche nach Antworten und hoffe Sie können mir ein wenig helfen in die Gedankenwelt eines Mannes einzutauchen.

    Ich bin 41, er 43 Jahre alt. Er hat sich nach 20 Jahren von seiner Frau getrennt und genießt seit ca. 1,5 Jahren sein Single-Leben. Seit 6 Monaten flirtet er mich an, taucht aber auch immer wieder mit anderen Frauen auf. Also scheint es ihm nicht an Selbstbewusstsein zu mangeln. Er sieht zudem recht gut aus und die Damen scharren sich um ihn. Im Dezember 13 hat er mich über FB geaddet aber nie was geschrieben. Er suchte eher den direkten Kontakt da wir uns fast jedes Wochenende in einer Bar sehen. Vor 4 Wochen hat er mich versucht zu küssen, aber das timing war miserabel und ich habe ihn zurück gewiesen. Eine Woche später haben wir so getan als wäre nie was passiert. Er flirtete wieder mit anderen Frauen, ich mit anderen Männern. Das konnte ich aber nicht auf mir sitzen lassen und ich habe ihn über Facebook angemailt. Mehr als oberflächliches bla bla kam aber nicht bei rum. Wochenends haben wir uns dann wieder gesehen und zufällig beide gleichzeitig gezahlt. Wir sind dann nochmal gemeinsam weiter gezogen und es kam zum ersten Kuss und zum zweiten, dritten etc. Als ich ihm anbot ihn mit dem Taxi zu Hause abzusetzen hat er aber abgelehnt. Danach war wieder Funkstille. Einzig der Spruch von seinem Freund, von wegen was ich mit ihm gemacht hätte hat mir signalisiert, dass er darüber gesprochen hat. Aber keine Reaktion seinerseits. Wenn wir uns sehen, gehen wir uns beide aus dem Weg und beim Verabschieden umarmen wir uns meist länger als nötig. Ich wirke ziemlich selbstbewusst und als „starke“ Frau aber das tut er auch (eben männlich). Nun hatte ich die Schnauze voll und habe ihn Donnerstag angemailt ob wir freitags den ersten Wein gemeinsam trinken wollten. Er antwortete, dass er das gerne machen würde aber bereits verabredet sei und meinte vielleicht nächste Woche. Ich habe zugestimmt. Gestern Abend kommt er dann in weiblicher Begleitung in die Bar. Ich war schon etwas sprachlos aber andererseits ist er ja Single und kann tun und lassen was er will. Jetzt aber meine Frage:
    Ich hatte ihm geschrieben, dass wir uns ja die Woche nochmal kurz schließen können wegen dem Wochenende. Soll ich nach der Aktion jetzt warten ob er von sich aus kommt oder soll ich Donnerstag fragen ob es dabei bleibt? Ich kann ihn und das zwischen uns überhaupt nicht einschätzen… Von wegen Männer sind einfach gestrickt ;-)
    Viele Grüße Lady M.

  26. Rina sagt:

    Hallo Dr Konrad,
    inzwischen hat der Mann von selbst ein Treffen vorgeschlagen, aber es bleibt weiterhin komisch. Er distanziert sich teils von mir und dann vertraut er mir wieder sehr intime Dinge an und sagt er will mir helfen und für mich da sein, wenn ich mal Hilfe brauche. Erst dachte ich er sei unsicher, aber jetzt habe ich herausgefunden, dass er eine Freundin hat! Ich weiß jetzt gar nicht mehr was los ist, sieht er in mir eine Freundin, Kummerkastentante oder Schwester? Wieso will er mich denn treffen?
    Danke für Ihre Hilfe!
    Liebe Grüße
    Rina

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Rina,

      das ist natürlich sehr schwer zu sagen – und in solchen Fällen ist alles möglich: Er sucht eine neue Freundin, will ne Affäre, merkt nicht, dass er eigentlich die ganze Zeit flirtet, will am liebsten zwei Freundinnen gleichzeitig … wer weiß. Wenn Sie Interesse an ihm haben, dann bleiben Sie mal dran und beobachten, was da wirklich los ist und wie das mit Ihnen beiden so weitergeht.

      Ich drück die Daumen!!!

      Viele Grüße,

      Dr. K

  27. Stella sagt:

    Guten Abend Hr. Konrad
    Ich bin auf der Suche nach Informationen zu diesem Thema auf diesen Artikel gestossen. Seit einigen Wochen habe ich das Gefühl, dass mich ein Mitstudent beobachtet. An der Uni schaut er mir direkt in die Augen, wenn wir uns von weitem sehen. Ich habe das Gefühl wir würden uns in letzter Zeit öfters sehen, obwohl wir seit mehreren Jahren gemeinsam studieren. Ich kenne ihn nur vom Sehen. Geredet haben wir nie miteinander. Wir sind uns mal im Gang entgegengelaufen, ich bin dann zum Lift und wollte nach unten, bis der Lift kam, war er auch schon zurück und hat sich beeilt, sodass er auch noch in den Lift konnte. Das hat mich ein wenig verirrt, er hat kurz gelächelt und ich habe ebenfalls gegrüsst. An einem Mittag sassen wir zufällg an einem Tisch, aber nicht mit gemeinsamen Freunden und ich hatte das Gefühl, er hat mich öfters angeschaut. Vor einigen Tagen haben wir uns auf den Weg in den Hörsaal begegnet, er ist mit seinem Kollegen vor mir gelaufen, hat vor dem Eingang etwas in den Mülleimer geworfen, sodass wir beide fast gleichzeitig reingegangen sind. Er hat die Türe aufgehalten und bitteschön gesagt, ich konnte in diesem Moment nur ein leises Danke rausbringen. Da hat er mich zum zweiten Mal verwundert, da er nicht vor mir reingegangen ist und die Türe hinter sich aufgehalten hat, sondern aussen gestanden ist, so wie man es halt höflich tun sollte…
    Nun ja, ich weiss nicht, wie ich das alles deuten soll, er scheint ein sehr ernster, seriöser Typ, lächelt nicht viel. Ich möchte ihn aber nicht oft anschauen, um zu überprüfen, ob er mich anschaut, weil wenn es doch nichts ist, dann wäre das ein bisschen peinlich, daher versuche ich mir nichts anmerken zu lassen. Was raten Sie mir?
    Vielen Dank.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Stella,

      nach Ihrer Beschreibung sieht es so aus, dass er mindestens nett, freundlich und höflich ist. Ob da wirklich Interesse vorliegt, ist schwer zu beurteilen – vielleicht ist er ja immer so ein netter Typ – zu allen Leuten – und die Sache mit dem Fahrstuhl war vielleicht auch nicht mehr als ein Zufall.

      Wenn SIE hier aber Interesse haben, dann müssen Sie einfach ein bisschen mutiger werden und bei einer Gelegenheit locker mit ihm ein Gespräch beginnen. „Hi – bist Du auch gerade hier weil …“ Fertig.

      Viele Grüße und gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  28. Lia sagt:

    Also ich hätte auch mal eine Frage:

    Ein Junge ist auf meiner Schule, wir haben uns oft angeguckt. Schnell erfuhr ich dass dieser Typ der Klischee Macho sei. Ich hab viel Negatives über ihn gehört. Nach 2 Jahren habe ich mich überwunden ihm zu schreiben. Er tat so als ob er unerreichbar wäre. Es sei nicht einfach ihm zu gefallen.. was will er mir damit sagen ? dass sowieso keine chancen bei ihm habe ? oder will er sich nur aufspielen..

    Danach hat er mich noch intensiver angeguckt. Heute haben wir uns regelrecht angestarrt, früher konnte ich seinen Blicken nie lange stand halten aber heute erwiederte ich ihn bis zum Schluss. Zeigt er nun doch Interesse?

    Jetzt frage ich mich solle ich ihm nochmal schreiben oder nicht..

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Lia,

      naja, da hast Du wohl einen recht coolen Machotypen gefunden. Ich denke mal, dass der einfach mit dieser Masche erfolgreich bei Mädchen ist – sieht ja auch schon übermäßig frech und selbstbewusst aus, was schließlich sexy ist – und natürlich ist hinter dieser Masche einfach nur ein normaler Typ versteckt (vielleicht ein kleiner Psycho wegen diesem übertriebenen Selbstbewusstsein). Ob er wirklich Interesse hat, wird sich erst herausstellen, wenn Du da ein bisschen aktiver bist. Ich würde da gar nicht erst was schreiben, sondern ihn in der Schule anquatschen – genauso frech, oder noch mehr, wie er auch ist – und sehen was da zurück kommt.

      Viel Glück,
      Dein Dr. K

  29. Rina sagt:

    Hallo Dr Konrad,
    ich bin ehrlich gesagt total verunsichert. Ich habe einen Mann über den Job kennengelernt. Am Anfang hat er mich wenig beachtet, später kam er mehr auf mich zu. Bei einer Besprechung fing er an mit mir zu flirten, schaute mir lange in die Augen und grinste. Er beobachtete mich z.B. wenn ich den Raum verlasse und so. Wir schrieben mehrmals geschäftlich hin und her, wo er sich mal echt öffnete und ein paar private Details einbrachte und wo er dann wieder auch total kurzgebunden und distanziert war. Als ich eine Veranstaltung organisieren sollte, fragte er von sich aus ein paar Leute, ob sie mir helfen können, damit ich nicht soviel Stress hätte, weil ich noch Anfängerin bin. ich hatte ihn nie darum gebeten und fand das auch ganz lieb von ihm.
    Letzte Woche war ich kurz im Büro um ein paar Sachen zu holen. Er sprach mich sofort an, wie ich mit den Kollegen klarkomme, erzählte ein bisschen was über sich usw. Es war mindestens eine halbe Stunde, wo wir einfach nur über die Kollegen lästerten und er mir auch ein bisschen was über sich erzählte. Er sagte dabei immer, dass ich ihn vertrauen kann und vertraute mir auch eine ziemliche intime Angelegenheit über einen Kollegen an. Am Ende des Gespräches sagte er mir, dass ich ja seine Nummer habe und mich melden könnte, wenn was ist. Kurzum habe ich mich abends für das Gespräch bedankt und ihm gesagt, dass ich das echt lieb fand. Er antwortete erst 12 Stunden später und schrieb nur belangloses, dass das ja selbstverständlich sei und schickte noch so ein Kusszeichen. Ich schrieb daraufhin zurück, dass ich ihn mag und ihm ein schönen Tag wünsche. Er antwortete schon ne halbe Stunde später, dass er mich auch mag und mir ein schönes Wochenende wünscht. Ich schrieb zurück, dass ich ihn auch ein schönes Wochenende wünsche und ich hoffe, dass ich ihn bald wiedersehe. Seit dem höre ich nichts von ihm… Ich kann das gar nicht verstehen, hat er tatsächlich nicht verstanden, dass ich Interesse habe? Traut er sich nicht mich nach einem Treffen zu fragen? Oder ist es ihm nicht ernst?
    Ich weiß gar nicht mehr, wie ich mit ihm umgehen soll… Soll ich ihn erstmal ignorieren oder soll ich noch offensichtlicher werden? Ist es vielleicht zu früh um nach einem Date zu fragen?
    Ich hoffe, Sie können mir helfen und haben ein paar Tipps für mich!
    Rina

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Rina,

      da haben Sie leider wieder einen typischen Mann der neuen Schule erwischt – redet, ist nett, kriegt viiiieeele Zeichen von Interesse, merkt aber nichts, oder hat kein Interesse. Beides ist möglich. Einfach dranbleiben und als Frau aktiver werden ist die einzige Art in solchen Fällen herauszufinden, was los ist. D.h. schlagen Sie mal ein Treffen vor – am besten persönlich, wenn Sie ihn an der Arbeit mal allein erwischen. Erst mal in die Kantine (oder sonstwo hin) und dort können Sie in Ruhe rausfinden, was er so mag und ihm dann so eine Aktivität gemeinsam vorschlagen. Fertig! ;-)

      Wenn er da nicht anbeißt, dann ist ihm nicht zu helfen. :-)

      Kleine Randbemerkung – passen Sie auf, was Sie ihm von sich erzählen: Er sagt, dass man ihm vertrauen kann, aber im nächsten Satz verrät er schon intime Geheimnisse von anderen (die ihm sicher auch vertrauen).

      Viele Grüße und ich drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

  30. Nernish sagt:

    Lieben Dank, Dr. Konrad für ihre Tips :)

    Vor ein paar Tagen kam er wieder und ich denke mal, dass er und ich den Mut zusammen gefasst haben und wir haben uns gegenseitig angelächelt. Wir waren beide sehr schüchtern :)
    Er hat probiert mir in die Augen zu schauen, aber ich bemerkte schnell, dass ich rot wurde. Ich denke mal, dass er es auch bemerkt hat und musste sich ein Lächeln verkneifen. Ich dachte mir, ahaaaa du lachst mich aus, mal schauen, was bei dir passiert, wenn ich dir direkt in die Augen schaue, und schwups wurde er auch rot.

    Ich habe aber etwas bemerkt und kann es nicht so recht einordnern, bzw. zwei Sachen:

    Erstens hat er sehr, sehr sanft und liebevoll mit mir gesprochen, so fast als wolle er mich mit seinen Worten nicht einschüchtern. Auch seine Tonlage war völlig anders als sonst. Wieso tut dies ein Mann?

    Zweitens er ist bekannt dafür, dass wenn er viele Notfälle hat und wir ihm wieder einen melden müssen, dass er einfach einen Kommentar dazu abgibt und dies jedesmal. Komischerweise hat er nur einmal etwas dazu gesagt. Ich war ein bisschen baff. Er meinte zu mir: Mhhhh glauben die Leute heute, dass ich ein Call-Center bin oder wie und dann hat er über seinen Kommentar, wie ein irrer gelacht. Meiner Meinung nach hat das, was er gesagt hat, keinen Sinn gemacht. Bei den weiteren Notfällen hat er nicht einmal einen Kommentar dazu abgegeben. Nur ein Danke dir.

    Denken Sie wirklich, dass der Doktor interesse an mir hat? Wegen seinem Verhalten usw? Aus Erfahrung weiss ich, dass wir Frauen, schnell glauben, vor allem wenn uns ein Mann gefällt, dass er auch interesse hätte. Aus diesem Grund frage ich Sie :)

    Lieb en Dank im Voraus
    Freundliche Grüsse
    Nernish

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Nerish,

      das ist immer schwer zu sagen: Manche Männer scheinen total zu flirten, dabei wollten Sie nur nett und lustig sein. Daher kann man aus ein paar Blicken und Bemerkungen wenig ablesen. Wie immer empfehle ich hier, einfach ein bisschen aktiver zu werden, flirtig-lustig mit ihm umzugehen und dann zu schauen, wie er sich verhält. Manche Männer (und nicht wenige – vor allem die ganzen „netten Typen“ heutzutage) haben GAR keine Ahnung, wie sie mit einer Frau umgehen müssen – daher müssen Frauen einfach ein bisschen aktiver werden!

      Viel Glück und ich bin gespannt, wie die Sache weitergeht,

      Ihr Dr. K

  31. Lulu sagt:

    Hallo!
    Ich bin jetzt seit über einem Jahr in einen Jungen aus meiner Schule verliebt. Nach ca. einem halben Jahr wollte ich ihn kennenlernen und habe ein Alibitreffen organisiert, also haben wir uns getroffen damit er mir bei etwas schulischem hilft. Natürlich haben wir uns auch so unterhalten und eigentlich gut verstanden. Danach hat er mich öfters in der Schule aufgesucht und mit mir gesprochen. Irgendwann wurde das aber immer weniger und es hat sich selten etwas ergeben. Vor kurzem hat er mich dann ziemlich verletzt und als ich ihm das gesagt habe, hat er mir das Wochenende hinterhertelefoniert, um sich zu entschuldigen. Das hat mir schon irgendwie etwas Mut gemacht, weil andere gesagt haben so etwas würde er sonst nie tun. Ich hab ihm also ehrlich meine Meinung gesagt und versucht, nicht gemein zu klingen. Jedoch haben wir seitdem nicht mehr miteinander geredet, er hält sich jetzt sehr zurück. Kann es sein, dass er Angst hat mich nochmal anzusprechen oder tendiert es doch eher dazu, dass ich keine Chance bei ihm habe?
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen :)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Lulu,

      manche Jungs (sogar sehr viele) geben recht schnell auf. Und wenn er geschimpft wird für sein Verhalten, dann sieht er das als Ablehnung und zieht sich zurück. Vielleicht musst Du einfach wieder ganz normal und nett zu ihm sein, damit er sich nicht abgelehnt fühlt. Nett sein, keinen Stress machen, nicht zu verletzlich wirken (weil er sich dann immer zurückhalten wird) – dann wird das schon. :-)

      Viel Glück,

      Dr. K

  32. Anilla sagt:

    Hallo,

    In meiner Nachbarschaft scheint ein Mann zu wohnen,der mich interessiert. Wir laufen uns stets und ständig über den weg. Beim einkaufen, im Park,auf der Straße.
    Wenn wir uns sehen,herrscht auch blickkontakt,so als läge etwas in der Luft.
    (Ich bin eigentlich sehr empfänglich für Emotionen und bemerke es auch wenn jemand Interesse an mir hat)

    Nun hänge ich meinen Freunden schon seit einer geraumen zeit in den Ohren,was ich tun kann um ihn noch mehr auf mich aufmerksam zu machen.
    Hunderte Ratschläge später, hatte ich aber trotzdem einen eigenen Entschluss gefasst:
    ich gebe ihm einfach meine Nummer!
    Ich hatte also einen präparierten zettel auf dem stand-Kaffee oder Bier?-

    An einem Samstag war ich mit einer Freundin Lebensmittel einkaufen und ER (ich nannte ihn nur noch den „zettel-typ‘) war auch da.

    Ich nutzte meine Chance ihm den zettel zu geben. Er fragte mich was er damit solle. Ich antwortete bloß,das er den zettel einfach nur nehmen soll.Als ich weg ging, hörte ich das er sich über den zettel freute.

    Es ging also schließlich an das warten auf eine Nachricht und das grübeln bei einem wiedersehen eine peinliche Situation zu vermeiden.
    Obwohl ich mir vorgenommen habe nicht zu warten, saß ich trotzdem hoffnungsvoll vor meinem Handy und hoffte,dass da ein Zeichen kommt.

    Eine Woche verging– und nichts,keinerlei Reaktion.
    Ich habe mir etliche Szenarien überlegt, was der Grund sein könnte. Denn alle meiner männlichen Freunde meinten,dass Männer sich eigentlich immer melden und wenn nicht,sind sie mehr als dumm.

    Ich war ein paar tage später wieder mit einer Freundin Lebensmittel einkaufen und er war auch da. Allerdings stand er an der Kasse und ich beim Gemüse.
    Als er im Inbegriff war den laden zu verlassen,drehte er sich um und guckte mich lange an.
    Er verließ das Geschäft und drehte sich vor der Tür noch einmal um und schaute mir.noch länger hinterher.

    Nun bin ich verwirrt.
    Ich weiß nicht,wie ich bei noch einem zufälligen zusammen treffen reagieren soll.
    Soll ich ihn ansprechen? Was soll ich dann sagen? Wird er mich ansprechen? Wird gar nichts passieren?

    Meine Freunde sind schon total entnervt,wenn ich mit dem Thema anfange.
    Allerdings haben die auch noch nie jemanden einfach ihre Nummer in die Hand gedrückt.

    Ach,by the way: ihn wieder zu sehen,nach meiner Aktion war überhaupt nicht,wie befürchtet, peinlich oder unangenehm—- eher für ihn

    Vielen dank erstmal :-)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Anilla,

      tja, da wird Ihnen nichts anderes übrig bleiben, als noch aktiver zu werden. Er wird sich – offensichtlich – von sich aus nicht melden.

      Vielleicht ist das ja ein viel zu einfacher Tipp, aber Sie beide kennen sich schon lange vom Sehen, also wird es Zeit für ein „Hallo, wie geht’s?“ und ein lockeres Gespräch im Anschluss.

      Viel Erfolg,

      Ihr Dr. K

  33. Sandra sagt:

    Hallo, habe da ein ähnliches Problem, wo ich nicht so recht durch blicke. Ich mag meinen Arbeitskollegen ziemlich. Wir arbeiten zusammen seitdrei Jahren bis vor einem Jahr war er nicht mehr im Job, hatten aber Kontakt über Facebook, im Januar kam er wieder in die Firma zurück mailte mir im Dez noch das er hofft mich bald zu sehen. Naja seit dem er wieder da ist, ist es zwischen uns scho offener geworden, auch seine blicke sind sehr tief und lange, auch necken tut er mich, bringt mich zum lachen….kurz um ich fühle mich einfach wohl in seiner Nähe. Kribbeln im bauch, nervös. Was er auch ist nervös :-),Nu hab ich den ersten Schritt gewagt und ihn durch die Blume mit geteilt das ich ihn mag, kam auch positives zurück, maile ihn ab und, er antwortet auch. Nur Blick ich nicht durch weil von seiner Seite nichts von alleine kommen tut???? Wenn ich nicht mailen würde… Käme wohl nix. Dann hab ich ihn gefragt ob wir mal privat nen Kaffee trinken könnten? Abgeneigt war er nicht, seine Antwort ja können wir machen… Irgendwann mal… Toll irgendwann???? Ich weiß das er schlechte Erfahrungen gemacht hat in,er ist auch schüchtern und ehr. Der ruhige Typ seiner letzten .. Und deswegen bin ja auch vorsichtig..ich weiss eben nicht genau ob da Interesse da ist. Mm alles schwierig. Was kann ich noch tun??? Oder was haltet ihr davon.

  34. Sara sagt:

    Lieber Dr.Konrad,

    vom Herzen danke ich Ihnen für Ihren Antwort.

    gerne möchte ich fragen, ob er von mir eine Reaktion erwartet?
    oder dass ich den nächsten Schritt machen soll?
    wenn er an mich Interesse hat dann warum sagt mir das nicht? oder ist er unsicher?
    welcher Eindruck bekamm er dass ich seine Blicke erwiedert habe, ohne wegzusehen?

    ist das Interesse Verliebtsein?

    Ich danke Ihnen Sehr

    Viele Grüße

    Sara

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sara,

      natürlich erwartet er eine Reaktion – stellen Sie sich mal vor, Sie zeigen jemandem, dass Sie Interesse haben, und da kommt nichts oder nur ganz wenig zurück. Sie müssen da aktiver werden, wenn Sie Interesse haben.

      Es kann gut sein, dass er schweigt, weil er schüchtern ist, oder Angst hat. Wenn er nur zurück schaut und nicht viel mehr tut, dann müssen Sie einfach noch ein Stück aktiver werden und mal mit ihm locker sprechen und sehen, was da los ist.

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  35. Nernish sagt:

    Guten Morgen Dr. Konrad

    Langsam werde ich ab ihn wahnsinnig, weiss einfach nicht mehr weiter. Er Arzt, ich Sekretärin im gleichen Spital. Er 29 Jahre alt, ich 28. Ich sehe ihn nicht jeden Tag, aber mehrmals in der Woche. Wenn ich mal in die Mensa gehe, beobachtet er mich, bzw. starrt er mich an. Läuft er mal vorbei, mal sagt er hallo und lächelt mich an und mal wirkt er ziemlich unsicher und nervös. Ich sehe wie er mich anschaut und senkt sofort seinen Kopf und hastet nach draussen. Gestern hat er den Sucher bei mir deponiert. Er sah nicht in meine Augen, als ich nach dem Sucher fasste, seine Hand zitterte?. Heute brachte er wieder den Sucher. Ich war gerade am Papier schneiden, wollte nach vorne gehen, er schiebt den Sucher auf meinen Tisch, macht ein paar faxen, lächelt mich an und rennt davon. Nach 3 Minuten kommt er wieder rein (hat mal wieder etwas vergessen, hat jetzt eine Woche ferien), läuft wieder am Empfang vorbei, schaut gerade nach vorne, aber sehe wie er mich von der Seite her anschaut. Dann kommt er zurück, läuft wieder am Empfang vorbei, ich sehe, dass er sich zu mir dreht und bevor er nach draussen geht, dreht er sich wieder um und schaut mich wieder an. Ich beobachte die ganze Szene und als er bemerkt, dass ich ihn mit einer gehobenen Augenbraue anschaue, dreht er sich erschrocken wieder um. Ich bleibe sitzen, mit offenem Mund und denke nur noch: Was war jetzt das?

    Jedes Mal nehme ich mir vor einfach nett zu lächeln, aber ich werde so nervös, dass ich nicht weiss, was ich tue…

    So geht es seit Monaten! Er gefällt mir ziemlich, aber ich weiss nicht, wie ich mit ihm umgehen soll. Erstens bin ich seit über einem Jahr single (leider aus der Übung) und zweitens habe ich so Angst, einen Korb zu kassieren, dass ich jedes Mal wie blockiert vor ihm stehe. Wenn ich nur wüsste, wieso er sich so verhält.
    Haben sie Tipps für mich?

    Viele Grüsse
    Nernish

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Nernish,

      da haben Sie also einen interessierten und ziemlich schüchternen Doktor, der an Ihnen interessiert ist. Offensichtlich ist er zu schüchtern, um selber aktiver zu werden, also müssen SIE da was tun – einer muss das Risiko eingehen und ER ist das offensichtlich nicht. ;-)

      Und überlegen Sie sich mal – Sie schauen ihn mit einer gehobenen Augenbraue an. Da kriegt SO ein schüchterner Typ ja sofort die Panik „Die hat mich erwischt und lächelt nicht, sondern schaut mich so komisch und vielleicht sogar böse an … schnell weg“ Die Strategie für Sie: Total freundlich sein, ab und zu einfach fragen, wie es ihm geht, wie das Wochenende war etc. und damit austesten, wie er reagiert … ich denke man muss ihm einfach mal die Angst nehmen und zeigen, dass Sie auch Interesse haben. Dann wird das schon. Bereiten Sie sich aber darauf vor, dass Sie hier die aktive sein müssen und ihm jeden Schritt leicht machen sollten – natürlich nur so weit, wie SIE das auch wollen. :-)

      Ich drücke die Daumen,

      Ihr Dr. K

  36. Sara sagt:

    Hallo Dr.Konrad,

    ich habe ein Problem und zwar , ich unterrichte einen Mann arabish (privat kurs in einer Sprachschule). er wollte mich seiner Frau vorstellen, er ist verheiratet und hat 2 Kinder, ich habe seine Frau kennengelernt und mehrmals haben sie mich zm Kaffee in ihrem Haus eingeladen und habe ich sie auch zum Essen eingeladen. ich mag dieser Mann sehr aber freundschaftlisch. er ist sehr nett und lieb. letzte Zeit war sein Verhalten komisch durch das folgendes: einmal habe ich gemerkt dass er meine Nähe sucht und berührt meine Körper flüchtig und zufällig in der Einweihungsparty in seinem Haus. auch als er in der Schule im gesagt habe dass mein Vater gestorben ist dass hat mich umgearmt und fest gedrückt, noch Zwei Sachen: einmal nachdem Unterricht und während wir gegenüber setzen hat mich Ohne Reden intensiv und tief in meinen Augen angeschaut und noch dazu er hat sein Oberkörper in meiner Richtung sehr nah gemacht und mit seine Blicke in meinen Augen fixiert,seine Blicke hat so 30 Sekunden gedauert und dann habe ich automatisch seine Blicke erwidert und meine Blicke konnte nicht wegsehen , er hat mich 2 Mal so angeschaut. letzte Bemerkung ist sein Verhalten und Reden mit mir in der Schule ist ganz anders wenn ich in seinem Haus mit seine Familie bin. in der Schule er ist ganz lieb und offen, lächelt viel , bring mich zum Lachen. seine Blicke auch sehr lieb. aber wenn ich in seinem Haus mit seiner Frau bin dann er ignoriert mich , redet mit mir sehr ernst und seine Blicke sehr ernst und er flüchtet wenn wir zusammen um einem Tisch setzen, er sagt ich bin müde ich gehe im Bett liegen,oder so , also er flüchtet. aber warum sein Verhalten vor seiner Frau ganz anders??? obwohl auch wenn er freundlisch und nett zu mir vor seiner Frau kein Problem finde!!!!!!!!
    meine Zweite Frage: ich denke wenn er für mich etwas empfindet dann warum hat mir seine Frau vorgestellt, ob er meine Nähe durch seine Frau gesucht hat.????????
    jetzt bin ich mit seiner Frau befreundet und sein Verhalten ist komisch, ich verstehe nicht , ich finde das nicht moralisch!!! Ich bitte Sie dass Sie mir einen Rat geben.
    ( ich bin eine Muslima und vielleicht weiß er dass Schwierig ist eine Beziehung mit ihm einzugehen)

    ich danke ihnen sehr und Entschuldigung dass meine Sprache schwach ist!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sara,

      ich denke, die Sache hier ist ganz klar: Er hat natürlich Interesse an Ihnen und sicher auch an einer Affäre. Seiner Frau gegenüber kann er das natürlich nicht zeigen, weil er vor ihr sein Interesse an Ihnen verstecken muss. Daher verhält er sich so kühl, wenn seine Frau dabei ist, um bei ihr gar keinen Verdacht zu wecken.

      Höchstwahrscheinlich wurden Sie auch der Frau vorgestellt, um jeden Verdacht bzgl. einer Affäre aus dem Weg zu gehen, und um IHNEN auch zu zeigen, dass er eine Beziehung hat, und Sie sich immer neutral und brav verhalten müssen, falls Sie eine Affäre mit ihm anfangen.

      Mein Rat: Wenn Sie Interesse an ihm haben, dann dürfen Sie gern eine Affäre mit ihm anfangen. Wenn nicht, dann sagen Sie ihm ganz klar, dass Sie kein Interesse haben – oder vielleicht auch ein bisschen eleganter und indirekt, indem Sie von einem gaaaaanz tollen Mann erzählen, den Sie kennengelernt haben. Das dürfte sein Interesse schnell abkühlen. :-)

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  37. Christine sagt:

    Lieber Herr Konrad,

    ich habe folgendes Problem. Ich mache gerade ein Praktikum in einer Firma und mein Betreuer ist ungefähr genauso alt wie ich und er gefällt mir auch ganz gut. Ich bin aber ein schüchterner Typ, auch wenn ich jetzt denke ich mal, keine unattraktive Frau bin und ich habe normalerweise keine Schwierigkeiten, Männer kennenzulernen.
    Er schaut mich häufig ganz lange an, schaut mir tief in die Augen, sucht ständig Augenkontakt, und wenn ich lächle, dann lacht er zurück. Ich bin auch immer die Erste, die immer wegschaut. Früher kam er auch häufig zu mir um zu fragen, ob ich zurecht käme mit der Arbeit usw.
    Nun hatte ich ein Mitarbeitergespräch mit ihm, und er meinte, ich würde so unselbständig arbeiten und wenig Initiative zeigen und er müsste sich ständig um mich kümmern.. weil sein Chef ihn gefragt hätte, warum er so häufig bei mir wäre. Ich bin aus allen Wolken gefallen..Habe ich die Signale falsch gedeutet? Er war auch richtig gemein zu mir im Rahmen dieses Gesprächs.
    Mir ist auch mal aufgefallen, dass er ein zwei Mal auf meine Lippen gestarrt hat und ein Mal auch auf meine Oberweite ganz kurz geschaut hat.
    Aber gleichzeitig geht er mir auch am liebsten aus dem Weg, wenn ich mit ihm unter vier Augen sprechen möchte. Es gab auch öfters zufällige Berührungen mit unseren Händen, aber wahrscheinlich interpretiere ich zuviel rein? Er ist normalerweise auch sehr gesprächig, steht gerne im Mittelpunkt, aber in den wenigen Momenten, dass ich mit ihm alleine bin, ist er eher ruhig, und redet manchmal kaum mit mir.
    Ich muss aber auch sagen, dass ich am Anfang noch vergeben war, und er das auch wusste.
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass er anscheinend über mich mit anderen Menschen gesprochen hat, weil sie Informationen wussten, die nur er erzählt haben kann, er selbst stellt mir aber fast nie Fragen. Ich weiß einfach nicht, ob er mich gerade mag, oder ob er mich vielleicht gar nicht ausstehen kann. Suchen Männer Augenkontakt mit Frauen, die sie eigentlich nervig finden? Gleichzeitig sucht er nicht den Kontakt zu mir, und er will auch nicht ständig in meiner Nähe sein.
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Christine,

      das ist natürlich recht schwer zu sagen, was der Typ eigentlich will. Und ich denke, der weiß das selbst irgendwie nicht. Wenn Sie da wirkliches Interesse haben, dann müssen SIE aktiv werden, um zu testen, ob da wirklich auch von seiner Seite Interesse besteht. Werden Sie aktiver, sprechen Sie mehr mit ihm, gehen Sie auf ihn zu und nehmen Sie ihn mal in der Mittagspause mit zum Essen etc.

      Bin gespannt, wie das weiter geht!

      Viel Erfolg,

      Ihr Dr. K

  38. Lischen sagt:

    Dankeschön für Ihre Meinung.
    Ich habe ihn vorgestern angeschrieben und ihn nach einem Treffen gefragt. Er hat sofort geantwortet und nächste Woche Freitag vorgeschlagen nachdem ich sagte, dass es dieses Wochenende bei mir nicht geht.
    Ich bin echt gespannt, ob das Treffen wirklich stattfindet. Leider ist weiterhin sehr wenig Kontakt seitdem, obwohl er jeden Tag lange Zeit online ist. Weiß auch nicht woran das liegt. Ich würde ja gerne mehr mit ihm schreiben, doch ich will ihn auch nicht immer zuerst kontaktieren. Kommt ja dann auch nervig herüber…

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebes Lischen,

      also Sie dürfen sich natürlich ab und zu mal nett und locker bei ihm melden. Das nervt ihn sicher nicht – wenn er schon so schnell und klar ein Treffen vorgeschlagen hat, wird er sich sicher nicht über eine kurze Meldung ärgern. Vielleicht denkt er ja auch dasselbe: Wenn ich mich bei ihr melde, verderbe ich mir vielleicht das Date.

      Also: Locker und normal sein – und fertig. :-)

      Viel Spaß beim Date,

      Ihr Dr. K

  39. Tanja sagt:

    Hallo Herr Dr.Konrad

    Auch ich habe wohl die Signale eines Mannes falsch verstanden.Das wurde mir auf sehr schmerzliche Weise gezeigt.Ich kenne diesen Mann schon länger vom sehen.Wir wohnen im gleichen Ort und sehen uns oft.Ich hatte das Gefühl das ich ihm schon gefallen habe.Und habe irrtümlich gedacht,er sei zu schüchtern um mich anzusprechen.Als er dann an mir vorbeifuhr,gelächelt hat und kurz hinter mir angehalten hat(ich war zu Fuß unterwegs),dachte ich,das es ein Zeichen ist um sich zu Unterhalten.Mit viel Mut und Herzklopfen ging zu ihm rüber.Als ich fast bei ihm angekommen war,und er mich sah,stieg er schnell in sein Auto und fuhr direkt vor meiner Nase davon.Das war für mich sehr verletzend und ich kam mir so dumm vor,als ich da so plötzlich allein auf der Strasse stand.So eine Situation möchte ich nicht noch einmal erleben,das war sehr demütigend.Hätte er gesagt,er hat kein Interesse wäre es leichter gewesen,als einfach so abzuhauen.Ich weiß nicht,wie ich mich jetzt verhalten soll,nach dem ich so einen unschönen Eindruck hinterlassen habe.Denn es läßt sich leider nicht vermeiden,das wir uns weiterhin begegnen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Tanja,

      ich würde mir da gar nicht so viele Gedanken machen, denn SIE haben sich ja völlig nett und richtig verhalten und ER war richtig komisch. D.h. Sie dürfen einfach ganz normal bleiben und sich freundlich und nett wie immer verhalten.

      Also: Kopf hoch, denn Sie dürfen stolz auf sich sein, weil sie mutig UND freundlich waren! :-)

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  40. Lischen sagt:

    Hallo.
    Mich (24) hat vor 2 Wochen im Internet ein junger Mann (28) angeschrieben. Er kommt sogar aus meiner Nähe. Wir haben jeden Tag dann geschrieben und er fragte mich ziemlich schnell nach einem Date. Wir haben uns dann vor 1, 5 Wochen am See getroffen. Der Nachmittag war wirklich sehr schön. Wir haben uns sehr gut verstanden.

    Ein paar Tage später sagte er mir nochmal, dass ihn der Tag am See sehr gut gefallen hat und ers schön fand.
    Jedoch kommt seitdem nicht mehr wirklich was von ihm. Ich habe ihm letztes Wochenende nochmal geschrieben was er so macht, doch er antwortete sehr spät und auch nur knapp.

    Ich verstehe das alles nicht. Was ist falsch gelaufen?!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebes Lischen,

      wie immer: Es ist sehr schwer hier zu wissen, was „falsch“ gelaufen ist. Wer weiß, was in seinem Kopf vor sich geht – oder in seinem Leben ganz allgemein. Versuchen Sie einfach noch ein paarmal ihm zu schreiben oder ihn anzurufen. Wenn dann nichts kommt, dürfen Sie ihn getrost vergessen. Zum Glück ist er ja nicht der einzige gute Mann da draußen. ;-)

      Ich drücke alle Daumen,
      Ihr Dr. K

  41. Elisa78 sagt:

    Hallo Herr Dr. K.,
    seit ca. 3 Monaten sehe ich regelmäßig einen Mann in der Bücherei, der mir sehr gefällt. Ich hatte immer den Eindruck, dass ich ihm auch gefalle und er nur schüchtern ist. Er hat mich auch häufiger mehr oder weniger unauffällig beobachtet. Obwohl ich auch schüchtern bin, habe ich es dann doch einmal geschafft, ihn anzulächeln. Er hat dann etwas verlegen weggeschaut. Als wir uns das nächste Mal gesehen habe, hat er mich auch angelächelt und mich immer wieder mit seinem Blick zwischen den Regalen gesucht. Wenn er mich gesehen hat, hat er mich die ganze Zeit angeschaut. Wir haben uns dadurch ganz lange angeschaut. Das war ein schönen Gefühl. Beim nächsten Aufeinandertreffen habe ich es – glaube ich – vermasselt. Ich war so aufgeregt, dass ich ihn ignoriert habe als ich an ihm vorbei gegangen bin. Irgendwie habe ich das Gefühl dass er mich seitdem auch ignoriert. Weil ich ihn aber nicht aus dem Kopf bekomme, habe ich ihm vor ca. 2 Wochen meine E-Mail-Adresse zugesteckt. Mit dem Hinweis, dass ich ihn gerne kennenlernen würde. Das hat mich ganz schön viel Mut gekostet. Leider kam bisher keine Reaktion von ihm. Jetzt weiß ich nicht… Ist er zu schüchtern, um mir zu schreiben? Oder hat er kein Interesse? Wobei ich wirklich nicht zu den Frauen gehöre, die sich ständig einbilden, das Männer auf sie stehen. Als ich danach das nächste Mal in der Bücherei war, hat er sich regelrecht vor mir versteckt. Als er mich gesehen hat, ist er wohl umgedreht und hat sich in die hinterste Ecke gesetzt. Ich versuche ihn, mir aus dem Kopf zu schlagen, aber ich muss ständig an ihn denken. Und ich möchte mich nicht lächerlich machen. Lohnt es sich hier noch etwas von meiner Seite aus zu „investieren“ oder halten Sie das eher für zwecklos?
    Herzlichen Dank im Voraus
    Elisabeth

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Elisa78,

      das ist natürlich sehr schwer zu beurteilen – so wie Sie das beschreiben, hatte er wirklich Interesse an Ihnen. Normalerweise sind Männer wesentlich aktiver als Frauen, wenn sie ein Zeichen von Interesse erhalten – daher kann man sein Verhalten im Moment durchaus als Desinteresse deuten.

      Natürlich können Sie noch ein bisschen probieren und ihn irgendwann mal ansprechen – bleiben Sie locker und freundlich und schauen Sie was er tut. Große Hoffnungen kann ich Ihnen jedoch nicht machen.

      Ich drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

  42. Oliver sagt:

    Hallo Herr Konrad,
    ich, 24, habe vor einiger Zeit eine Frau kennengelernt.
    Wir haben uns direkt gut verstanden und zwei Wochen später habe ich sie zum
    Essen eingeladen. Wir haben uns täglich geschrieben und sie sagte mir auch dass sie mich mag und toll findet. Ich wollte sie dann gerne nochmal wieder sehen und wir verabredeten uns. Sie war auch direkt einverstanden und sagte mir dass sie mich auch nochmal treffen wollte. Zwei Tage vor dem Date feierten ihr Eltern Geburtstag und sie schickte mit sogar noch Bilder wie sie aussieht. Doch einen Tag vor dem Termin wurde sie komisch und schrieb nicht mehr. Ich fragte sie dann was los sei, worauf sie mir nur antwortete sie habe das gefühl ich sei weiter als sie. Und sie sei nicht so gut in diesen Datingsachen. Sie sei von ihrem Ex sehr verletzt worden war auch eine Begründung.
    Das Date platzte und ich fragte ob ich was falsch gemacht hätte, was sie jedoch verneinte.

    Auf nachfolgende Nachrichten von mir reagierte sie nicht mehr.
    Warum sagt sie mir bitte dass sie mich toll findet und mich Wiedersehen möchte um dann doch nen Rückzieher zu machen? Ich mag diese Frau sehr gern und würde ich alle zeit geben die sie braucht. Was kann ich tun?
    Lieben Gruß

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber Oliver,

      diese Frau hat scheinbar einfach nur kalte Füße bekommen und einen Rückzieher gemacht. Über die Gründe können wir nur spekulieren – was die Wahrheit aber nicht an den Tag bringen wird.

      Der Grund dafür liegt höchstwahrscheinlich nicht bei Ihnen – d.h. Sie haben auch keine Chance durch Freundlichkeit, „Zeit geben“ oder andere Strategien, hier viel an ihrem Verhalten zu ändern. Geben Sie ihr einfach ein paar Wochen Ruhe und schreiben Sie sie danach wieder ganz locker und entspannt an – das ist die einzige Strategie, die ich mir in dieser Situation vorstellen kann.

      Ich würde mich jedoch inzwischen nach neuen Frauen umsehen – denn wer sich so verhält wie die von Ihnen beschriebene Bekannte, wird sich in Zukunft auch weiterhin „komisch“ verhalten und Ihnen das Leben schwer machen. Das muss aber nicht sein. ;-)

      Beste Grüße,
      Ihr Dr. K

  43. Annika23 sagt:

    Guten Morgen Herr Dr. Konrad,
    also der Mann (21) um den es sich handelt ist seit scheinbar 5-6 Jahren in mich verliebt. Ich kenne ihn aus der Schule, er war eine Klasse unter mir. Ich bin für das Abitur neu auf diese Schule gekommen und da fing es langsam an, dass er mich einfach die ganze Zeit angestarrt hat. Immer in den Pausen kam er, in Freistunden saß er in der Nähe aber das Problem bzw. wenn es ein Problem ist: 1. Er starrt nur, er lächelt nicht und 2. es passiert nichts weiter. Nachdem ich mit dem Abi fertig war, also 3 Jahre später, hat sich immer noch nichts geändert gehabt. Dann haben wir uns auf einer Geburtstagsfeier wiedergesehen. Ich saß zwei Tische weiter hinter ihm und er hat wirklich alle 2 Minuten geguckt. Meine Freunde waren total baff und ich hörte nur „er guckt schon wieder“. Auf dem Geburtstag kam er dann auch sehr betrunken an unseren Tisch immer wieder und hat nach Vodkapinchen gefragt die bei uns standen, ich habe ihn dann auch immer schön angelächelt aber es ist nichts passiert. Dann habe ich ihn ein paar Monate später wiedergesehen auf einer Feier, er hatte das selbe starren wieder aufgelegt und als er gemerkt hat dass ich es gemerkt habe, war er auf einmal weg und hat damit aufgehört. So dann habe ich ihn 2 JAHRE nicht gesehen. Auf einem Klassentreffen haben wir uns getroffen, er saß wieder mit dem Rücken zu mir, hat sich trotzdem alle 2 Minuten umgedreht (das kann mit echt mit der Uhr stoppen). Meine Freunde haben sich wieder zur Aufgabe gemacht mir jeden Blick mitzuteilen. An meinem Tisch saßen noch so etwas ältere Männer (30) und ich habe mich mit denen unterhalten und als er das gesehen hat, hat er gar nicht mehr weggeguckt. Aber wieder dasselbe Schema, nur gucken-starren, kein lächeln, wir sind noch nicht mal bei facebook befreundet oder sonst was. Sagen seine Freunde da nichts zu, die können doch nicht so blind sein und das nicht sehen? Und merkt er das nicht, dass er so auffällig guckt, das ist ihm nicht peinlich aber mich ansprechen wäre zuviel? Naja leider sehe ich ihn wirklich selten oder gar nicht und eigentlich nach insgesamt mittlerweile 6 Jahren hat er sich nicht getraut dann wird er sich jetzt auch nicht mehr trauen, oder? Und besonders obwohl wir uns sooooooo lange nicht gesehen haben, kann er doch nicht immer noch in mich „verliebt“ sein bzw. mich gut finden?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Annika23,

      wenn Sie sich da 6 Jahre lang anschauen lassen – wieso sprechen SIE ihn denn nicht selbst mal an? ;-) Offensichtlich traut er sich nicht und kann diesen Schritt nicht tun – wenn er das nicht tut, dann müssen SIE da einfach aktiv werden.

      Und natürlich kann ein Mann über viele Jahre in eine Frau verliebt sein, … so ein Gefühl muss nicht automatisch weggehen.

      Also, ran an den Mann!

      Viel Spaß,

      Ihr Dr. K

  44. Anaxandra sagt:

    Hallo,

    Ich hab da auch ein kleines Problem. Ich geh in die 9. Klasse eines Gymnasiums. Da gibt es einen jungen, den ich sehr mag. Einmal haben mich seine freunde auf ihn aufmerksam gemacht und haben auch sachen gesagt wie : „Du und …. würdet voll des süße paar sein“-“ er hat six-pack, und wohnt in einer villa“ manchmal kann ich auch sehen wie er mich anschaut und so. Nur mein Problem ist ich habs nicht so mit über meine Gefühle reden. Was soll ich machen, ich bin total unschlüssig ?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Anaxandra,

      was willst Du denn von diesem Jungen? Ich hab in Deinem Kommentar noch nichts über DEINE Gefühle gelesen – wenn Du ihn magst, dann verbring doch mal ein bisschen Zeit mit ihm und seinen Freunden, sprich mit ihm etc. Dann kommt Ihr Euch schon näher. :-)

      Ich drücke die Daumen,
      Dein Dr. K

  45. Frauke sagt:

    Hallo ,ich bin es noch einmal ich wollte noch etwas ergänzen …letzte Woche hatten meine Freundin und ich uns im französisch Unterricht darüber unterhalten das ein anderer Klassen Kamerad meine Freundin mag und da sagt er plötzlich zu mir ach komm der ist doch auch schnuckelig ich meinte nur das ich nicht auf so eine Art von Mann stehe…(hätte ich vllt sagen sollen das ich auf große Männer stehe um ihm klar zu machen das ich ihn toll finde???)wollte er nur testen auf welche Männer ich stehe oder Bilde ich mir doch nur etwas ein,??

  46. Frauke sagt:

    Hallo Herr Konrad,
    Ich habe da auch so ein kleines Problem…
    Und zwar habe ich (25) vor Jahr angefangen mein Abitur nachzuholen
    Und schon als ich den ersten Tag dort war-wo allgemein alle neuen Schüler begrüßt werden-ist mir dieser große unheimlich charmante super gut aussehende Kerl aufgefallen,welcher sich prompt neben mich setzte und frage wie es mir den geht, vollkommen überrascht (es passiert nicht sehr oft das mich jemand anspricht da ich sehr mollig bin) sagte ichgut und guckte vor Verlegenheit weg ,mehr hatte er nicht gesagt. Später stellte sich raus das er eine klasse unter mir ist jedoch im gleichen Französischkurs wie ich. Immer wenn er mich sieht oder wir uns sehen grinst er mich an oder zwinkert mir zu ,er lacht über die Witze die ich mache und sucht sehr oft blickkontakt bei dem ich meist zuerst weg schaue da ich sehr schüchtern bin. Wenn wir miteinander reden dann meistens über den Unterricht auch meinte eine Freundin ihr wäre aufgefallen das er immer mich dran nimmt wenn wir im Unterricht den anderen eine frage stellen sollen und das er mich bestimmt mag und als unsere Lehrerin meinte ob er nicht mal meine Freundin dran nehmen wolle sagte er nur nene natürlich nehme ich die frauke…nur außerhalb der Schule hat er mich noch nie angesprochen,ich bin sehr verwirrt über das verhalten und frage mich ob er vllt Interesse hat und sich nur nicht traut oder ob ich mir nur etwas einbilde oder ob er vllt einfach nur so nett ist ohne das er mich persönlich toll findet?Problem ist das ich mich durch meine Schüchternheit auch nicht traue ihn anzusprechen…ich hoffe sie können mir weiter helfen

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Frauke,

      das ist natürlich wieder ein typisch „seltsamer“ Fall, bei dem man nie wissen kann, was da wirklich los ist. Er findet Sie ja auf jeden Fall sympathisch – ob er mehr will oder nicht finden Sie nur raus, wenn Sie selbst aktiv werden. Sagen Sie doch einfach mal „Stressig heute – ich geh erstmal nen Kaffee trinken. Kommst Du mit?“ – da sehen Sie ob er Interesse hat oder nicht. Auch wenn Sie schüchtern sind: Wenn Sie rausfinden wollen, ob er Sie mag oder nicht, dann müssen SIE hier die Initiative ergreifen – er macht das offensichtlich ja nicht.

      Ich drücke alle Daumen,
      Ihr Dr. K

  47. Bienchen94 sagt:

    Hallo lieber Dr. K,

    ich habe vor einigen Wochen einen Typen gesichtet. Er arbeitet hier im Ort im Supermarkt an der Wursttheke als Metzger. Er ist mir aufgefallen, weil ich gespürt habe dass er mich beobachtet. Ich hoffe ich bilde mir das nicht ein. Seitdem gibt es keine Woche in der ich nicht jeden 2ten Tag in diesen Supermarkt gehe um zu schauen ob er da ist. Unsere Blicke haben sich auch schon öfters getroffen. Wenn er mich bedient ist er auch immer total lieb und lächelt glaub ich auch ganz anders. Vor ein paar Tagen habe ich ihm in facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt. Diese hat er angenommen und sogar mein Profilbild geliked. Doch er hat mir noch nie geschrieben. Seit neuestem sagt er auch heey wenn ich an der wursttheke vorbeilaufe und eigentlich versuche ihm nicht aufzufallen und einfach vorbei zu laufen. Ich wieß einfach nicht was ich noch machen soll. Ich will mich ja auch nicht blamieren vllt hat er ja auch eine Freundin, das weiß ich ja nicht.
    Haben sie mir einen Tipp was ich tun kann?
    Spinne ich einfach nur?
    Er gefällt mir einfach total und geht mir nicht aus dem Kopf.

    Liebe Grüße :)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebes Bienchen,

      es ist natürlich schwer hier rauszufinden, ob dieser Mann Interesse hat oder nicht.

      Wenn Sie schon in Facebook befreundet sind, dann schreiben Sie ihm doch einfach mal. Einfach per Chat „Hey, wie geht’s?“ schreiben – normalerweise werden Männer, die Interesse haben, auch darauf antworten. Wenn er nichts schreibt, dann probieren Sie das einfach ein paar Tage später nochmal. Wenn dann immer noch nichts zurückkommt, dann können Sie die Sache vergessen. Männer reagieren nämlich schnell und gerne, wenn Sie Interesse haben. :-)

      Ich bin gespannt wie das weitergeht und drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

  48. Jelena sagt:

    Hallo :)
    Undzwar hab ich auch ein ähnliches Problem was mich voll nachdenklich macht und deprimierend :((
    Auf meiner Schule ist mir seit net zeit ein Typ aufgefallen der mir sehr gefällt und ich Interesse hab den ich natürlich nicht kenne nur von der Schule ., manchmal wenn ich ihn wenn ich in der Flur in der Pause mit ner Freundin steh seh ..das macht mich voll traurig das wenn er kein Interesse hat .. Woran erkenn ich ob er auch Interesse hat?? Was kann man machen ? Als ich ihn paar mal sah als er in der Pause in der Flur vorbei lief hatten wir immer nur blickkontakt paar Sekunden tief in die Augen geschaut ohne Lächeln oder sonst nur Stumpf ernst .. Ist das ein anzeichen vlt für sein Interesse ? Weil ich Denk mir einerseits wenn er kein Interesse hätte würd er doch auch nicht blickkontakt mit mir halten und direkt wegschauen oder so aber erjag bisher auch immer blickkontakt erwiedert und unsere Blicke traffeb sich und hielt Sekunden ohne Lächeln nur wie starren,. Gestern als ich ihn auch sah in der Flur drehte mich um sah ihn und er hat auch mich angeschaut und blivkkontskt gehalten wieder leider ohne Lächeln nur in die Augen Stumpf geschaut kommt so aggressiv rüber :( ich trau mich ihn auch nicht anzulächeln da wir uns ja nicht kennen nur von sehen ich natürlich Interesse hab er mir auch gefällt.. Man schaut doch auch wenn man an jemanden Interesse hat nicht kennt doch auch an hält blickkontakt oder? Heisdt das nichts ?:(

  49. Angelika sagt:

    Nur ne kurze Frage. Stehen Männer eigentlich auf große oder auf kleinere Frauen? Welche Größe ist sexier? ? ?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Angelika,

      Männer entscheiden sich meistens für Frauen, die ein bisschen kleiner sind als sie selbst. Was „sexier“ ist, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. Das hängt bei Frauen viel schwächer von der Körpergröße ab, als bei Männern.

      Beste Grüße,

      Ihr Dr. K

  50. meli sagt:

    Hallo Herr Konrad,
    Ich habe folgendes Problem. Seit Monaten seh ich immer wieder einen Busfahrer es ist der Busfahrer meiner Tochter. Immer wenn wir uns sehen schaut er mich an und lächelt. Am Montag hatte ich einen Termin mit ihr und als ich zu Türe raus ging fuhr er wieder vorbei er schaute mich min 5 Sekunden an und lächelte meine Tochter war da schon im Auto er sah somit nur mich. Es gab mal 2 Tage in dem er nur schaut und nicht lächelte. Ich denke sehr oft an ihn aber mit ihn ansprechen hab ich es nicht so.
    Was bedeuten seine blicke sein lächeln? Manchmal sehen wir uns öfters am Tag und er lächelt eigentlich immer. Was soll ich nur denken?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Meli,

      das kann alle bedeuten. Um herauszufinden, was es wirklich bedeutet, sollten Sie ihn mal bei Gelegenheit ansprechen und sich ganz normal unterhalten. Wenn da mehr Interesse besteht, dann dürfen Sie auch mal ein Treffen auf einen Kaffee irgendwo vorschlagen. Wenn er ja sagt, dann schaut’s gut aus. :-)

      Viele Grüße und viel Glück,

      Ihr Dr. K

  51. Sandra sagt:

    Achja, mit den anderen Kollegen von mir kan er sehr viel reden, wen andere dabei sind. Aber mit mir kan er in der „Öffentlichkeit der Kollegen“ nicht reden.

  52. Sandra sagt:

    Hallo Dr. Konrad,
    mein Kollege der in der Rangordnung eigentlich über mir steht, ist immer sehr hilfsbereit zur mir, er hilft mir wen ich ihn drum bitte und neulich hat er mir sogar einfach so geholfen. Er fragt mich oft berufliche Sachen die er eigentlich selber wissen müsste ;-). Antworte ihm zwar immmer, aber er weiß die Sachen zu 100% selbst. Neulich habe ich mal versucht ein privates Gespräch mit ihm anzufangen! Allerdings ist das nicht so gut gelaufen. Ich habe ihm Fragen gestellt, während er am Arbeiten war. Wie alt? Woher? vorherige Ausbildung?,..nur harmlose Sachen. Er hat mir zwar geantwortet, allerdings keine einzige Gegenfrage gestellt. Nach dem misslungenen gespräch war er totzdem noch immer genauso freundlich und hilfbereit zu mir und Hand mir noch immer berufliche Fragen gestellt. ich würde sagen das wir uns zum. sympatisch sind. Adressen ausgetauscht haben wir leider nicht. Nach dem misslungenen privatem Gespräch habe ich mich nicht mehr getraut. Nun hatten wir beide in der Firma den letzten Tag. Wir haben uns an unseren letzten 2 Tagen nicht mehr gesehen. ich wollte ihn nochmal ansprechen aber ich habe ihn leider nicht getroffen!

    Zu den anderen Kollegen von mir ist er zwar auch freundlich, aber er hilft ihnen nicht. Wen wir zwei und andere Kollegen dabei sind tuen wir beide so als wen wir nicht soviel miteinander zutun hätten. Ich habe ihn mal beobachtet, wen andere dabei waren, er hat mich nicht einmal angeguckt, kein Wort mit mir geredet.

    Ich weiß nun echt nicht, was ich machen soll, ich dachte er würde mich auch irgendwie nett finden, aber wir haben uns nicht mehr gesehen und gesprochen.

    Denkst du er steht auf mich? Was kann ich tun um irgendwie Kontakt mit ihm zu bekommen? Meine Kollegen kennen ihn nicht. Adresse/Nummer usw habe ich ja leider nicht von ihm. Ich weiß nicht wo er als nächstes Arbeitet.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sandra,

      da kann es natürlich sein, dass er Interesse hat. Vielleicht will er auch einfach nur nett sein. Männer merken oft gar nicht, dass nettes Verhalten als Flirten betrachtet werden kann.

      Ich würde in diesem Fall einfach weiter probieren mit ihm oft zu sprechen und auch viel Privates ins Gespräch zu bringen. Vielleicht kann man irgendwo einhaken und etwas zusammen unternehmen. Wenn er mitmacht, dann hat er natürlich Interesse, wenn er überrascht ist und sich zurückzieht, dann hat er nicht gemerkt, dass er „zu“ nett war und sein Verhalten als Interesse an Ihnen interpretiert wurde.

      Viel Glück,

      Ihr Dr. K

  53. Diana sagt:

    Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort!

    Er verhält sich seltsam, ist aber ein toller und ganz besonderer Mensch. Einer derer, die noch respektvoll mit Mitmenschen umgehen. Er wirkt extrovertiert und gar nicht schüchtern, meint aber, er ist es. Er ist 50! (Ich Mitte 40)

    Ich habe ihn nochmals darauf angesprochen, bitte etwas Klarheit für mich zu schaffen weil ich ihn sehr mag und Interesse an ihm habe. Es wäre mir angenehm, wenn er mir einfach geradeheraus sagt, ob er ein geschäftliches oder freundschaftliches Interesse an mir hat oder mich auch als Frau wahrnimmt. Er hat daraufhin gesagt, dass er in jedem Fall sehr gerne mit mir ganz viele Dinge unternehmen möchte und Spaß daran hat, mit mir das geschäftliche Projekt anzugehen. Zum Rest hat er sich nicht geäußert, jedoch kommen nun vermehrt sexuelle Anspielungen von ihm, nicht an mich direkt gerichtet, eher Scherze, Anekdoten usw., unter vier Augen ebenso wie vor den Kollegen. Das irritiert mich noch mehr. Soll mich das abschrecken?

    Ich bin kurz davor, mich privat zurückzuziehen, denn für mich wird das sonst zur Qual.

    Über Ihre Sicht der Dinge und Meinung dazu wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Diana

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Diana,

      das ist natürlich schwierig zu interpretieren. Wenn er plötzlich Sex anspricht, dann kann es sein, dass er Interesse hat, aber nicht weiß, wie er den nächsten Schritt in Ihre Richtung tun kann. Vielleicht bekommt er von Ihnen keine Signale, die er klar erkennen kann. Männer sind in dieser Hinsicht nicht gerade die klügsten. Wenn Sie Interesse haben, dann flirten Sie doch einfach mal mit und sehen wo die Sache hingeht. Je lockerer Sie bleiben, umso angenehmer sind Sie für ihn und gleichzeitig machen Sie sich das Leben damit nicht schwer. Daher: Locker bleiben, mitflirten, wenn Sie auch Interesse haben, aber gleichzeitig damit rechnen, dass vielleicht doch nichts draus werden kann. Wenn sich da etwas zwischen Ihnen beiden entwickelt, dann ist das toll. Wenn nicht, dann haben Sie zumindest Klarheit und können sich einem anderen Mann zuwenden, ohne später Zweifel zu haben, was denn mit dem gegenwärtigen Typen alles hätte passieren können.

      Ich drücke die Daumen,

      Ihr Dr. K

  54. xMx18 sagt:

    Hi Dr. Konrad

    Ich habe ein kleines Problem und zwar ist da diese Weibliche Person mit der ich wirklich gerne sehr viel Zeit verbringe und ich bin mir sicher das sie mich auch gut Leiden kann.

    Ich habe punkt genau dieses Problem das Ich extrem schüchtern bin sobald ich sie sehe bekomme ich nichts mehr raus.

    Momentan ist es schon so das sie ihren Führerschein hat und mich ab und an mit zur Schule nimmt das macht mich in dieser situation sehr nervös und ich bekomme es einfach nicht hin ihr zu sagen was für gefühle ich habe.

    Heute hat sie mir sogar mal ihre Wohnung gezeigt und ihre Mutter vorgestellt ich glaube ich habe in dieser situation schon den wichtigsten schritt verpasst mit ihr zusammen zu kommen oder giebt es noch eine Chance?

    Ich währe extrem froh wenn sie mir einige kleine Tipp´s geben würden wie ich das noch gerade biegen kann vielen dank schonmal im vorraus!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber xmx18,

      die Sache ist ganz klar: 1. Sie müssen unbedingt lernen mit Frauen zu sprechen. Das kann man mit vielen Frauen überall üben. Dann werden Sie automatisch auch bei der „Einen“ lockerer. Verbringen Sie mit ihr einfach mehr Zeit, dann werden Sie auch ganz automatisch locker und können sich normal unterhalten. Mit jeder Interaktion wird das besser.

      2. AUF KEINEN FALL werden Sie Ihre Gefühle gestehen. Das ist völlig unmännlich und macht auch keinen Sinn. Die Situation muss sich locker und ganz „natürlich“ entwickeln, so dass es später aussieht, als wären Sie beide wie für einander geschaffen. Liebe und Gefühle „gestehen“ sind da völlig kontraproduktiv und das wird sich negativ auswirken.

      Sie haben auf jeden Fall noch Chancen – solange das Mädchen noch da ist und Zeit mit Ihnen verbringt, ist noch nichts verloren.

      Der wichtigste Tipp: Dringend mein ganzes Blog durchlesen und die Tipps verinnerlichen, üben und umsetzen lernen. Sie können sich auch gerne mein Buch „Sex, Spaß, Beziehung“ besorgen, dass Sie genau in diese Richtung trainieren wird. Lesen Sie aber mindestens mein Blog durch und setzen Sie die Tipps darin in die Realität um.

      Ich drücke alle Daumen! Dran bleiben, üben und schon klappt das! :-))

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  55. Diana sagt:

    Hallo Herr Dr. Konrad,

    ich habe vor drei Monaten einen Kollegen getroffen, den ich bis dahin noch nie gesehen hatte. Wir arbeiten beide im Außendienst. Im Büro haben wir uns einander vorgestellt, sind dann nach draußen mit anderen Kollegen beim Rauchen ins scherzen gekommen und haben sehr viel gelacht. Das ging den ganzen Tag weiter so, wobei wir und mehrfach sehr lange in die Augen schauten, fast als wären die übrigen Kollegen nicht da.

    Wir tauschten Emailadressen, er schrieb mir am Abend noch und gab mir seine Telefonnummer. Er schrieb auch, dass er sehr schüchtern und unbeholfen sei in „solchen Dingen“, schlug aber vor, sich auf ein Getränkt zu treffen. Bei ihm zu Hause! Das ging mir zwar zu weit, Getränk war aber erwünscht von mir.

    Nach dem ersten Treffen waren wir beide begeistert von den schönen Stunden. Er fragte sogleich nach einem weiteren Treffen. Auch das war wirklich schön. Dann war wegen sehr viel Arbeit bei uns beiden nur Emailkontakt für zwei Wochen. Danach trafen wir uns wieder. Auch das war wieder sehr schön. Wir können uns viele Dinge gut unterhalten und haben sehr viel Spaß zusammen.

    Im Grunde hat sich nichts verändert, es knistert. Doch dann berührte ich ihn wie zufällig und es kam von ihm nichts. Er wich nicht aus, aber von ihm kommt auch seither nichts. Ich habe es erneut versucht, wieder kam nichts von ihm. Er will mich weiterhin sehen, etwas mit mir zusammen unternehmen, schlägt immer wieder Treffen vor, schöne Dinge, auch zu Hause zusammen kochen, Filme schauen, Musik hören etc. Er fragt nicht viel nach was mich betrifft, hört mir aber immer aufmerksam zu. Er hat eine neues berufliches Projekt bekommen von der Geschäftsleitung und möchte das mit mir zusammen machen.

    Ich habe ihm gesagt, dass er als Mann mich interessiert. Er sagte, er hätte auch Interesse an mir, lässt sich jedoch Zeit, er weiß nicht, wie groß das Interesse ist. Da er sehr schüchtern sei (was aber gar nicht so wirkt), könne das längere Zeit dauern.

    Sein Verhalten irritiert mich. Habe ich seine Signale womöglich falsch verstanden? Er geht in Richtung körperlicher Nähe wenigstens in Andeutung wirklich überhaupt nicht auf mich zu.

    Habe ich zu viel in sein Verhalten interpretiert?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Diana,

      also da haben Sie sich ja einen seltsamen Typen ausgesucht. Natürlich sieht das so aus als hätte er Interesse, aber „er weiß nicht, wie groß das Interesse ist. Da er sehr schüchtern sei (was aber gar nicht so wirkt), könne das längere Zeit dauern.“ Das ist doch ganz schön großer Unfug. Es ist natürlich möglich, dass er wirklich so ist und sich bei ihm irgendetwas entwickeln muss, bis er eine Beziehung mit jemandem eingehen kann – aber normal ist das nicht. Wer weiß, was dieser Mann für Gründe hat, oder psychologische Altlasten mit sich herumschleppt.

      Vom ersten Eindruck würde ich sagen „Finger weg von diesem Typen“ – andererseits braucht er ja irgendwie Zeit und die müssen Sie ihm sowieso lassen. Diese Zeit können Sie nutzen und ihn beobachten um zu sehen, ob da irgendetwas faul ist. ;-)

      Ich bin gespannt, wie das weiter geht und würde mich freuen, wenn Sie uns berichten würden, wie die Geschichte weiter geht!

      Ich drücke die Daumen,

      Ihr Dr. K

  56. Jann sagt:

    Hallo Dr. Konrad…

    Danke für den Tipp :) Heute hat sich endlich das erste Gespräch ergeben. Ich stand draußen beim Rauchen…alleine,(irgendwie sagte mir mein Bauch es wäre besser alleine zu gehen) und nicht mal eine Minute später stand er neben mir und sprach mich schon an, ob ich nicht eigentlich aufgehört hätte…Na also. Wir standen ziemlich lange draußen und er wirkte ziemlich interessiert. Fragte mich was ich denn hier so lerne und wann genau ich denn mit dem Rauchen aufgehört hätte etc. Immerhin ist das Eis jetzt endlich gebrochen, und die zweite Schachtel Zigaretten bekommt er noch von mir, spätestens wenn die Prüfung geschafft ist. :)

    Vielen Dank und liebe Grüße

  57. Jann sagt:

    Hallo Dr. Konrad,

    folgendes Problemchen stellt sich dar….
    Ich bin zur Zeit in einer Umschulung. Seit dem letzten Jahr arbeitet nun ein Dozent dort, den ich auf Anhieb sehr interessant fand. Wir sind ungefähr im gleichen Alter…Allerdings werde ich selbst nicht von ihm unterrichtet, zu Glück!Denn sonst ginge das mit der Konzentration eher nicht mehr so gut!Von Anfang an habe ich bemerkt das er mich ansieht wenn ich nicht hin schaue.Mittlerweile kommt er des öfteren zu uns in den Raum um seine „Schüler“…es sind ja schon erwachsene…zu besuchen und mit ihnen zu quatschen.Altes Spiel ich schaue weg, er guckt mich an und umgekehrt. Vor ein paar Tagen habe ich die Initiative ergriffen, zumindest für meine Verhältnisse. Ich muss dazu sagen, ich habe vor 2 Jahren mit dem Rauchen aufgehört. Durch den Prüfungsstress hatte ich lust auf eine Zigarette und kaufte mir kurzerhand eine Schachtel.Zwei davon wurden von mir geraucht, die restliche Schachtel schenkte ich ihm, da ich ja wusste das er raucht. Er lächelte und bedankte sich. Jetzt ist es so das er weiterhin zu mir guckt wenn ich nicht gucke und wenn er an mir vorbei geht sagt er nicht mal Hallo sondern schaut mich an….ganz verstohlen….und dann ganz unsicher auf den Boden oder sonstwo hin. Hat er den Wink mit dem Zaunpfahl nicht begriffen oder begreife ich nichts??Irgendwie werde ich das Gefühl aber nicht los das er auch Interesse an mir hat….doch dann denke ich wieder daran das er wenn er an mir vorbei geht schnell genau in die entgegen gesetzte Richtung sieht.Meine Kollegin meinte das wäre Unsicherheit, er wäre kein offensiver Typ…Tja das kann aber auch nur Interpretation sein oder Wunschgedanke. Hilfe! Ich finde diesen Mann wirklich umwerfend und würde ihn gerne näher kennen lernen…aber ich bin auch sehr schüchtern und weiß keinen Rat! Eine Antwort wäre großartig! :) Und ein Tipp was Männer in so einem Fall charmant finden ;)

    Liebe Grüße

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Jann,

      das sieht doch verdächtig nach einem Mann aus, der wieder ein bisschen zu schüchtern ist. D.h. Sie sollten hier die Initiative ergreifen … wie wär’s denn mit einer weiteren Schachtel Zigaretten für ihn, die er aber nur mit Ihnen zusammen rauchen darf!? ;-) Das ist putzig und Sie werden dann schon merken, ob er mehr Interesse hat, oder einfach nur ein netter Typ ist.

      Ich drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

  58. Dina sagt:

    Hallo!!
    Ich habe auf der Arbeit einen Kollegen der sich anscheinend für mich interessiert.Seit dem 1 Tag haben wir ständigen Augenkontakt und das nun seit ungefähr 1,5 Monaten.Wir grüßen uns mit Hallo egal wo wir uns im Betrieb befinden,aber nur bis dahin.Vor 3 Wochen hat er vor versammelter Mannschaft schönes wochenende gewünscht und nur mich angeschaut in dem er den Blickkontakt zu mir hielt.er ist manchmal auch sehr verlegen und greift sich an den Arm oder kratzt sich die innenhandfläche wenn er sich in meiner nähe befindet.Aber der blick bleibt immer bestehen.Könnensie mir vielleicht sein Verhalten erleutern?Gibt es ein interesse seinerseits?Vielen lieben Dank

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Dina,

      das sieht doch so aus als hätte er Interesse, traut sich aber nicht selber hier die Initiative zu übernehmen. D.h. wenn Sie auch an ihm interessiert sind, dann werden Sie einfach mal ein bisschen aktiv!

      Viel Glück dabei,

      Ihr Dr. K

  59. Mr x sagt:

    Hallo ;),

    Zu aller erst zu meiner Geschichte , ich habe in meiner fh eine sehr nettes Mädchen kennengelernt. Finde sie seit dem ersten Tag sehr anziehend und habe versucht, durch Augenkontakt und ab und an ein nettes Lächeln das zu vermitteln , weil ich erst herausfinden wollte wie sie reagiert. Sie tret sich öfters um und schaut in meine Richtung und lächelt , dass mir das Gefühl gibt das sie auch interessiert ist. Nun nach 2 Wochen in denen nix passiert war weil ich einfach sie nicht angesprochen habe ( sie ist immer mit einer Freundin unterwegs ) und ich mich einfach nicht traue;(, hab ich ihr betrunken nachts geschrieben. Sie antwortete auch und ich fragte sie sofort nach einem Treffen was sie auch gerne erwiderte. Am nächsten Tag schrieb ich ihr nochma und entschuldigte mich für mein plumpes Anschreiben im Suff ( wirklich doofe Aktion)was sie aber nicht schlimm fand weil sie selber betrunken war . Naja das Ende vom Lied , das sogenannte “ Date “ kam nicht zu Stande weil sie glaub ich denkt das ich das nur aus Spaß gemeint hab. Diese Woche sahen wir uns auch wieder , verloren aber kein Wort darüber und ich war mal wieder zu schüchtern sie anzusprechen weil sie immer zu 2 unterwegs sind . Ich ärgere mich jeden Abend über mich selbst , wie sollte ich weiter vorgehen , einfach nochmal anschreiben ?oder lieber ansprechen , vorallem wenn wir uns fast jeden Tag sehen ist das Anschreiben ziemlich „unmännlich “ oder ?

    Lg

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber Mr. X,

      da haben Sie völlig recht: Das ist schon ziemlich unmännlch und wird sich darauf auswirken, ob dieses Mädchen Sie mag oder nicht. Daher wird es Zeit, das unklare und schüchterne Verhalten einzustellen (ich weiß, das ist sehr schwer, aber da müssen Sie einfach mal durch), und aktiv zu werden. Sprechen Sie sie an – egal, ob da eine Freundin dabei ist oder nicht. Sein Sie einfach normal und reden Sie mit beiden ganz locker und entspannt. Einfach vorschlagen, mal was zusammen zu unternehmen – da kann man ja klein anfangen: Was einkaufen gehen, Kaffee trinken, usw.

      Also, auf geht’s – es gibt da keinen anderen Weg! :-)

      Ich drücke die Daumen,

      Ihr Dr. K

  60. Tanya sagt:

    Hallo Herr Konrad ,
    Ich habe durch habe mich vor kurzen auf einer Casting Plattform angemeldet , just for Fun !
    Nach ein paar Minuten bekam ich eine Nachricht von einem optisch sehr anziehenden Mann !
    Nach ein paar Nachrichten hin und her , schrieb er mir seine Handy Nummer da ich meinte dass ich auf dieser Seite nicht lange angemeldet bleibe da solche Seiten nicht mein Ding sind und ich es nur aus dem Spaß heraus getan habe !
    Nun, auch ich schrieb ihn meine Nummer , seither schreiben wir ein paar Nachrichten täglich !
    Er lud mich zum essen ein , ich sagte zu , danach telefonierten wir rund 30 Minuten , weil ich der Meinung war seine Stimmme hören zu wollen bevor wir uns begegnen !
    Das Gespräch war sehr locker und es wurde viel gelacht !
    Weiterhin folgten nette Nachrichten und das Date war für Freitag angesetzt !
    Donnerstag davor hatte ich erheblichen Stress und habe somit nur knapp geantwortet und als er mir schrieb er sei Kaffee trinken , schrieb ich nicht mehr zurück außer “ viel Spaß “ , denn ich wollte nicht weiterhin stören wenn er Kaffee trinken ist !
    Also folgte nur noch schweigen an diesem Tag und den ganzen Freitag hörte ich auch nichts von ihm !
    Ich habe mich bzgl des Dates auch nicht gemeldet , da ER mich ja einlud !
    Als ich bis 21 Uhr immernoch nichts hörte schrieb ich ihm :
    Eine Absage im laufe des Tages wäre höflich gewesen !
    Darauf antwortete er : da er nicht von mir hörte , dachte er ich habe kein Interesse mehr !
    darauf hin antworte ich dass ich es durchaus sagen würde wenn dem so wäre !und meinte , das ich dann ebenso denken könnte … Dann verabschiedeten wir uns mit “ alles gute weiterhin “
    ich war sehr traurig und wollte das ganze nicht so stehen lassen lassen , also schrieb ich ihm genau das und wenn er ebenso denkt würde ich mich freuen von ihm zu hören !
    Prompt kam eine Antwort , er freut sich sehr von mir zu hören und dass er das auch nicht “ hinschmeißen “ will ! Er sei in Amsterdam und die Tage zurück !
    Seit dem schreiben wir täglich ein wenig !
    von ihm kommen sehr liebe Nachrichten ( ich denke an dich , du bist in meinen Kopf , ich küsse dich in Gedanken )…
    nun schrieb ich ihn das ich hoffe ihn bald sehen zu können da ich unendlich neugierig auf ihn bin und wann er zurück kommt oder es evtl schon sei !auch schrieb ich dass ich mir wünsche das ein evtl Date nicht wieder durch falsche Interpretation der Lage platzt !
    darauf hin schrieb er nur : Fehler passieren nur einmal und das er sich auch freut mich zu sehen , das würde bestimmt sehr intensiv werden !

    nun frage ich mich , was er mit “ intensiv“ meint und warum er mir nicht schreib wann / ob er zurück ist und warum er nicht nach einem neuen Date fragt !
    ich finde ihn sehr anziehend , Optik , Stimme , Worte alles passt soweit !
    Dennoch bin ich sehr unsicher was ihn angeht da er sich sehr zurückhaltend verhält aber seine Nachrichten sehr sehr lieb sind !
    in unserem Telefonat sagte ich dass er mich gerne anrufen darf , worauf er meinte dass das für ihn etwas schwer ist mich anzurufen weil es ihn große Überwindung kostet , und ich ihn auch gerne anrufen kann wenn ich mag !
    Ich sagte ihm dass es für mich ebenso schwer ist , da ich nicht abgewürgt oder gar weg gedrückt werde ! ….( Folgeschäden aus der Vergangenheit)
    nun , wie gesagt ich schwanke zwischen “ er hat kein Interesse und er traut sich nicht “ hin und her !
    Seine gefühlsbetonten Nachrichten nehme ich nicht allzu ernst da wir uns ja bisher nicht gesehen habe …
    Ich würde gerne wissen was Sie von dieser Geschichte halten und mir evtl einen Ratschlag geben würden !
    lieben Gruß

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Tanya,

      das ist ja mal wieder eine seltsame Geschichte – aber ganz typisch für die „modernen“ Männer. Der kriegt also häufig kalte Füße, weiß nicht, was er wirklich will und es „kostet ihn große Überwindung“ anzurufen, obwohl Sie beide sich ja schon einmal per Telefon gesprochen haben. Es ist natürlich schwer, hier zu interpretieren, was ihn überhaupt antreibt so zu sein, aber fragen Sie sich mal ganz ehrlich: Wollen Sie so einen Typen wirklich haben? Wenn er sich schon zu Beginn so idiotisch verhält, dann dürfen Sie auch erwarten, dass es auch so weitergehen wird!

      Wie immer in solchen Fällen muss ich sagen, dass es natürlich sein kann, dass er gute Gründe dafür hat, sich so zu verhalten – die auch gar nichts mit Ihnen zu tun haben. Aber auch hier ist die Wahrscheinlichkeit einfach recht klein. Eher wahrscheinlich ist, dass er ein schlimmes Weichei ist, das Ihnen auch in Zukunft mit seltsamem Verhalten das Leben schwer machen wird. Mein Tipp also: Lieber die Finger weg von dem Kerl, und suchen Sie sich einen, der sich nicht so anstellt! Jetzt haben Sie ja noch die Möglichkeit, leichter von ihm wegzukommen als später!

      Sorry, dass ich keine besseren Ideen dazu habe!

      Viele Grüße,
      Ihr Dr. K

  61. derD. sagt:

    Hallo,

    hatte ich schon so oder so ähnlich angenommen/befürchtet.

    Das ich das Auto kenne, liegt daran das ich sie irgendwann mit dem PKW vom Parkplatz hab fahren sehen. Wie das halt so ist, wenn man da einkauft und eine Person besonders auffällt. Das Kennzeichen kenne ich seit über 6 Jahren, von daher … keine Kunst. Ich bin ihr aber NIE gefolgt oder ähnliches. Weiß also nicht wo sie wohnt etc pp. Will ich auch nicht!

    Das mit dem Entschuldigen … ja. Natürlich. Gehört auch Mut zu. Werde ich irgendwie machen(wollen). Ein Hausverbot wäre aus meiner Sicht da sicherlich übertrieben. Sie hat meinen Namen und kennt mich. Das war mir wichtig, damit sie eben NICHT an Stalking denkt.
    Naja, diese Gedanken die sie da schreiben hatte ich auch angenommen, aber es war an dem Tag so das es sich auch beim 2ten mal keine Möglichkeit zur direkten Ansprache ergab.

    Hab ich mich halt so entschieden. … falsch entschieden!

    ich weiß momentan nicht wie ich mich verhalten muss, eigentlich gar nicht, oder ? Alles abbrechen, meiden und nie wieder sehen ???? einerseits von der Logik, vom Verstand her, ja, andererseits hätte ich diese vorherige Situation gerne wieder.

    Ich werde in den Laden gehen, wenn sie nicht da ist (was ich vorher natürlich auch immer gemacht habe!!!) und erstmal schauen ob mich überhaupt jemand diesbezüglich anspricht. Wenn nicht habe ich da vll wieder etwas Sicherheit und kann diese Gedanken „da kommt gleich jemand und schmeißt dich raus“ etwas besser kontrollieren/verdrängen.

    Ja, das ist bei mir wohl sowas wie Angst … nicht vor Frauen grundsätzlich, aber vor Frauen für die ich mich etwas mehr interessiere. Ein Fall für einen Psychologen! Wovor habe ich da Angst und wieso ?

    Gruß D.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber D.,

      also Sie machen sich da viel zu viele Gedanken – keiner wird Sie deswegen ansprechen. Falls das irgendjemand tun sollte, dann geben Sie’s einfach zu: „Ich weiß schon, das war nicht gerade schlau von mir, … leider habe ich das erst im Nachhinein bemerkt!“

      In meiner ersten Antwort haben Sie ja auch schon gelesen, was jetzt zu tun ist: Entweder wieder zum normalen Kunden werden und alles vergessen, oder die Sache in die Hand nehmen, kurz für den Fehlversuch entschuldigen, dann schauen, ob man nicht normal mit dieser Frau sprechen kann. Fertig. Also … nicht denken, sondern etwas TUN! ;-)

      Sie sind auch mit der Angst vor dem Ansprechen von Frauen nicht allein. So geht es den meisten Männern, und selbst die ganz erfahrenen haben da noch ein mulmiges Gefühl im Bauch! Sie sind also, selbst bei GANZ großer Angst davor, kein Einzelfall, sondern einfach ganz normal! ;-) Auch hier der Tipp: Etwas dagegen tun – Ängste lassen sich nur dadurch überwinden, dass man die Sache vor der man Angst hat auch tut. Je öfter, umso besser wird es werden. Also, ran an die Frau – und zum Üben gleich an eine ganze Reihe von Frauen!

      Gutes Gelingen,

      Ihr Dr. K

  62. derD. sagt:

    Nachtrag:

    ist es bereits Stalking wenn ich jetzt weiterhin dort einkaufe ?

    vorher hat sie es nicht gewußt, vll vermutet, aber jetzt ist es ja konkret.

    Danke & Gruß

  63. derD. sagt:

    Hallo Herr Dr. Konrad,

    mal die „andere“ Seite. Ich bin männlicher Natur und habe kürzlich eine Einladung (in Form eines Gutscheins, mit Telefonnummer) an den Wischerblättern des Autos der betreffenden Frau hinterlassen.
    Ich habe dafür durchaus auch Überwindung gebraucht, da ich in den letzten 15-20 Jahren eher negative Erfahrungen gemacht habe, was die Kontaktaufnahme mit (für mich) interessante Frauen angeht.

    Grundsätzlich fand die Idee keiner für abwegig oder schlimm.

    Dennoch war die Reaktion ihrerseits (arbeitet als Kassiererin) im Laden eher … ich sage mal indirekt aggressiv. Hat mich nicht angesprochen, aber sich bewußt von mir fern gehalten (kam nicht an die Kasse).

    Nun kaufe ich da schon seit Jahren ein. Und möchte das auch weiterhin machen. Ich habe kein Problem, keine Angst vor ihrem Verhalten, aber von dem was draus gemacht werden könnte (Hausverbot? was ja auch grundlos möglich wäre).

    Fakt ist; ich gehe dort seit 7 Jahren einkaufen, sie ist seit 6 Jahren da und ich habe mich die letzten 2-3 Monate erst damit bewußt beschäftigt, ob ich sie kontaktiere und wenn ja, wie.

    Ich denke das ich zu Punkt 4. gehöre. Hatte in der Jugend/Kindheit keine Freundinnen und bin in einem eher männlichen Haushalt großgeworden (4 Brüder +Eltern natürlich).
    Was wohl schwierig ist, für die meisten, ist mein Alter: 42

    konkret stellt sich die Frage für mich;
    – eigener Rückzug, die Gewohnheit aufgeben ?
    – die Dinge belassen wie sie sind und abwarten ?
    – offen ansprechen, wenn nachgefragt wird ? (selber ansprechen … bekomme ich nicht hin)

    viele Grüße,
    derD.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber D.,

      es gehört natürlich viel Mut dazu, eine Frau anzusprechen – vor allem eine, die einem gut gefällt! :-) Und es ist richtig gut, dass Sie so einen Versuch gestartet haben! Wie Sie merken, ist die Sache mit „Irgendetwas unter die Wischblätter am Auto stecken“ leider etwas, was bei Frauen nicht gut ankommt. Das wirkt viel zu ängstlich (und unmännlich) und kann natürlich auch – zumindest ein bisschen – als Stalking betrachtet werden. Denn überlegen Sie mal: Woher wissen Sie denn, dass ihr das Auto gehört? Sie haben sie also schon dort beobachtet – und das kann man beliebig weiterdenken: Wenn jemand mein Auto kennt und mich beim Einsteigen beobachtet, wer weiß wo der mich sonst noch beobachtet?! Kommt der mir bis nach Hause nachgeschlichen? Wartet der um die nächste Ecke und überfällt mich und vergewaltigt mich? Das ist schon ein bisschen gruselig. Sie werden von dieser Frau also im Moment als „verdächtig“ und potenziell gefährlich eingestuft!

      Natürlich kann man daraus keinen Stalker-Fall konstruieren oder Ihnen Hausverbot geben, aber die Sache mit dieser Frau wird so auf keinen Fall funktionieren! Im Moment sieht das für Sie sogar richtig schlecht aus.

      Sie haben genau zwei Möglichkeiten: Die Sache vergessen und wieder zum normalen Kunden werden, der diese Frau behandelt wie ein netter Kunde eine Verkäuferin behandelt!

      ODER: Sie nehmen Ihren Mut zusammen, gehen irgendwann auf sie zu (nicht in einer dunklen Ecke, sondern da, wo es zwar andere Leute gibt, Sie aber nicht gehört werden können) und sagen „Hey. Tut mir leid, dass ich Dir einen Zettel unter den Scheibenwischer geklemmt habe! Du denkst sicher, ich bin ein Stalker! Natürlich bin ich das nicht und dafür möchte ich mich entschuldigen!“ Sollte da eine böse Antwort zurückkommen, dann ist die Sache klar und Sie ziehen sich zurück „Sorry! Wird nicht mehr vorkommen!“ Sollte ein kleines Lächeln auf ihrem Gesicht erscheinen, dann dürfen Sie einfach ein gemeinsames Kaffeetrinken irgendwo (auch wieder an einem sicheren Ort mit vielen Leuten) vorschlagen. Sie weiß sowieso, dass Sie Interesse haben, und es ist Ihre Pflicht als Mann, da etwas draus zu machen! Sie dürfen dabei auch schüchtern aussehen, schwitzen und sollten das auch ansprechen: „Ich traue mich normalerweise nicht, Frauen anzusprechen, aber irgendwann muss ich das einfach tun – man darf im Leben einfach nichts unversucht lassen! Lust auf einen Kaffee?“ Das können Sie natürlich so formulieren, wie Sie das sagen würden – dann wirkt das noch natürlicher.

      Egal was passiert, Sie haben einiges gelernt: Wie man Frauen richtig anspricht, UND VOR ALLEM: Wie man seinen Mut zusammennehmen kann! Sie werden mit dieser Erfahrung nämlich wachsen und lernen. Ich glaube auch nicht, dass Ihre Kindheit mit den vielen Brüdern irgendetwas mit Ihrem Erfolg bei Frauen zu tun hat. Ihnen fehlt nur die richtige Erfahrung und Anleitung, wie man richtig mit Frauen umgeht. (Natürlich empfehle ich da mein Buch „Sex, Spaß, Beziehung“, was genau für Männer wie Sie geschrieben wurde – aber egal, welchen Rat Sie befolgen: Bleiben Sie dran, geben Sie nicht auf und ÜBEN Sie so viel wie möglich, was bei Frauen funktioniert und was nicht!!)

      Viele Grüße und ich bin neugierig, wie die Geschichte weitergeht!! :-)

      Ihr Dr. K

  64. Elisabeth sagt:

    Hallo Herr Konrad,

    durch Zufall komme ich auf diese Seite und fühle mich irgendwie angesprochen. Mein „Verehrer“ himmmelt mich seit ca. 6 Jahren an. Eh. Dozent, heiratete 2008, mittlerweile läuft die Scheidung. Mir teilte er kurz davor mit, mich nicht zu mögen nachdem wir des Öfteren heftig miteinander geflirtet hatten – zwischen 2006/07.
    In Ruhe ließ er mich dennoch nicht: fuhr häufig meine Wohnstraße entlang – fahrradklingelnd oder hupend per Auto, immer auf Höhe meiner Wohnung. Tut er immer noch. Radelt er an mir vorbei, wenn ich zu Fuß gehe, fährt er teilweise so eng an mir vorbei, dass er mich fast streift. Zwischen uns war nie was und wenn mir ein Mann klar mitteilt, mich nicht zu mögen dann reicht es mir völlig.

    Ich ignoriere ihn seit einigen Jahren konsequent, dennoch hört er mit seinem Verhalten nicht auf. 3 Kollegen (wir sind im gleichen Berufsfeld tätig) sprachen mich auf Tagungen in den letzten drei Jahren an, fragten mich u. a. wie ich „ihn“ denn so finde.

    Gestern sind wir uns zum letzten Mal begegnet, ich zu Fuß auf dem Bürgersteig, er radelnd auf der Straße in entgegengesetzer Richtung. Er verlangsamte deutlich seine Fahrt, guckte mich an, keiner sprach und räusperte sich unüberhörbar als er mich passiert hatte.

    Nun frage ich mich:
    ? total ambivalent?
    ? Stalker?
    ? traut sich nicht möchte aber?

    Von ihm bzw. über einen gemeinsamen Freund weiß ich, dass er kein Kind von Traurigkeit war vor einigen Jahren und ziemlich Frauen aufgerissen hat – Affairen. 2 Kinder hat und mit einer (noch) verheiratet ist.
    Er ist 16 Jahre älter als ich

    Können Sie sich auf das Ganze einen Reim machen?

    Irritierte Grüße
    Elisabeth

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Elisabeth,

      Sie Arme – da haben Sie ja einen schlimmen Psycho an der Backe. Anders kann ich mir das auch nicht erklären: Der hat einfach nicht alle Tassen im Schrank. Dass er bei Frauen erfolgreich ist/war liegt offensichtlich daran, dass er einfach nie aufgibt und das gleiche, was er bei Ihnen veranstaltet, einfach bei genügend Frauen macht, bis eine mal drauf reinfällt, … ;-)

      Was Sie da beschreiben – fährt klingelnd und hupend durch Ihre Straße und streift Sie fast mit dem Rad – das ist ja total unmöglich! Wenn das nicht auszuhalten ist, dann halten Sie ihn einfach mal kurz an, wenn er mit dem Fahrrad an Ihnen vorbeischrammt, oder „erschrecken“ mal gewaltig, so dass er vom Rad fällt. Dann weisen Sie ihn drauf hin, dass das aufhören wird, sonst kriegt er ne Anzeige wegen Belästigung etc.!

      Viele – ebenso irritierte – Grüße,

      Ihr Dr. K

  65. julchen sagt:

    Hallo Herr Dr.K. kurz zu mir..ich bin verheiratet und heftig verliebt in einen anderen. Wir hatten heftig Spaß auf der Arbeit, er neckte mich, ich suchte seine Nähe, ich fühlte mich wohl. Ich hab ihn bei Fb angeschrieben, da kam keine Antwort. Er meinte er würde nicht bei Fb sein, nicht regelmäßig zumindestens. Also habe ich einige Tage später todesmutig meine Telefonnummer am Auto hinterlassen, das ist jetzt 1 woche her. Bisher saß ich umsonst vor meinem Telefon :( Ich weiß auch nicht ob er meine Nummer bekommen hat. Ich hab ihn nicht mehr gesehen. Jetzt hatte ich die Idee ihn nochmal bei Fb anzuschreiben ihm zu sagen das ich traurig bin das er sich nicht gemeldet hat. Meinen Sie, ich soll es lassen? ich hatte nicht das Gefühl das ich ihm egal war? freu mich auf Antwort Danke im voraus. ..,

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Julchen,

      das ist mal wieder ein typischer Fall – genau so trifft es tausende Frauen jeden Tag: Der Typ flirtet (oder es sieht zumindest danach aus), macht aber nichts, um die Sache irgendwie weiter zu entwickeln.

      Wie immer auch hier der Tipp: Probieren Sie es einfach ein bisschen weiter – so weit, wie Sie sich noch gut dabei fühlten, plus noch einen Versuch. Wenn dann nichts passiert, dürfen Sie das getrost als „falschen Alarm“ verbuchen.

      Ich drücke die Daumen,
      Ihr Dr. K

  66. Globetrotter sagt:

    Hallo Herr Dr. Konrad,

    vielleicht bin ich ja mit meinen 49 Jahren nicht repräsentativ, aber der Grund warum ich hübsche (deutsche) Frauen (als verheirateter Mann) oft noch nicht einmal für ein flüchtiges Gespräch im Café anspreche, ist der ziemlich angewachsene Rattenschwanz von Lebensgeschichte.

    Ich bin im kalten Krieg groß geworden, in der alten BRD. Mein Vater war DDR-Flüchtling und erfolgreicher Rechtsanwalt und Notar. Das politische Bewußtsein war bei meiner Generation sehr ausgeprägt und eines habe ich damals mit der Muttermilch aufgesogen: Mit dem politischen Feind geht man nicht ins Bett!

    Das wird sie vielleicht wundern, obwohl ich mich nach außen hin immer sehr unpolitisch gab, aber das war auch nur Tarnung. Ich habe es ab dem Alter von 14 Jahren gelernt schon aus kleinen Anzeichen die Couleur einer Person zu erkennen. Das mußten keine Punker sein! Besonders Lehrer habe ich gehaßt, Männlein wie Weiblein! Vielleicht bin ich nicht der Einzige, oder wir haben als Erzieher auf die nachfolgende Generation gewirkt?

    Da ich jetzt seit 15 Jahren in Frankreich lebe, wird mir Deutschland und auch besonders die deutschen Frauen, mit jedem Jahr fremder. Niemals hätte ich als 14jähriger gedacht, daß ich mich einmal mit fast 50 in der Straßenbahn von meinem Platz oder Stehplatz bewegen würde, weil eine doch an sich gut aussehende Frau mich so anwidert, mit ihrem Arschgeweih, ihrem Piercing, ihren Tätowierungen, ihren häßlich gefärbten Haaren, ihrer sichtbaren Oberkante einer abrasierten Scham, ihrem Slip, der herausschaut usw.

    Ich bin selbst ein ziemlich religiöser Mensch, wenn ich zu meinem bedauern auch sagen muß, daß ich mich nicht immer vollkommen dem entsprechend verhalte. Die Areligiösität, ja Antireligiösität in Deutschland stößt mich ab und anderswo ist es so, daß man mit den schönsten Frauen über religiöse Themen sehr wohl leicht flirten kann. Deutsche bekommen das nicht mit und denken sofort an ein ideologisiertes Bibelseminar. Die erste dumme Frage, die kommt, wenn ich die Relevanz von Religion beim Flirt bemerke.

    Aber In Rumänien z.B., gehört die Orthodoxie zum öffentlichen Leben und als Deutscher ein Interesse an den schönen Kirchen, Klöstern, Festen und Ikonen zu bekunden, wird als ehrliche Neugierde am Brauchtum und den Traditionen der rumänischen Nation ausgelegt, was eben gar kein Hindernis ist, um später über andere Dinge zu reden, die sehr persönlich sind. Ich lobe z.B. den wunderschönen Ostergottesdienst in Bukarest in der Kathedrale und sie wird von dem Osterfest ihrer Dorfgemeinde schwärmen, das hinterher zu einem fröhlichen Dorffest ausartete. Und schon sind wir bei anderen Themen.

    Ebenso erweckt es in Mexiko Vertrauen, wenn ich meinetwegen eine Frau in der Eisenbahn frage, ob sie schon mal mit ihren Nöten zu Unserer Lieben Frau von Guadalupe gepilgert sei, immerhin ein Kulminationspunkt nationaler Kultur. Mein Interesse an der Verkaufstätigkeit einer Äthiopierin, die in Deutschland äthiopische Ikonen verkauft, ist echt und ungeheuchelt und auch das nutze ich spielend, um so zu anderen Dingen überzuleiten, die in einem Flirt enden können. Ich sage meinetwegen, daß die Muttergottes auf den Ikonen den schönen Gesichtern äthiopischer Frauen nachgebildet sei und ich füge bei, daß ich selten so aristokratische Erscheinungen in Afrika gesehen habe, wie die äthiopische Frau. Die Verkäuferin war sichtlich bewegt, umso mehr, als ich sie fragte, ob sie Modell gestanden hätte, wobei sie in amüsiertes und herzliches Lachen ausbrach, wobei sie mich spontan berührte.

    Aber warum ich in Deutschland so selten Frauen anspreche, ist einfach der Mangel an Kultur bei ihnen. Und mit Kultur meine ich nicht ein angelesenes Bildungsbürgertum, sondern eine Identität, die man als genuiner Vertreter von Überlieferung und Tradition selbst plastisch macht und so über seine eigene mickrige Person hinausweist, die wir ja alle in uns tragen. In Deutschland ist jeder Mensch nur eine Monade, die nur für sich selbst steht. Die seltsame Diskussion vor ein paar Jahren über die „Leitkultur“ spricht Bände.

    Was hat das alles mit dem Ansprechen von Frauen zu tun? Nun, wer ein Gefühl für kulturelle Distanz und Nähe hat und wer aus der Ferne in dieses Land kommt, der spürt, daß die kulturelle Identität der Deutschen in einer gewählten Nicht-Identität besteht. Sie repräsentieren Langeweile und kulturelles Nichts, allenfalls technische Funktionalität und Effizienz. Hat man Lust solche Wesen anzusprechen? Solche Frauen kann man als Ausruferinnen in Bahnhöfen einsetzen. Nun könnten Sie sagen, das Problem bestünde nur für Zugereiste, aber nicht für die Einheimischen, die miteinander Vertraut wären. Aber das stimmt auch nicht! Weil ja alle nur noch Monaden sind, von einander isoliert, hat man keine übergeordneten Gemeinsamkeiten mehr. Deswegen nimmt man ja gerade zu Ihnen als Trainer seine Zuflucht, weil die Menschen diese Isolierung doch spüren und darunter leiden. Man versucht krampfhaft durch psychologische Lockerungsübungen zu gemeinsamem Sex zu kommen, wo früher kulturelle Verbundenheit unausgesprochen ständig die Menschen und auch die Geschlechter zueinander geführt hatte.

    Ich lebe in Frankreich und obwohl hier eine christliche Kultur nicht unangefochten ist, so hat es gerade in Deutschland für große Verwunderung gesorgt, als man sah, wie Millionen junger Franzosen für ein Familienmodell auf die Straßen gingen, das in Deutschland nur noch abfällig belächelt wird. Und damit sind wir wieder bei Freund und Feind. Warum sollte ich Frauen ansprechen, wo ich es erwarten kann, daß sie sich als so blaß und identitätslos erweisen werden, daß sie nicht erkennen können, daß eine Nation mehr ist, als ein funktionierender Verwaltungsapparat und wie wichtig diesbezüglich Familie ist. Reine Zeitverschwendung! Die anderen sprechen diese Damen nicht an, weil sie die Hohlheit ihrer wechselseitigen kulturellen Farblosigkeit doch unbewußt spüren und sich fragen: was bleibt nach Sex?

  67. Anonym sagt:

    Ich habe auch ein Problem:( Habe mich in einen Arbeitskollegen verliebt. Das Dumme ist nur das er sehr wenig spricht.. Und das noch dümmere, daß ich ebenfalls sehr wenig spreche, da ich extrem schüchtern bin.. Manchmal schaut er mich sehr lange an und ich in auch, bis ich irgendwann rot werde und weggucke:/ Selten, also wenn ich alleine arbeite, sagt er: „Hallo wie gehts?“ und ich sage: „Gut und dir?“ Und dann leider nicht mehr viel. naja und wenn andere Mitarbeiter im Raum sind, sagen wir nicht mal „Hallo“, sondern starren uns an:/ ich weiß einfach nicht was ich machen soll, das geht schon ein jahr so:( ich traue mich einfach nicht mehr zu sprechen mit ihm. Ich weiß nicht mal was ich sagen soll und weiß nicht, ob er überhaupt Intereße hat, oder ich mir das nur einbilde:( Ich kann ihn aber auch nicht einfach vergeßen…:(

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Frau Anonym,

      na da bleibt Ihnen nur eine Sache: Mit ihm mehr sprechen!! Sie wissen nicht, ob er Sie mag und Sie leiden unter dieser Sache. Er macht nichts, d.h. SIE müssen hier aktiv sein. Wenn Sie in der gleichen Firma arbeiten, dann gibt es da auch einiges, was Sie beide besprechen können – Bürogeläster, Firmenpolitik, die neue Kaffeemaschine … egal!

      Wenn Sie sich mit ihm unterhalten, merken Sie dann auch recht schnell, ob er Interesse hat, oder nicht!

      Also, Schluss mit schüchtern! Auf geht’s! Ich drücke alle Daumen!

      Ihr Dr. K

  68. Lady sagt:

    Bei mir ist grade dasselbe Problem. Zumindest so ähnlich. Es waren eindeutige Zeichen da, als wir uns zum ersten Mal gesehen haben. Danach chatteten wir nur, doch anscheinend traut er sich nicht mit mir zu telefonieren. Nur tun kann ich in dem Fall nichts, da ich leider nicht seine Handynummer habe. :( Muss grade warten ob überhaupt noch was von ihm kommt. Er ist eher der schüchterne Typ und hat scheinbar auch schlechte Erfahrungen gemacht.

    Soll ich ihm mehr Zeit lassen? (kann eh nichts machen wenn er nicht reagiert)

  69. Sun sagt:

    hi, ich bins wieder. also ich habe heute mit dem typen geredet. ich hatte ihm gestern gebeten mich bei der bäckerei zu besuchen. er kam dann heute auch. ich habe ihm zur rede gestellt, da ich klarheit haben wollte ob ich die sache abschließen soll oder nicht. ich habe ihm gebeten ehrlich zu mir zu sein und ob er überhaupt interesse hat mich weiter kennenzulernen, da ich ihm das ja offen gezeigt habe. er gestand mir, dass er sich in letzter zeit sich wieder mit seiner ex trifft und deshalb sich auch nicht so oft sich gemeldet hat. obwohl ich in dem augenblick enttäuscht war, blieb ich cool und freundlich, da ich so etwas in der art irgendwie gearnt habe. er fragte ob er trotzdem weiter in die bäckerei kommen darf. ich antwortete mit einem lächeln, dass er das weiterhin darf. es klingt jetzt wahrscheinlich komisch und ich bin selbst von mir überrascht, aber ich blieb cool und freundlich, nicht weil ich mir hoffnung mache, dass falls es mit dem ex nicht klappt, dass er zu mir zurückkommen wird, sondern, weil ich jetzt klarheit habe und mein leben weiterleben kann. ich bin natürlich enttäuscht, das verleugne ich nicht. es tut schon weh, aber ich finde ihm als mensch sympathisch und ich finde es toll, dass ich ihm kennenlernen durfte.ich bin irgendwie nicht wütend auf ihm oder beleidigt. ich akzeptiere seine entscheidung, die ich natürlich unter zwang von ihm rauspressen musste. als mann finde ich ihm jetzt nicht mehr toll und ich würde auch keine zweite chance geben, aber ich würde mich, das glaube ich zumindest, freuen, wenn er weiter in die bäckerei kommt. wissen sie, ich hab durch diese erfahrung, das muss ich zugeben, neue seiten von mir kennengelernt und ich weiß jetzt was für ein mann ich nicht will. es ist gerade mal paar stunden her diese unterhaltung zwischen ihm und mir, aber mir geht es besser, als ich es gedacht hab. das wollte ich ihnen nur mal mitteilen. und wollte mich für die schnellen antworten jedes mal bedanken. ich habe beschlossen in der nächsten zeit möchte ich mich nur um mich kümmern. liebe grüße

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sun,

      na das ist aber schade. Andererseits ist das auch eine ganz gute Sache, denn was dieser Typ jetzt lernt, ist, dass die Beziehung mit seiner Ex nicht lange halten wird. Leider hat er keine Ahnung, wie unmännlich er in unseren (Ihren, meinen und denen der anderen Leser) Augen wirkt. Vielleicht haben wir ja Glück und er schaut mal hier rein! ;-)

      Naja, ich finde es super, dass Sie so toll die Initiative übernommen haben, und denken Sie an das gute Ergebnis: Situation gelöst, Kopf frei für einen besseren Typen, und Initiative gelernt – die Sache hätte ja auch ganz anders (nämlich positiv) ausgehen können. Also: kein Grund enttäuscht zu sein, sondern: ALLES RICHTIG GEMACHT! Und GLÜCK gehabt, nicht diesen unsicheren Typen als Freund bekommen zu haben. ;-)

      Viele Grüße,
      Ihr Dr. K

  70. ich, al von der anderen Seite sagt:

    Da ich jemand bin dem fast nix peinlich ist, fag ich mich, warum ich schüchtern bin den ersten Schritt zu tun? Wenn der ersten Schritte getan sind habe ich keine probleme mehr. Das was mich wirklich stört ist, Darf ich? Ist das OK? Wie reagiert sie?

    Klingt irgentwie doof aber wenn es nur um sex geht (außerhalb einer Beziehung) habe ich damit kein problem, dass prblem mit den Fraunen taucht erst auf wenn ich wirklich interesse an der Frau habe. Ich weiß da immer nicht was ich sagen soll. Gut Freunden geb ich Gute tipps, die wohl auch klappen, nur ich trau mich nicht meine Tipps, die ich geben, selbst anzuwenden.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber „ich“,

      das ist eine ganz normale Sache – GENAU SO sind wir Männer einfach: Wir haben große Ängste und Hemmungen, Frauen anzusprechen. Die Angst ist immer mit dabei, auch bei den versiertesten Verführern schwingt das noch mit. Der Unterschied ist nur: Diese Verführer haben genug Übung, mit dieser Angst umzugehen. Ihre Fragen „Darf ich? Ist das ok? Wie reagiert sie?“ sind nur ein Ausdruck dieser Angst und Ihre innere Stimme arbeitet da gegen Sie.

      Sind wir nämlich mal rational und überlegen wir uns was da für Antworten rauskommen, ist die Sache ganz einfach: NATÜRLICH darf ich – ich darf alle Leute ansprechen. Wer will mir das verbieten? Das ist NATÜRLICH ok, denn wir sind ja Menschen und es gibt keinen Grund, jemanden nicht (natürlich der Situation angemessen) anzusprechen. Und wie reagiert sie: KEINE AHNUNG! Das wissen wir nie! PASSIEREN kann da aber nichts – was will eine angesprochene Person (egal ob männlich oder weiblich) wirklich böses gegen uns anstellen? Nichts. Und dass da eine Abfuhr kommen kann, liegt einfach in der Natur der Sache. :-)

      Mein Tipp: Mindestens 200 bis 500 Frauen über die nächsten Wochen und Monate ansprechen – dann wird das zu einer Situation, die Sie kennen und auch locker meistern können. Und nie vergessen: Die ANGST bleibt, aber Sie lernen locker damit umzugehen. UND: ALLEN MÄNNERN ERGEHT ES SO WIE IHNEN!!

      Viel Spaß (!) und ich drücke alle Daumen,
      Ihr Dr. K

  71. Sun sagt:

    Hallo, ich hatte ja bereits im februar geschrieben. Also ich habe am valentinstag den typen gefragt und ihm meine nummer gegeben. Ich bin ihm wortwörtlich hinterhergerannt. Drei tage später hatte er sich gemeldet und wir haben uns eine woche später uns zum kaffeetrinken getroffen. Es war schön. Wir hatten uns auch gut verstanden. Allerdings ging das treffen nur etwa zwei stunden, weil er zurück ins büro musste. Es stellte sich heraus, dass er mindestens 70 stunden in der woche arbeitet. Beim abschied meinte er, er würde versuchen am nächsten tag mich in der bäckerei zu besuchen. Das tat er auch tatsächlich. Er besuchte mich in der woche bei der arbeit. Aber es kam kein sms vin ihm für ein nächstes treffen. Also schrieb ich ihm fünf tage nach unserem ersten date ob er am wochenende zeit hat, weil ich die woche darauf für drei wochen in den urlaub ging. Er antwortete, dass er am wochenende in seine heimat fährt und am nicht ganz weiß ob er kann. Am sonntag schrieb er dann, dass er doch nicht kann, weil er wieder arbeiten muss und hatte einen treffen nach meinem urlaub vorgeschlagen. Und entschuldigte sich. Am nächsten tag kam er wieder zu der bäckerei, entschuldigte sich nochmal und wünschte mir einen schönen urlaub. Seit dienstag bin ich wieder zurück. Am mittwoch ging ich in die bäckerei um meine kolleginnen zu besuchen. Und er ging an der bäckerei und sah mich. Er blieb für paar sekunden stehen, lächelte mich an und winkte mir zu. Dann ging er weiter und fünf minuten später schickte er mir eine sms. Entschuldigte sich, dass er es gerade etwas eilig hatte und fragte wie mein urlaub war. Ich antwortete, dass es schön war und dass wir uns treffen sollten, wenn er zeit hat. Er antwortete nicht auf dem sms, aber besuchte mich am nächsten tag mich bei der arbeit. Bis jetzt ist immer noch keine antwort von ihm. Ich weiß gerade einfach nicht woran ich bei ihm bin. Meine kolleginnen und freundinnen verstehen sein verhalten auch nicht. Ich weiß nicht ob ich ihm jetzt schon abschreiben soll. Weitere sms will ich ihm nicht schicken. Denn ich finde ich habe schon genug schritte getan und mein stolz tut langsam weh. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, wenn er am donnerstag wieder in die bäckerei kommt, mich angrinst und für einen kurzen moment quatschen will ..

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sun,

      also da bleiben nur zwei Möglichkeiten: Nett bleiben und keine Versuche mehr machen – wenn er sich schon selber nicht mehr anstrengt, dann hat er offensichtlich kein sonderlich großes Interesse (so als Durchschnittsmann).

      Die zweite Möglichkeit ist, dass er (unabhängig von Aussehen, Geldbeutel, etc.) einer der Männer ist, die von einer Frau fast zu einem Date (und weiteren Dates, Sex, Beziehung) GEZWUNGEN werden muss. Und solche Männer gibt es viel mehr als man sich das wünschen würde. D.h. hier müssen Sie einfach die Initiative übernehmen und ihn zu allem zwingen – da kommt es natürlich nur auf Sie an, inwiefern Sie überhaupt Lust zu so einer Sache haben.

      EGAL wie die Sache jedoch ausgeht: Ich finde das SUPER dass Sie hier die Initiative übernommen haben! :-))

      Ich drücke weiter die Daumen,
      Ihr Dr. K

  72. Adriana sagt:

    Hallo,

    mein größtes Problem bin leider ich. Nach der Arbeit sehe ich fast täglich einen jungen Mann am Bahnsteig. Er gefällt mir wirklich sehr, aber ich habe schon große Angst davor ihn überhaupt anzugucken!

    Ich habe es vor zwei Tagen geschafft. Unsere Blicke haben sich getroffen, aber ich habe relativ schnell weggeguckt, weil ich mich erschrocken habe. Ich bin rot angelaufen und war wie versteinert. Ich habe irgendwie eine innere Blockade. Ich könnte ihn nicht mal anlächeln. Dafür hasse ich mich mittlerweile!

    Ich weiß, dass er mich hin und wieder anguckt, habe ich zumindest aus dem Augenwinkel gesehen. Ansprechen wird er mich wohl nicht, glaube ich. Was soll ich tun?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Adriana,

      da bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als ihn anzusprechen – da Sie ihn ja fast täglich sehen, kann man da ganz locker klein anfangen mit einem „Hi!“ und einem Lächeln. Das kann man dann immer öfter tun bis mal ein Gespräch dabei rauskommt. Wenn er Sie mag, dann ist es auch völlig egal, was Sie da am Anfang sagen – ein Gespräch ergibt sich dann von ganz allein. ;-)

      Auf gehts!

      Ich drücke die Daumen,
      Dr. K.

  73. Ursula sagt:

    hey ich hab jetzt was rausgefunden:es heisst ja, männer seien jäger. jetzt ists aber so, dass viele männer, die wirklich was draufhaben, nett sind und so, von tausenden von ninja-rehen verprügelt worden sind und aufgrund dessen nicht mal ihr gewehr mehr ohne zu zittern halten können. aber wir rehe möchten ja geschossen werden. was macht man jetzt als reh, wenn man einen solchen mann trifft? man kann es sich ruhig bildlich vorstellen. man muss halt ein bisschen hingehen und dem mann zeigen, dass man gerne abgeschossen werden möchte und dass er darf. so mit lächeln vor ihm im busch hin und her springen. so dass er die scheu verliert. und dann ist er ganz bestimmt froh, dass man ihn gerettet hat und ist dankbar und lässt einem nicht mehr los. so ähnlich. ;)

  74. Ursula sagt:

    PS: Wir haben uns lange nicht gesehen, aber er hat dann geschrieben etwa nach einem halben jahr und ich habe nach 2 monaten zurückgeschrieben. jetzt haben wir uns wieder gesehen und er war auch erfreut, aber ich bemerkte seine verkrampfung und das er schüchtern war. und ich weiss in diesen situationen auch nicht was machen.

  75. Ursula sagt:

    Hallo Hr.Konrad
    Mein Schwarm getraut sich nicht, mich anzugucken, also meinen Körper. Was soll ich davon halten? Er ist sexuell völlig verkrampft. Nur am Anfang hatten wir einen wunderschönen Sex, den ich aber dann leider aus Dummheit kaputtmachte, indem ich am Schluss die Initiative ergriff um ihm zu zeigen, dass er „darf“. Damit machte ich alles kaputt, was wunderschön hätte sein können und er hatte komplexe danach und alles ging kaputt. Jetzt ist lange Zeit vergangen seit dem, aber wir finden irgendwie den „Rank“ nicht mehr. Was kann ich tun?
    Danke, Ursula

  76. Verena sagt:

    Vielen Dank Herr Dr. Konrad für die schnelle Antwort.
    Ich habe dann mal die Initiative übernommen und ihn über Facebook angeschrieben. Daraufhin hat er sich am nächsten Tag wieder bei mir gemeldet und gesagt, dass er mich gerne näher kennenlernen möchte :-)

  77. Verena sagt:

    Hallo,

    bei mir geht es um folgendes.
    Ich habe mich in einen Türsteher in meiner Stammdiscothek verguckt.
    Bin vor kurzem zufällig mal mit ihm in Gespräch gekommen.
    Haben uns auch ganz nett unterhalten.
    Daraufhin hat er mich gleich am nächten Tag über ein soziales Netzwerk ausfindig gemacht und mich auch desöfteren angeschrieben. Der Kontakt ging immer von ihm aus.
    Er fragt auch immer ob ich am Wochenende wieder in der Disco bin, aber wenn ich dann dort bin passiert….nichts!!!
    Er spricht mich nicht an, sondern lächelt mich nur an.
    Im Internet sagt er mir immer wieder das er total schüchtern ist. Letztens hat er sich dann dazu durchgerungen mich anzuprechen, aber darauf die Woche guckte er wieder nur.
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Initiative ergreifen soll und wenn ja wie?

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Verena,

      also ich finde das ja immer wieder erstaunlich: Ein gestandenes Mannsbild (Türsteher) führt sich auf wie ein kleines Mädchen – „Ich bin ja soooo schüchtern!“ … als Türsteher. ;-)

      Ihnen bleibt offensichtlich nichts anderes übrig als die Initiative zu übernehmen, wenn Sie da weiter kommen wollen. Ich bin ja immer für den direkten Weg: Hingehen (oder in Facebook oder so anschreiben) und „Es wird Zeit, dass wir mal was unternehmen! Am Samstag mache ich XYZ, komm mit, wenn Du magst!“ Fertig – dann sehen wir was da wirklich los ist. Wenn er weiter auf schüchtern macht, dann ist er entweder nicht interessiert oder nicht der Mühe wert!

      Probieren sollten Sie es aber auf jeden Fall! ;-)

      Ich drücke die Daumen,
      Dr. K

  78. hexe27 sagt:

    Hallo,

    Ich bräuchte in folgender Situation Ihren Rat:

    Seit ca 5 Monaten kenn ich einen Mann. Wir sehen uns alle 2 Wochen da er Pfleger ist und meine Tante versorgt.
    Wir sprechen miteinander, machen Witze, necken uns. Meist hampelt er stark rum und verspricht sich häufig wenn ich ihn anschaue. Ab und an sucht er meine Nähe. Durch ne Kollegin habe ich erfahren das er Geburtstag hat. Daraufhin habe ich ihm vor 2 Monaten zum Geburtstag ne Kleinigkeit geschenkt. Er hat sich sehr gefreut.

    Zu nem Date kam es nicht auch keine Andeutungen. Er ist in letzter Zeit sehr verpeilt wenn wir miteinander reden und schaut mich intensiv an.

    Was halten Sie von diesem verhalten?
    Sollte ich den weiteren Schritt machen oder lieber abwarten da ich ihm ja was zum Geburtstag geschenkt habe und er nun an der Reihe ist?

    Vielen Dank
    LG

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Hexe27,

      tjaaaa … wie immer das gleiche Problem: Mann spricht Frau nicht an, Frau überlget, was sich machen soll. Auch in Ihrem Fall bleibt nichts anderes übrig, als selbst die Initiative zu übernehmen und da was draus zu machen. Selbst, wenn er auf die Idee kommen sollte, Ihnen etwas zum Geburtstag zu schenken, ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass er da auch noch eine Einladung zu einem Date ranhängt. ;-)

      Machen Sie den nächsten Schritt: Bei der nächsten Gelegenheit gehen Sie einfach „zufällig“ gerade in ein Café als er dabei ist, das Haus zu verlassen – ein bisschen Smalltalk und „Ich bin grad auf dem Weg zu Café-XYZ, komm doch einfach mit!“ Oder irgendwas in der Richtung – ihn von der Arbeit isolieren und mit Ihnen was unternehmen lassen. Sie haben inzwischen ja schon einige Male mit ihm gesprochen – sein Sie eifnach ein bisschen kreativ.

      Viele Grüße,
      Dr. K

  79. Sun sagt:

    Hallo,
    ich arbeite seit zwei Jahren in einer bäckerei als Aushilfe. Zur zeit bin ich in einem Kunden interessiert. Wir lächeln uns, wenn er mal kommt, gegenseitig etwas verdutzt an. Meine kolleginnen, die uns beide beobachtet haben, meinen, dass er genauso an mir interessiert ist wie ich an ihm. Aber zu einer richtigen unterhaltung kommt es aber nie. Ich traue mich auch nicht. Ich kenne ihm schon seit fast über einem jahr. Letztes jahr fand ich ihm nur süß, weil ich damals in einem anderen kerl verknallt war und den quasi hinterhergelaufen bin. Natürlich hatte ich einen korb von den anderen typen gekriegt. Seitdem habe ich angst wieder zurückgewiesen zu werden. Außerdem hatte ich bis jetzt noch nie einen freund. Also habe ich keine richtigen erfahrung mit männern. Dass ich kaum erfahrung mit männern habe, glauben die leute in meiner umgebung nicht, da ich anscheinend sehr selbstbewusst auftrete. Nur bei ihm bin ich es nicht. Also liegt es nicht an meinem auftreten denke ich. Ich denke vielleicht an seiner größe. Er ist nämlich so 1,65 m groß und achtet sehr auf seine figur. Mir macht es nichts aus, weil er trotzdem größer ist als ich. Und dann ist da noch eine sache. Paar wochen vor dem weihnachten kamen wir ein bisschen voran, aber dann habe ich an dem sonntag wo ich gearbeitet hab und wo er normalerweise nicht kommt, etwas kalte schulter gezeigt. Seitdem kam er fast fünf wochen nicht. Seit einem monat kommt er wieder. Aber nur einmal in der woche. Nur an dem donnerstag wo ich arbeite und nicht so öfter wie vor dem kalte schulter aktion. Ich will ihm besser kennenlernen. Was soll ich machen….

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Sun (순?),

      tjaaaaa – da bleibt Ihnen nicht viel mehr übrig als den ersten Schritt zu machen – er macht das ja höchstwahrscheinlich nicht, sonst wäre da in einem Jahr schon was passiert.

      Das geht vorsichtig und indirekt – z.B. einen Zettel mit Ihrer Telefonnummer oder Email und ner kleinen Message zu seinen Brötchen dazulegen.

      Oder einfach ganz direkt: Zettel mit Email/Telefonnummer vorbereiten und Wenn keine Kollegen und Kunden da sind, einfach sagen „Hier ist meine Nummer – es wird Zeit, dass wir uns kennenlernen!“ oder auch sehr nett (falls Kollegen und Kunden da sind): Warten bis er aus dem Laden geht, ihm nachgehen und draußen den Zettel mit der Nummer in die Hand drücken: „Ich muss gleich wieder rein – hier ist meine Nummer … wird Zeit, dass wir uns kennenlernen!“ Lächeln, umdrehen, zurück zur Arbeit.

      Ab sofort herrscht auch absolutes „Kalte-Schulter-Verbot“!!! Da geht nur noch ein großes und nettes Lächeln – alles andere ist verboten!! ;-)

      Ich drücke die Daumen,
      Ihr Dr. K

  80. Jane sagt:

    Dankeschön für die tolle Antwort. Ich werde mein Bestes geben damit er jetzt endlich mal fragt. Ich werde euch benachrichtigen so bald es was neues gibt :)

  81. Susi sagt:

    Vielen Dank, für mich heisst es erstmal abwarten und Teeschen trinken ;-) Meldet er sich in den nächsten Tagen nicht, dann werde ich anrufen :-) Ich kann ja immer wieder was nachbestellen ;-)

    Wenn ein Mann „ernsthaft“ Interesse hat, dann bemüht er sich doch auch herauszukriegen ob die Frau denn auch interessiert ist, oder nicht? :-) Alles nicht so einfach :-)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Susi,

      genau so ist es – wenn Männer Interesse haben, dann melden sie sich eigentlich eher viel zu viel als zu wenig. Es kann aber auch immer sein, dass er einfach nichts bemerkt und denkt, Sie wären nur ganz nett. Einfach ist die Sache aber meistens nicht gerade! ;-)

      Drücke trotzdem alle Daumen,
      Ihr Dr. K

  82. Annett sagt:

    Hallo,

    bei mir auf Arbeit ist ein Mann, der Blickkontakt sucht und flirtet.
    Ich habe ihn schon zum Kaffee eingeladen und meine Nummer gegeben.
    Per SMS meldet er sich nicht bzw. ruft nicht an.
    Mit dem Kaffee trinken, meint er, dass bekommen wir schon hin.

    Eine Arbeitskollegin hat ihn mal darauf angesprochen, wann er mit mir Kaffee trinken geht und er meinte, dass wird wohl nichts, und ob ich mir Hoffnungen mache.

    Er flirtrt weiterhin mit mir und es kommt nichts von ihn rüber.

    Was soll ich tun, soll ich ihn nochmal zur einer Verabredung fragen.

    Ich habe von anderen gehört, er soll verheiratet sein und Kinder haben.

    MfG Annett

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Annett,

      wenn Sie wirklich Interesse an diesem Mann haben, dann müssen Sie einfach nochmal versuchen, Ihn außerhalb der Arbeit zu treffen. Wer weiß wieso er sich nicht meldet und nicht den nächsten Schritt macht: Kein Interesse, wirklich verheiratet und treu, keine Zeit, etc. etc.

      Aber: Auch wenn er „flirtet“, kann es sein, dass dies gar nichts bedeutet und er einfach nur nett und lustig sein möchte – Männer merken oft nicht einmal, dass das eigene Verhalten als Flirten aufgefasst werden kann.

      Die Frage ist aber auch: Wieso muss es überhaupt dieser Mann sein? Vielleicht verheiratet mit Kindern, wenig Interesse etc. – haben Sie wirklich Lust (und Zeit), sich so eine Geschichte anzutun?

      Viele Grüße,

      Dr. K

  83. Susi sagt:

    Erstmal bedanke ich mich bei Ihnen recht herzlich für Ihre Antwort.

    Ich habe ihn gestern nun doch angerufen, er ist zwar nicht rangegangen, weil er beim Training war, hat mich aber am Abend zurückgerufen. Wir haben uns wieder sehr nett unterhalten und er wollte mir heute eine Mail zukommen lassen wegen meiner Bestellung. Ich warte immer noch auf seine Mail :-) Ich denke dass ich ihm durch die Gespräche eigentlich auch signalisiert habe dass ich Interesse hätte. Wenn ich mich mit Ihm unterhalte ist da gleich eine Vertrautheit…so als würde ich ihn schon länger kennen. Ich denke wir Frauen sind sehr ungeduldig, da wir uns gleich was erhoffen oder gleich in Erfahrung bringen wollen ob er denn nun ernsthaft Interesse hat. Man sollte jedoch auch eine gesunde Portion Geduld aufbringen. Oder nicht? :-)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Susi,

      das stimmt schon mit der Geduld, aber man muss ja auch nicht zu lange warten – ein Patentrezept gibt es da aber leider nicht. Das kommt immer auf die Situation an. Wenn Sie sich gut mit jemandem unterhalten, dann darf mand as auch immer gerne zeitnah fortsetzen. Also keine falsche Zurückhaltung. ;-)

      Hier der typische große Frauenfehler: „Ich denke dass ich ihm durch die Gespräche eigentlich auch signalisiert habe dass ich Interesse hätte.“ Denken Sie so etwas NIE bis Sie nicht eindeutige Beweise dafür haben, dass das auch wirklich bei ihm angekommen ist! Männer merken oft ABSOKUT GAR NICHT ob eine Frau Interesse hat oder nicht – meistens auch dann, wenn die jeweilige Frau meint, sich schon unglaublich klar ausgedrückt zu haben – das gilt für jede Art Mann in allen Abstufungen von Attraktivität. ;-)

      Also – aktiver sein, wirkliche Beweise sammeln und dann weiter eine Strategie planen!

      Ich drück die Daumen,
      DR. K

  84. Susi sagt:

    Hallöschen,

    letztens hatte ich ein nettes Gespräch mit einem Monteuer, der bei mir im Büro die Büromöbel montiert hatte. Er hat mir auch Komplimente gemacht und ich finde ihn lieb, süß und nett. Wir haben uns gegenseitig auch einige private Fragen gestellt. Somit hatte ich auch die Gelegenheit ihm zu signalisieren, dass ich ebenfalls interessiert bin. Nachdem er gegangen ist, habe ich ihm eine SMS gesendet „Danke für Deine Zeit und für das nette Gespräch“. Auf meine SMS habe ich keine Rückmeldung erhalten. Er müsste sich jedoch bald melden, da ich etwas nachbestellt habe und er daher das letzte Mal gekommen ist. Jetzt sind drei Tage vergangen und ich jedes Mal, wenn mein Telefon klingelt denke ich dass ER er sein könnte. Sollte ich mich bei ihm melden? Was ich eher ungern machen würde…

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Susi,

      normalerweise melden sich Männer, wenn sie großes Interesse an einer Frau haben. Da er noch nichts zurück geschrieben hat, jedoch im Gespräch nett war, müssen Sie herausfinden, ob er vielleicht doch ein bisschen mehr Interesse haben könnte. Also schicken Sie ihm ruhig mal eine SMS, wo denn die Bestellung bleibt und probieren Sie mal da eine SMS-Flirterei draus zu machen. Wie immer dran denken: Männer merken oft gar nicht, wenn eine Frau Interesse hat – daher sein Sie ruhig ein bisschen klarer, als Ihnen das normalerweise geheuer vorkommt. Wenn dann immer noch nichts von ihm kommt, dann hat er einfach kein Interesse.

      Ich drücke die Daumen,
      Ihr Dr. K

  85. Romina sagt:

    Hallo

    Ich habe auch ein anliegen und bin mom. Auch sehr traurig.
    Es ist mir auch sehr peinlich zu schreiben aber ich würde mich um
    Antwort freuen.
    Also ich bin 23jahre alt und habe zwei kinder 4jahre und 1jahr alt.
    Nur leider habe ich mit mein freund der vater kinder von anfang an es sehr schwer gehabt weil seine familie uns regieren wollten. Naja das würde aber jetzt zu lange dauern alles zu erzählen habe etwas anderes jetzt auf dem herzen. Naja ich bin sehr stark verliebt in ein anderen mann:((( und ich glaube er auch.ich gehe arbeiten bei ihm als putzfrau und er behandelt mich so liebevoll und seine art wir unterhalten uns so schön ich kenne sowas nicht. Naja er haltet sich nie lang in der wohnung auf er geht meistens schnell aber wenn er geht verabschiedet er sich so als würde er mir noch etwas sagen wollen?er schaut mir in die augen und ich kann diesen blick nicht erklären als würde er in mich durch schauen und jedes mal bedankt er sich tausend mal nach mein besuch ein tag später das die wohnung wunderschön geworden ist und das alles glänzt. Naja ich vermisse ihn nur noch er hat mich mit liebe überschütet. Er ist 46jahre und das ist zu alt:((( ich habe von ihm weihnachten eine sms bekommen mit wünsche und so und er ruft an und bespricht mit mir sachen und zieht das gespräch als würde am liebsten nicht mehr auflegen wollen. Das ganze geht jetzt6wochen er hat eine freundin aber und ich bin auch noch mit dem vater meinet kinder zusammen naja bei uns funktioniert die beziehung schon seid fast 2jahr nicht mehr anfangs wegen der fam. Und jetzt nur noch wir. Naja ich bin verdammt treu und würde so schnell keine beziehung anfangen wollen ich glaube das ich mich so stark verliebt habe liegt daran weil ich aus meiner beziehung schom ausgestiegen bin. Bitte sagt mir doch was ihr denkt

  86. Jane sagt:

    Hallo
    bei mir ist die Sache ein bisschen anders: Mein Bruder ist seit über einem Jahr in eine Frau verliebt aber er ist total schüchtern.Zuerst einmal: Sie hat Interesse an ihm aber dazu komme ich später… Jetzt hat er damals was ziemlich dummes gemacht:Er hat eine Arbeitskollegin von ihr nach ihrer Handynummer gefragt und hat sie bekommen. Also hat er ihr geschrieben. allerdings war sie natürlich nicht sehr erfreut darüber dass ihre Freundin einfach ihre Nummer gibt und war ein wenig sauer auf meinen Bruder. Mein Bruder hat natürlich sofort ihre Nummer gelöscht und dann war es auch eigentlich wieder gut. das alles hab ich erst kürzlich von ihm erfahren. Ich kenne sie in wenig und verstehe mich mit ihr auch gut. ich habe dann für ihn, sie gefragt(total blöd, ich weiß) wie sie ihn denn so fände und so. sie meinte das sie ihn mögen würde und er echt nett wäre nur das damals wäre blöd gewesen aber wenn er sie mal persönlich fragen würde…dann würd es vielleicht auch mal was geben. ich habe meinem bruder versichert, dass er keine angst haben muss sie nach einem Date zu fragen…ABER, dass riesengroße Problem ist, dass er sich einfach nicht traut. er hat so viel angst vor einer Zurückweisung. ich kann ihn nicht verstehen. sie ist total nett und würde ja sagen. außerdem, selbst wenn sie nein sagen würde würde sie das ganz normal ihm erklären und ihn nicht irgendwie fertig machen…tja…sie mag ihn…er mag sie…keiner von beiden traut sich den anderen anzusprechen. was soll ich oder eher gesagt mein bruder tun?? wir sind total verzweifelt.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Jane,

      also in diesem Fall wird es einfach Zeit, dass ER sie mal anspricht und mit ihr etwas gemeinsam unternimmt. Daran wird nichts vorbeiführen, wenn aus der Sache was werden soll. Sie wird sicherlich nicht den ersten Schritt wagen, und er sollte den Schritt machen – allein schon, weil er der Mann ist, und das strategisch einfach geschickter ist.

      Wenn beide schon Interesse haben, dann ist die Sache eigentlich ganz leicht: Er geht auf sie zu, unterhält sich ein bisschen und sagt einfach, wie die Sache ist: „Ich habe mich da ja bisher ziemlich doof angestellt – aber es wird höchste Zeit, dass wir beide mal etwas gemeinsam unternehmen. Ich gehe zu XYZ – komm einfach mit!“ Und fertig. Alles andere wird sich da schon ergeben.

      Also, einen kleinen Tritt in das Gesäß des schüchternen Bruders, und die Sache dürfte funktionieren. :-)

      Bin schon gespannt, wie das weiter geht – vielleicht halten Sie uns ja auf dem Laufenden!?

      Viele Grüße,
      Dr. K

  87. Lisa sagt:

    Hallöchen,
    da bin ich wieder….hab ein paar neuigkeiten,
    hab mich mal getraut den einen jungen mann zu einem Kaffee einzuladen, und naja…es ist nicht besonders gut gelaufen…

    ich hatte ihn für letzten freitag eingeladen,wir hatte schon letzten dienstag, per sms,über den freitag gesprochen…ich hab schon einige sms geschrieben, und er hat sie auch alle beantwortet muss ich sagen…
    kurz zusammengefasst, schrieb ich ihm am dienstag dass ich ihn mal zu einem kaffee gerne einladen würde und fragte ihn wie’s am freitag aussieht…
    er antwortete, dass er nicht wüsste wies am freitag aussieht….
    ich schrieb dann zurück, dass wenn der freitag schlecht wäre, dass wir es in der woche an einem anderen tag legen können…
    und er schrieb zurück, ja das er donnerstags eingeladen ist und dass es sein könnte dass er übers wochenende weg fährt zum snowboarden, aber es wäre nicht sicher und dass er mir bescheid sagen würde wenn er es dann wüsste….
    so,dieses gespräch gehört zu den letzten sms die wir geschrieben hatten.
    bei den vorherigen sms die ich nicht erwähnt habe,weils sonst zu viel wird,stimmte er auch zu dass wir mal gerne ein kaffee trinken gehen könnten und dass es sich einrichten lassen würd…..
    naja, auf jeden fall hat er mir bis jetzt nichts bescheid gesagt und es ist schon eine woche rum….das ist dann für mich offensichtlich dass er doch kein interesse hat….aber dann frag ich mich, wieso und weshalb nimmt er sich dann überhaupt die mühe mir zu antworten??? konnte er es nicht gleich sagen das er keine lust hat? anstatt mir etwas vorzutäuschen und mich dann warten zu lassen??? können sie mir dass bitte erklären?
    LG Lisa

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallöchen Lisa,

      vielleicht lässt sich das ganz leicht erklären: Er hat einfach kein wirkliches Interesse und traut sich nicht, harte Wahrheiten auszusprechen. Das machen viele Leute (inkl. Frauen) so – lieber vorsichtig sein, als jemanden hart behandeln. ;-)

      Viele Grüße,
      Dr. K

  88. Lisa sagt:

    Erstmal Vielen Danke für Ihre Rat!!! Oke ich werde es dann mal weiter versuchen, mal gucken was dabei raus kommt :)…wenn sich dann etwas ergibt, ob gut oder schlecht, geb ich dann bescheit!!!

  89. Lisa sagt:

    Hallo,
    ich hab bei der arbeit ein arbeitskollege kennengelernt den ich sehr mag!! ich hab schon bei ihm paar zeichen bemerkt, wo ich gedacht hab das er das gleiche empfindet wie ich,aber ich war mir net sicher…eine arbeitskollegin,die über meine gefühle ihm gegenüber bescheit wusste, hat auch diese kleine zeichen bemerkt und mir bescheit gesagt z.B das er sehr oft zu mir rüber schaut wärend ich gerad nicht rüber gekuckt habe…aber irgendwie kam mir so vor das wir uns beide nie so richtig getraut haben uns näher zu kommen…als hätte ich nicht schwirigkeiten genug, hat vor kurzem unsere firma dicht gemacht…wir haben uns auch verabschiedet, das schöne beim abschied war das ich ihm die hand geben wollte und er mich aber umarmt hat :) ich dann natürlich auch….so seit dem schreib ich ihm ab und zu ne e-mail aber manchmal schreibt er zurück un manchmal nicht, z.B vor paar tagen hab ihm eine nachricht geschickt, um ihn zu fragen ob er auch bei einem kollegentreff mitkommen will und das ich mich sehr darüber freuen würde das er dabei ist….aber bis jetzt keine antwort und warte seit 24 Sep. ….woran liegt es? hat er doch kein interesse an mir? oder traut isch einfach net zurück zu schreiben??? es ist schon ein bisschen verwirrend :( die nachricht hat er gelesen, das weiß ich! weil man kann das auf der seite,wo ich die email geschrieben hab, sehen wann er es gelesen hat! was soll ich jetzt machen? soll ich noch gedult haben oder soll ich ihn wieder ansprechen? oder sogar anrufen??? ich hab keine ahnung :( ich weiß nicht was richtig ist…ich hoffe sie können mir weiter helfen!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Lisa,

      also so richtig gut sieht die Sache nach meiner Meinung nicht aus. Wenn Männer interssiert sind, dann melden sie sich oft – manchmal viel zu oft. Es kann natürlich sein, dass er sich nicht traut/keine Zeit hat/etc., daher machen Sie einfach mal weiter und melden sich bei ihm und sehen, ob er sich nicht doch irgendwie treffen möchte. Wenn er sich irgendwann GAR nicht mehr meldet oder immer nur Ausreden bringt, dann ist die Sache recht klar: Dann hat er kein Interesse. Aber bevor Sie nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, müssen Sie sicherlich auch nicht aufgeben!

      Ich drücke alle Daumen,
      Dr. K

  90. Heidi sagt:

    Mir geht es im moment auch so,das ich einen Kollegen habe der glaube ich auch interesse hat, aber auch angst vor 1.schritt hat ubd ich auch nicht weiß was tun…..

  91. ICH sagt:

    Aber verliert er nicht dann seinen „Jagdinstink“, wenn ich ihn anspreche??!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Das mit dem „Jagdinstinkt“ ist völlig überbewertet, und ein Mythos, erschaffen von Frauenmagazinen die gerne schlaue „Datingtipps“ geben, aber keine Ahnung haben, bzw. von Frauen, die genauso große Angst vor dem Ansprechen haben wie die Männer. ;-)

      Viel kritischer ist hier, dass ein Mann, der eine Frau nicht anspricht (obwohl alle Beteiligten ganz genau sein Interesse erkennen), wichtige männliche Attraktivitätsmerkmale nicht zeigt: Er übernimmt nicht die Initiative, ist ängstlich und zurückhaltend. Das macht ihn in Frauenaugen einfach wesentlich weniger männlich. Nicht umsonst ist die Top-Frage an mich von Frauenseite: „Wieso spricht er mich nicht an?!“ Wobei aus Frauensicht völlig richtig indirekt gemeint ist „Das ist doch seine Aufgabe und warum nimmt er die nicht wahr!?“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>