Warum Männer nicht lächeln – seltsame Flirtsignale beim ersten Kennenlernen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 3,59 von 5)

Loading... Eine ganz interessante Geschichte für Frauen sind die Flirtsignale, die sie von Männern erhalten. Oft sind das nämlich völlig undurchsichtige und unklare Dinge, die Männer da von sich geben. Zum einen sind das die verschämten Blicke und das sofortige Wegschauen, wenn sie von ihr damit „erwischt“ werden (siehe auch hier: Flirtsignale von Männern). Zum anderen ist es die Passivität, die Männer an den Tag legen – da hat man ihm schon 1000de Signale geschickt und er macht einfach nichts. Oft schafft er nicht einmal ein Lächeln zurück. Dabei hat er großes Interesse – unglaublich nicht wahr?

Was ist da los? Nun, zum einen hat er natürlich Angst vor eine Abfuhr – und diese Angst ist für Männer eine wesentlich größere Sache als für Frauen. Frauen sind es gewohnt, dass sich ihnen viele Männer präsentieren und sie dann auswählen – sie kommen also viel weniger in die Verlegenheit sich bei einem Mann vorzustellen und dann eine Abfuhr zu erhalten. Darum ist die entsprechende Angst bei den Männern wesentlich höher. In dieser Angst erstarren die Männer und trauen sich oft nicht, sie anzusprechen, bzw. den nächsten Schritt zu tun. Darum senden sie auch keine weiteren Signale – besonders die „modernen“ Männer, die ihr ganzes Leben lang gelernt haben, passiv und nett zu sein, haben riesige Probleme, Frauen die richtigen Signale zu schicken. Ein Lächeln ist dabei nämlich schon ein ganz starkes Signal, das für einen Mann ein riesiger Schritt ist. Zum anderen denken Männer, dass man nicht nett und freundlich sein darf, wenn man eine Frau ansprechen möchte – schließlich wollen Frauen ja angeblich nur die coolen Typen, und die lächeln nicht.

Wie liest man dann die Signale, aus dem Verhalten dieser Männer? Man muss da als Frau schon genau hinschauen – schaut er noch öfter zu mir? Bleibt er in meiner Nähe oder meinem Sichtfeld? Schauen seine Freunde immer wieder zu mir herüber? Das sind schon wirklich gute Zeichen, dass er Interesse hat. Für einen Mann ist eine Frau an der er kein Interesse hat völlig unsichtbar – er wird also nicht mehr vorsichtig herschauen oder sonst irgendwie auch nur kleinstes Interesse zeigen. Nahezu alles andere kann man als Frau schon als Zeichen von Interesse werten.

Natürlich ist es jetzt die Frage – soll man einem Mann weiterhin Flirtsignale schicken, der passiv bleibt, der die Signale vielleicht nicht einmal erkennt, bei dem man aber sieht, dass er Interesse an mir als Frau hat? Die Antwort ist gar nicht so einfach, denn einerseits möchte man als Frau schließlich einen „richtigen“ Mann haben, andererseits leben wir aber in einer Gesellschaft, die es geschafft hat, den meisten Männern die Männlichkeit (also Dinge wie Initiative, Mut, Aggressivität) ausgetrieben hat und jetzt mit den Folgen leben muss – also mit schüchternen, passiven Männern, die richtig nett und freundlich sind, aber eben zu schüchtern, eine Frau anzusprechen. Aber auch diesen Männern kann man wieder die Männlichkeit zurückgeben und ihnen gleichzeitg Hilfe beim Ansprechen leisten. Wie das geht? Nutzen Sie einfach mein System „Der Weg ins Glück„.

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

34 Kommentare zu Warum Männer nicht lächeln – seltsame Flirtsignale beim ersten Kennenlernen

  1. A sagt:

    Hallo Herr Dr. Konrad! Es gab im Juli die Situation auf Arbeit (Veranstaltung), dass mich ein Kollege geküsst hat und mir unter Alkohol gestand, dass er mich schon lange mag. Seit dem flirten wir mal mehr und mal weniger. Er hat mir in der Zwischenzeit nochmal gesagt, dass er mich mag. Auch gab es vor zwei Wochen nochmal einen Kuss und er meinte, er hätte mich so gerne in einem Zimmer gezerrt…und fragte auch schon mal ob wir uns nicht mal treffen wollen, Hotel oder so. Sind das klare Zeichen, dass er mich nur ins Bett kriegen will oder was will er. Zum Treffen ist es noch nicht gekommen, es kommt so rüber, ob er etwas gehemmt ist mich nochmal danach zu fragen. Hat er Angst vor einer Abfuhr? Irgendwie passiert nichts weiter, wenn ich nicht weiter auf ihn eingehen würde. Wie soll ich mich verhalten und warum ist er so zurückhaltend?
    Danke und viele Grüße

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe A,

      es ist schon schwierig mit unseren waschlappigen deutschen Männern in letzter Zeit – natürlich will er Sie ins Bett kriegen. In Alkohollaune hat das ja auch schonmal fast geklappt. Vielleicht schämt er sich jetzt oder traut sich nichts, weil er sich allgemein mit Frauen nichts zutraut. Aber Sie merken das schon sehr richtig: Wenn Sie hier nichts tun, passiert auch nichts von seiner Seite aus. Sie stehen damit also vor der Entscheidung: Nichts tun und es passier auch sicher nichts ODER selber die Initiative ergreifen und sich den Typen schnappen. :-)

      Gutes Gelingen,
      Dr. K

      • A sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, Dr. K. Das er sich mit Frauen nichts zutraut, glaube ich nicht. Er scheint schon sehr mutig zu sein, sonst würde er nicht mit mir flirten und der zweite Kuss war im nüchternen Zustand. Ich denke er ist gehemmt, weil wir Kollegen sind. Und irgendwie ist er nur schüchtern, wenn wir alleine sind. Heute z.B. hat er vor anderen Kolleginnen mich Maus und Süße genannt, warum? Er irritiert mich und ich fühle mich hingehalten. Entweder man will was oder nicht. Oder haben die Männer so viel Spaß am harmlosen Flirten und machen der Frau unbeabsichtigt Hoffnungen? Warum sagt er mehrmal, dass er mich mag und macht andere Komplimente?
        Ich habe schon mal versucht mich zurück zu ziehen, dann wurde er wieder aktiv. Was ist das für ein Spielchen?
        Danke nochmal und viele Grüße

        • Dr. Jochen Konrad sagt:

          Liebe A,

          das ist schon ein bisschen seltsam. Als rationaler Mensch kann ich so ein Verhalten auch gar nicht verstehen – entweder flirte ich und habe ein klares Ziel im Kopf, was daraus werden soll, oder ich lasse das einfach. Ich glaube nicht, dass dieser Typ cool genug ist, um ganz bewusst Spielchen mit Frauen zu treiben. Vielleicht weiß er einfach nicht was er will – oder hat einen Dachschaden.

          Was wollen Sie denn von ihm? Haben Sie Interesse an ihm? Und was heißt denn „Ich habe schon mal versucht mich zurück zu ziehen, dann wurde er wieder aktiv.“? Ist er so unwiderstehlich, dass Sie sich nicht zurückziehen können? ;-)

          Viele Grüße,
          Dr. K

          • A sagt:

            Hallo Dr. K., nun verstehen Sie, warum er mich irre macht!? Heute war ich mal nicht die jenige, die ihn angeflirtet hat, und was macht er, er provoziert mich, indem er mir ein Luftkuss zuwirft. Will er mich herausfordern? Ich habe das Gefühl, wenn ich einen Schritt weiter gehe, dass er sich dann zurück zieht. Er hatte mir schon mal geschrieben, dass er meine Spielchen mag, ist selten so prickelnd. Hmm, was ich von ihm will. Die Frage stelle ich mir andauern. Ich glaube ich will nur wissen und spüren, dass er auf mich abfährt, bzw. etwas mehr, aber keine Beziehung, wenn Sie verstehen was ich meine. Mit zurück ziehen, meine ich, dass ich versucht habe ihn nicht zu beachten, zu ignorieren. Dies scheint ihn nicht gepasst zu haben und ist dann wieder auf mich zu. Und so geht das Spielchen hin und her. Für mich ist er bzw. die Situation so anziehend, dass ich einfach nicht anders kann. Es macht mich einfach wahnsinnig, nicht zu wissen was los ist, Frau hat ja gerne alles unter Kontrolle. Es bleibt wohl weiterhin spannend. Danke für den Austausch und viele Grüße

          • Dr. Jochen Konrad sagt:

            Liebe A,

            also ich glaube ja langsam, dass dieser Typ einen kleinen Dachschaden hat! ;-)

            Ich bin gespannt, wie das weitergeht! Vielleicht schicken Sie uns ja ab und zu mal einen Zwischenbericht.

            Viele Grüße,
            Ihr Dr. K

          • Blauregen sagt:

            Liebe A,
            vergessen Sie den Typen besser! Knallharte Linie fahren.. nichts mehr machen und sich auch nicht mehr zu irgendwas verleiten lassen!
            Guter Rat von Frau zu Frau.
            VG
            Blauregen…

      • Thomas sagt:

        Hallo Herr Dr. Konrad,

        die Frauen reagieren häufig abweisend, wenn man sie ansieht oder anspricht. Wenn das so ist, dann stelle ich auch sofort alle weiteren Flirtversuche ein, da ich so ein Verhalten nicht mag, weil die Frau wohl kein Interesse hat. Es könnte sein, dass A dies auch gemacht hat und er sich deshalb zurück gezogen hat. Das würde auch zu Ihrer Absicht passen, da sie nur Aufmerksamkeit möchte. Dann hat Sie ihn wohl doch mal wieder angeflirtet und dann wieder abblitzen lassen. Der Flirt ist doch nur eine unverbindliche Annäherung zwischen den Geschlechter und bedeutet in meinen Augen nur eine gewisse Sympathie, mehr nicht. Aber hier ging es mit dem Küssen ja schon deutlich weiter.

        Schöne Grüße

        Thomas K.

        • A sagt:

          Hallo Herr Dr. K und Thomas! Im Gegenteil, ich sende ihm deutliche Signale und schaue ihn eigentlich viel zu sehr an / hinterher, dass es mir schon manchmal unangenehm ist. Wenn wir uns anschauen, dann sehr intensiv und wenn wir uns mal gegenüber stehen, stehen wir sehr nah zusammen. Freitag bin ich sehr aufreizend zur Arbeit, dass er wohl nicht anders konnte und hat mich geküsst. Zählt das alles noch zum Flirten oder ist da mehr? Und Thomas, ich habe ihn niemals abblitzen lassen, wenn dann er mich. Ich fühle mich momentan wie ein Tier, dass ständig von ihm angefüttert wird, aber mehr passiert nicht. Und dieses Verhalten verstehe ich nicht. Will er mich warmhalten, für schlechte Zeiten? Freue mich auf weiteren Austausch. Viele Grüße

          • Patrik sagt:

            Hallo liebe A,

            eigentlich hat Dr. Konrad aufgrund deiner Erzählungen schon alles gesagt.Ich denke auch der Kollege würde am liebsten einfach erstmal mit dir ins Bett. Nur was hält ihn zurück? Sicher dass er Single ist? Falls nicht ist die Warmhalten-Theorie tatsächlich naheliegend.Meist haben Männer auch nur Angst ihre wahre Intention zu äußern aus Angst vor Zurückweisung oder Verurteilung. Aber der Herr hier war doch egtl.schon recht deutlich. Wenn du wissen willst was er will wirst du ihn einfach mal zur Seite nehmen müssen und danach fragen. Es sei denn du hast doch irgendwie Gefallen an diesem Spannungsfeld.

            LG,
            Patrik

          • A sagt:

            Hallo Patrick, hallo Herr K., nein wir sind beide keine Single, dass ist mit Sicherheit ein Grund was uns davon abhält und zum zweiten das Umfeld. Wann zeigt ein Mann seine Zuneigung bzw wann verbirgt er diese?
            Bei uns gab es mal wieder eine Situation in der wir uns sehr sehr nahe gekommen sind (Feier). Er hatte mir gestanden, mehr zu wollen und wir hatten einen sehr leidenschaftlichen Abend ohne Sex. Die 3 darauf folgenden Tage auf Arbeit waren sehr angespannt, aber dann suchten wir wieder den Kontakt zueinander und wollten reden. Ich finde unser Verhalten sehr komisch und kann es nicht deuten, auch von meiner Seite nicht mehr. Was ich weiß, dass ich keine Beziehung zu ihm will, höchstens eine Affäre. Traue mich leider auch nicht, ihn darauf anzusprechen, denn wir arbeiten zusammen und sehen uns täglich.

      • A sagt:

        Hallo Patrick, hallo Herr K., nein wir sind beide keine Single, dass ist mit Sicherheit ein Grund was uns davon abhält und zum zweiten das Umfeld. Wann zeigt ein Mann seine Zuneigung bzw wann verbirgt er diese?
        Bei uns gab es mal wieder eine Situation in der wir uns sehr sehr nahe gekommen sind (Feier). Er hatte mir gestanden, mehr zu wollen und wir hatten einen sehr leidenschaftlichen Abend ohne Sex. Die 3 darauf folgenden Tage auf Arbeit waren sehr angespannt, aber dann suchten wir wieder den Kontakt zueinander und wollten reden. Ich finde unser Verhalten sehr komisch und kann es nicht deuten, auch von meiner Seite nicht mehr. Was ich weiß, dass ich keine Beziehung zu ihm will, höchstens eine Affäre. Traue mich leider auch nicht, ihn darauf anzusprechen, denn wir arbeiten zusammen und sehen uns täglich.

    • Bernadette sagt:

      Liebe A,
      es gibt nur eins, was Du machen kannst: Vergiss es!
      Ich werde häufig von Männern angesprochen. Und ich hatte noch nie! eine Beziehung zu einem Mann, der mich Ansprach und sich dann zurückzog. Ich kann Dir nicht sagen, warum Männer das machen. Ich habe es bis heute nicht rausgefunden. Aber ich weiß, dass das keine Schüchternheit ist.
      So ein Exemplar habe ich auch gerade wieder: Spricht mich vor 1 Monat plötzlich bei der Arbeit an. Kommt aus einer anderen Abteilung. 1000 mal gesehen.
      Ich glaube, solche Männer wollen nur auf sich aufmerksam machen. Suchen Bestätigung. Vielleicht ist er verheiratet oder hat eine Freundin. Wer weiß das schon…
      Nur, seit dem geht er mir leider nicht mehr aus dem Kopf. Das beeinträchtigt meine Arbeit und mein Wohlbefinden. Man muss das einfach „abwettern“. Eigentlich finde ich es aber trotzdem eine Unverschämtheit einen einfach so anzusprechen. Letztlich hat er bekommen, was er will.
      Also A.: Wenn er sich schon traut Dir solche Dinge zu sagen, dann ist er sicherlich nicht schüchtern. Der will nur spielen. Das einzige, das hilft ist ignorieren.

      • Thomas sagt:

        Hallo Bernadette,

        vielleicht wollte der Herr nur etwas Smalltalk oder etwas in Erfahrung bringen. Oder wurde es konkreter? Ich kann nicht nachvollziehen, was am Ansprechen so unverschähmt sein soll. Als Mann hat man wohl keine andere Möglichkeit. Vielleicht hat ihm ja ihre Reaktion nicht genüg. Wenn ich meine, dass eine Frau kein bock hat auf mich, dann gehe ich wieder ganz schnell.

        Schön Grüße

        Thomas K.

  2. Blauregen sagt:

    Ach Herr K.. und was macht Frau, wenn besagter Mann ein Kollege ist? Aber nicht „so richtig“, sondern eine Art Stufe höher? Er gefällt mir mittlerweile SO gut, dass ICH mich jetzt langsam so benehme wie er: grüßen geht kaum noch, lächeln schaffe ich nie, seh ich ihn von weitem gehts noch, aber alles, was näher ist, da kann ich weder ihn richtig ansehen noch grüßen oder gar lächeln. Und ich hab den Eindruck, ihm gehts ähnlich. Blöderweise haben wir beruflich kaum etwas miteinander zu tun. Wir teilen uns den Drucker und dort „treffen wir ab und zu aufeinander“. Oder er läuft, wenn ich in der Mittagspause sitze, an der Küche vorbei.. (traue mich aber nicht (mehr) ihn anzuschauen.. es gab vor Monaten mal den „Vorfall“, dass er mir auf dem Gang entgegen kam und ca. 1-2 m vorm aneinander Vorbeilaufen schaute er ruckartig weg, und ich war dann so spontan geschockt, dass ich auf den Boden schaute..).. zwischendurch habe ich ihn sogar (auf Belanglosigkeiten) ansprechen können und er hat immer neutral/freundlich reagiert.. einmal trug ich zwei Tage hintereinander Kleider und registrierte mehr Interesse.. am ersten Tag war ich aber emotional schlecht beieinander, was ihn betraf und ich wich immer seinem Blick aus, grüßte nie und machte mich schnell aus dem Staub. Den Tag darauf trug ich ein ärmelloses hellblaues Kleid und darunter einen Bikini.. das hatte eine derartige (!) Wirkung, dass er sogar mal an meinem Zimmer vorbei lief und mich anschaute.. wie es der „Zufall“ so wollte, begegneten wir uns auch gleich morgens beim Fahrtstuhl, was davor und danach nie (mehr) vorkam. Anhand der Blickrichtung (glaube ich) konnte ich einwandfrei feststellen, dass er nicht schwul ist (was ich schon eine Weile befürchtet hatte..). Nun hat er wohl kaum Probleme mit anderen Mädels und Damen in meiner Arbeit zu quatschen, aber bei mir kriegt er (vor allem in letzter Zeit wieder) nicht mal ein Hallo raus.. :( und gestern musste ich was an dem PC meiner Kollegin machen (sie arbeiten für den gleichen Chef), weil es an meinem nicht ging, und er hat damit wohl nicht gerechnet. Platzt rein, erstarrt zur Salzsäule, knallt die Akte hin und macht kehrt.. nicht mal mein Joke „ich bin die neue (Name der Kollegin)“ konnte der Situation die Spannung nehmen..

    Ich weiß nicht mehr weiter.. bin zwischendurch kurz vorm Aufgeben gewesen. Aber wenn ich ihn sehe, ist das immer wie so ein Blitz.. und danach rast mein Herz.. da ist irgendwie nix mehr von meinem „forschen Ich“ übrig, das sonst Männer angebaggert oder locker und frech angequatscht hat.. :( -> Was soll ich von dem Kerl halten? und wie kann ich wieder lockerer werden? (so wie es aussieht, muss ich mehrfach den 1. Schritt machen?)

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Blauregen,

      Sie haben das ja schon ganz gut selber analysiert: Er macht nix und kriegt den Mund nicht auf, darum liegt es an IHNEN da den ersten (inzwischen ja schon zweiten oder dritten) Schritt zu tun, und ihm schrittweise seine Angst zu nehmen. Ich denke, Sie können Ihre eigene Aufregung ein bisschen einschränken, indem Sie einfach desöfteren im Kopf verschiedene Möglichkeiten (z.B. alle Möglichkeiten, die sich im Büroalltag ergeben könnten) durchspielen, was und wie Sie etwas sagen können bzw. mit ihm ins Gespräch kommen können. Damit sind Sie schon vorbereitet und können dann auch lockerer sein. Nehmen Sie die Sache auch ein bisschen mit Humor: Da ist schließlich ein „Boss“, der ja männlich genug sein müsste, zumindest mal den Mund aufzukriegen, wenn Sie in der Nähe sind, aber der Herr ist mega-schüchtern – das ist ja an sich schon sehr putzig. So dürfen Sie das auch angehen. :-)

      Ich drücke also die Daumen und bin schon gespannt, wie die Sache weitergeht!! :-)

      Viel Glück,

      Ihr Dr. K

      • Blauregen sagt:

        Sooo Lieber Herr Dr K.,
        jetzt sind Monate ins Land gegangen und wir haben zwar schon 1-2mal (!!!!) in der Zwischenzeit allein quatschen können… und langsam komme ich zu dem Schluss, dass das Ganze für die Ablage P ist.. weil… er mehr machen sollte – finde ich – als sich von mir (!) anquatschen zu lassen. Ich nehme mal an, dass er ne Freundin an seinem alten Wohnort hat (er ist Freitags nie da, pendelt wohl), wo er auch studiert hat, also.. sollte ich das Ganze wohl begraben.. Im Moment hab ich eh nur Pech mit den Kerlen, daher lass ich diese ganze Partnersucherei mal.. deutsche Männer kann Frau ja eh vergessen, d.h. ich werde garantiert in Ruhe gelassen…

        VG
        Blauregen

  3. Sonnenschein sagt:

    Hallo.Müsste nochmals nerven.Das Spielen ist für mich erstmal nicht relevant.Darüber möchte ich nicht urteilen ob er es unter Kontrolle hat oder nicht.Es gibt ja durchaus noch Leute die sowas im Griff haben.Mache das jetzt fast 15 Jahre.Das ist mir aber momentan nicht so wichtig darüber nachzudenken.Ich möchte diesen Mann zur Zeit eher kennen lernen und garnicht sofort an eine Beziehung denken.Worauf ich eigentlich hinaus wollte: wir haben vor kurzem Geschenke zu Weihnachten verteilt und ich durfte ihm seine geben.War echt aufgeregt.Muss auch erwähnen das ich Ihn in den zwei Wochen nur einmal ganz kurz gesehen Hab, war alles voll bei uns dann war er nach acht Tagen erst wieder da. Er saß erst zwischen den anderen und dann ging er in den Huck.Bin rein und sagte Entschuldige darf ich kurz stören. Dann wir haben für Dich ein Geschenk zu Weihnachten ob es in Ordnung wäre das er seinen Namen in die Liste schreibt.Hab meinen Nachnamen natürlich vorher draufgesetzt.Er machte das und war höflich und nett.Irgendwann fiel mir auf im Laufe des Abends das er sooft am Handy war zu gucken.als er ging gab ich ihm eine kleine Kiste mit zwei Flaschen Wein.er freute sich.als er weg fuhr blieb er ein Stück weiter noch stehen,das sah ich als ich die Für aufmachte um Frischluft zu machen.den Tag darauf war er nicht da.den Tag darauf auch nicht aber sein Kollege da musste ich nicht arbeiten und Getränke liefern.und den Tag darauf musste ich war erst sein Kollege und der hatte ein gerät defekt und dann kam er rein sehr gut gelaunt als wenn er sich freute mich zu sehen.die haben dann was geredet.Halle war voll und er stellte sich zu seinem Kollegen.ich zog den Stecker vom gerät daraufhin sagte er zu mir aus Spass man müsste mit der q flex ran.und ich q flex? Er winkte ab weil er dachte ich verstehe ihn nicht.daraufhin habe ich gesagt eine flex ja hast Du eine dabei dann hol rein aber das musst du dann machen ich kann das nicht.OK das gerät sprang an und ich zu seinem Kollegen was er jetzt wollte spielen oder spielwechsel ob er drücken könnte. Dann kam mein Schwarm neben mir und versuchte den Menü Knopf zu drücken und es ging nicht. War alles locker soweit.dann ging sein Kollege und eine Kundin hatte das selbe Problem und er sagte zu ihr was damit ist und sie so komisch das sie jetzt nichts verstanden hätte.das war eine blöde Situation glaube ich für ihn.ich sagte … Der Knopf funktioniert nicht hat er gesagt.auf jeden fall hat er mich als sein Kollege weg war wieder so abweisend behandelt.war wieder still und guckt auch weg.Halle immer noch Proppevoll und er zwischen den anderen.zur Toilette hin guckt er mich nicht direkt an.es war auch voll dann seh ich das nicht so ob er vielleicht heimlich.als er ging Hab ich zu ihm gesagt das er aber schon gut deutsch spricht aber er ging schnell raus legte mir aber wie immer die zwei Euro hin. Und grinste etwas ja weiss nicht wie.weiss seinen Namen und habe Ihn auch schon gefunden bei Google+ und bei Facebook.was nun? Warum ist er so locker vor seinem Kollegen und allein nicht mehr.boah was soll ich da machen.fand es toll heut aber ich check es nicht mehr.dachte ja den Tag zuvor noch das er vielleicht nichts mehr versucht und kein Interesse hat.wie würden sie das sehen? Ist es Interesse? Ich sehe ihn zur Zeit vielleicht einmal pro Woche davor und jetzt kommt er bei mir wieder sooft???!!!! Aber er ist allein einfach zu steif vom verhalten.soll ich das jetzt doch direkter machen? Habe mal gehört das man schüchterne vorsichtig behandeln soll.oder was bedeutet sonst sein verhalten? Denk ja dann wenn er allein ohne Kollege ist als wenn ich Ihn in ruh lassen soll weil er so schnell oder garnicht guckt.man könnte doch mal was reden wenn er geht.aber er tut es ja nicht.also was sage ich beim nächsten mal?und was bedeutet sein verhalten.und kann ich ihm ne Anfrage bei FB schicken ist ja immerhin ein Gast und ich würde seinen Namen aus der Liste nehmen obwohl er mir den im Vertrauen gibt?

  4. Sonnenschein sagt:

    Hallo.Ich bin es nochmal.Habe heut auf der Arbeit seinen Kollegen getroffen und locker mit ihm gesprochen soweit es denn ging denn er versteht sehr schlecht bzw.spricht sehr wenig bis garkein deutsch.Habe hält so locker wie ich normalerweise bin ihn gefragt ob er morgen arbeiten muss.es war schon so spät deswegen.irgendwie ist der schon lockerer im Gespräch. Gut bei dem anderen liegt es sicher auch an meiner Aufregung aber ich werde ruhiger und denk nicht mehr so extrem darüber nach.Also bei dem an dem ich Interesse habe, habe ich den Eindruck das er eher Menschenscheu ist.Er sitzt meist allein oder er macht es so das nicht unbedingt jemand neben ihm sitzt und er zieht so wie beim letzten mal wo ich frei hatte und meine Freundin und Arbeitskollegin im Spielbereich mit mir sassen ein ganz ernstes Gesicht fast wie bloß nicht zu irgendjemandem hingucken.Am Samstag war er in meiner Schicht.Aber er guckt mich nicht an wenn er geht vorher tat er das.gut und er hatte seine einsame ecke nicht.ich glaube schon das er sehr schüchtern ist auch mit anderen.nun habe ich schon oft gehört ich ziehe ein ernstes Gesicht.Liegt es daran? Weiss echt nicht den Typen zu deuten.Meine Frage wäre auch noch ob es jetzt negativ für mich ist wenn ich seinen Kollegen anspreche? Ich meine ich gehe mit jeden Kunden etwas lockerer um wenn angenommen wird.Ich möchte seinen Kollegen da nicht benachteiligen oder links liegen lassen.Und noch eine Frage hätte ich: hat der vielleicht einen Versuch gestartet, da er mich statt meine Kollegin gefragt hat nach trinken?oder bilde ich mir das ein.da hat er mich angeguckt vorher und ich Hab locker hallo gesagt.Sorry schon wieder für den Roman!!!

    • Mathias sagt:

      Hallo Sonnenschein!
      „Also bei dem an dem ich Interesse habe, habe ich den Eindruck das er eher Menschenscheu ist.Er sitzt meist allein oder er macht es so das nicht unbedingt jemand neben ihm sitzt“

      Vielleicht schämt sich der Herr einfach?
      Es ist ja auch logisch, denn er spielt gegen einen Computer, der mindestens die vom Gesetzgeber geforderten 30% dessen unten ausspuckt, was oben eingeworfen wird. Sicher ahnt er das schon lange. Aber er möchte wohl sein Geld zurück.

      Was mit den restlichen 69-70% des Geldes passiert, brauche ich Ihnen ja nicht zu sagen…

      • Sonnenschein sagt:

        Er tauscht schon Geld zurück am Wechsler.ganz heftige Spiel süchtige würden dieses verspielen und er legt fast immer zwei Euro für uns bzw.im Moment für mich auf den Tresen.kann es aber und möchte das auch nicht beurteilen.ich glaube nicht das er sich für das spielen schämt und deswegen allein sitzt.heut konnte er durchaus jemanden neben sich sitzen haben.vielleicht ist er ja auch müde und kaputt das er so still ist oder nachdenklich,aber wenn ich andere Kunden beobachte verhalten die sich nicht anders.denke mal das ich mir das wohl einbildet.was soll er denn auch schon machen. Rumtanzen? Es sind ja auch zu viele Leute da.viele sitzen still rum aber er sicher auch wegen seinem sprachproblem. Aber an gucken oder an lächeln könnte er mich zumindest mal.siehe Artikel oben von Dezember 17.

        • Mathias sagt:

          Hallo Sonnenschein!
          Was versprechen Sie sich davon, diesen Herrn kennenzulernen, auch wenn Sie gar nicht sofort eine Beziehung mit ihm wollen? (Diese Frage hatte ich auch schon am 28. Nov. 2015 gestellt. ;-) )
          Wollen Sie dem Herrn privat Deutsch beibringen? Oder wollen Sie ihn dazu bringen mit dem Geldspiel aufzuhören?

          Sie selbst könnten doch einen Sprachkurs belegen. Im Urlaub zahlt sich das doppelt und dreifach aus.
          In einer Abendschule kann man auch tolle Single-Männer kennenlernen, die übrigens ihr Geld damit gut anlegen statt einen Spielautomaten zu füttern und nur die Zeit totzuschlagen. ;-)

        • Blauregen sagt:

          „Oder wollen Sie ihn dazu bringen mit dem Geldspiel aufzuhören?“
          Liebe Sonnenschein,

          lassen Sie diesen Mann auf jeden Fall sausen!!! Spielsüchtige Männer werden leicht zu irgendwas-anderes-süchtigen Männern, wenn Sie sich nicht helfen lassen. Mit einer Therapie. Bitte versuchen Sie nicht, IHN zu therapieren.

          Ich habe das schon hinter mir, das bringt nichts als Verdruss und eine leere Batterie.. bei Ihnen. Er wird Sie „aussaugen“. Tun Sie sich das bitte nicht an.

          Mein guter Rat.

          Alles Gute!
          Blauregen

  5. Sonnenschein sagt:

    Hallo Herr Dr.K. Ich bin es nochmals und würde Sie gerne noch mal um Rat bitten!
    1.Wenn er mir ja schon mal das Handybild zeigte und ich so garnicht reagiert habe,kann es dann nicht sein das er schon denkt jetzt,da lohnt sich seine Mühe nicht mehr oder anders gefragt habe ich da nach einanhalb Monaten noch eine Chance bei ihm oder wie ticken die Männer da?Was hat er überhaupt für eine Reaktion mit der Aktion bezweckt?Ich weiss schon das ich Ihn wesentlich mehr an lächeln muss und nicht nur schauen.Aber ich habe Ihn heut wieder gesehen und bei meiner Arbeit war es voll mit Gästen.Wie soll ich ihn da so ansprechen? Das muss schon lockerer aber so das er es versteht.Also mit Kaffee trinken gehen würde nicht funktionieren.Das wäre mir auch noch zu früh. Ich muss da schon aufpassen bei der Arbeit.Ich kann manchmal den Blickkontakt auch schwer herstellen da ich ja nicht tausend mal in den Spielbereich laufen kann.Mache es schon öfter aber dann hat er es nicht gemerkt da er abseits sitzt.Auf jeden Fall ging er heut wenn ich es nicht missverstanden habe mit einem breiten Lächeln raus und verabschiedete sich.Würde das doch gern vorantreiben da ich allmählich zu viel grübel.Habe natürlich auch Angst das er garkein Interesse mehr haben könnte.Dafür fehlt mir die Zeit einfach um das zu beurteilen wenn er da ist.Woran erkenne ich es denn jetzt bzw. Was kann ich auf die schnelle machen um das vielleicht erst mal rauszubekommen ob da noch Interesse ist?Auch ist es ja auch schwierig wenn er dann so schlecht drauf zu sein scheint.und es sind immer Leute bei mir und herum wenn ich es dann mal vorhabe ihn anzusprechen.Entschuldigung erstmal für den langen Roman.Bin so locker bei anderen und bei ihm da bin ich dann selbst so schüchtern.MFG Sonnenschein.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber Sonnenschein,

      ich glaube, Sie machen sich da viiiieeel zu viele Gedanken. Bleiben Sie doch einfach mal ein Sonnenschein und sind immer total freundlich zu ihm und bei der nächsten Gelegenheit fragen Sie nach Kontakt durch Facebook, Wahtsapp oder sowas. Wenn das mit dem Kaffee zu schnell ist, dann eben erstmal so.

      Ansonsten: Locker bleiben, aufhören so viel nachzudenken und Action! :-)

      Viele Grüße,

      Ihr Dr. K

  6. sonnenschein sagt:

    Er hat auch vorher Sachen fallen lassen.habe jetzt aber das Gefühl als wenn er das meidet bei mir vorne.hat das was mit Schüchternheit zu tun? Bei den anderen wechselt er aber auch nicht vorne.oder meidet er mich seitdem ich ihm ein Kompliment gemacht Hab.ich steig bei dem nicht durch.warum macht er denn nicht mehr.wie oft soll ich ihn denn noch ansprechen und will er das über haupt Hab ja manchmal das Gefühl er geht mir aus dem weg.ist nur kurz da wenn ich arbeite.gut das könnte auch geldgründe haben.und jetzt stelle ich meinen wagen schon auf der anderen Parkseite.ich Steiger mich wahnsinnig da rein. Ich kenne ihn nicht aber das macht mich wahnsinnig.das reizt mich jetzt auch sehr.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Lieber Sonnenschein,

      ich glaube, Sie machen sich da viel zu viele Gedanken. Sie haben da einen ultra-schüchternen Typen, der nichts macht. Sie selbst haben großes Interesse und trauen sich nicht, selbst die Initiative zu übernehmen. Leider habe ich auch da nur die eine Antwort: Wer was von einem Mann will, der von sich aus nichts tut, muss das Risiko eingehen und selber aktiv werden. Hingehen, versuchen trotz Sprachproblemen zu kommunizieren und dann einfach zu einem Kaffee vor oder nach der Arbeit irgendwo hin einladen. Fertig. ;-)

      Ich drücke alle Daumen,

      Ihr Dr. K

      • sonnenschein sagt:

        Ich danke Ihnen für die schnelle Antwort.Ist manchmal echt kompliziert.Soetwas hatte ich bis jetzt nicht.das hat sich immer mit Leichtigkeit ergeben.liebe Grüsse!

        • Mathias sagt:

          Hi sonnenschein,
          also, wenn sich bei Ihnen Dates bisher immer mit Leichtigkeit ergeben haben, warum klammern Sie sich dann genau an diesen Gast in der Spielhalle?

          Ich schätze mal, wenn dieser Herr sich in Deutschland niederlassen möchte, eine Familie gründen, etc., dann sollte er in der Freizeit mit seinem sauer verdienten Geld, doch besser z.B. einen Sprachkurs besuchen, nicht wahr?

          Kehren Sie doch mal in sich selbst:
          Warum genau dieser Mann?
          Warum fühle ich eine so starke Zuneigung zu ihm?
          An wen oder was erinnert mich dieser Mann aus meinem frühen, engsten Familienumfeld?

          Schwere Fragen, die sich nicht in 5 Minuten und auch nicht in 5 Tagen beantworten lassen.

          Ich wünsche Ihnen alles Gute!

          • Sonnenschein sagt:

            Danke für Ihre Meinung.Ja das frage ich mich ja auch ständig warum gerade er.Ich habe Ihn schon gefragt ob er hier wohnt,aber das tut er eben nicht, er fährt alle paar Wochen nach Litauen.Nun weiss ich leider auch nicht ob er Familie dort hat.Kann ich mir aber eher nicht vorstellen.Hoffe es zu mindestens.Warum versuchte er dann zu flirten.Er ist nicht oft da zur Zeit bei der Spielhalle.Habe aber gestern wieder einmal festgestellt das er sehr verschlossen ist.Vielleicht die Sprache die Mentalität der Litauer wo ich rein garnichts oder nur wenig drüber weiss.Er hat diese Ausstrahlung, sein Aussehen und ja auch eine höfliche Art die mich anzieht und gerade dieses nicht Machogehabe gefällt mir.Erst gestern guckte er mich wieder an aber ohne lächeln und ich habe es wie der Coach schrieb gemacht und war nett Hab gegrüsst.Aber glaube ich muss langsam an ihn ran.Ich musste nicht arbeiten und war nur im Internet.Er fragte mich ob ich meine Kollegin fragen könnte wegen Cola.das schmeichelt mir schon weil er halt wie gesagt sehr verschlossen ist auch bei anderen.Bin mir im Moment auch nicht ganz sicher ob er über haupt noch großes Interesse hat.Ich lese zuviel über schüchterne Männer und denke zuviel.Vielleicht ist es so wie bei Kindern, wenn man was nicht bekommt will man es gerade dann erst recht.Ich weiss auch das ich mich viel zu sehr da rein steigere.Die Gründe weiss ich ja aber darauf möchte ich nicht so eingehen.

          • Mathias sagt:

            Hallo Sonnenschein,
            wenn Sie die Gründe für Ihr Hineinsteigern in Gefühle zu diesem Herrn (Gast in der Spielhalle) schon kennen, dann ist das bereits ein sehr großer Gewinn.
            Bleiben Sie an diesem Thema dran!
            Und nicht beiseiteschieben oder verdrängen, sonst könnten Sie eventuell eine Enttäuschung erleben und bei Ihrer künftigen Partnerwahl immer wieder dieselben Fehler machen.
            Alles Gute für Ihre Zukunft!

          • Blauregen sagt:

            Finde ich super von Ihnen, Mathias!

            Diese Gedanken sollte sich Frau Sonnenschein machen. Und den Mann ziehen lassen, er wird sie eher ins Unglück stürzen als glücklich zu machen. Meine Erfahrung.

            Viele Grüße
            Blauregen

  7. sonnenschein sagt:

    Hallo! Ich habe im August 2015 einen Mann auf meiner Arbeit entdeckt(Spielhalle)er ist Kunde.Ist mir vorher nie aufgefallen.Aber irgendwie hatte ich das Gefühl der ist süss. Er sagte vorher schon immer nett Hallo zu mir.Nun bekam ich Interesse und versuchte rauszufinden ob er es auch hat,dabei fiel mir auf das er mich manchmal ansah aber nicht direkt.Er kommt eher schüchtern und unscheinbar rüber und sitzt öfter allein in einer Ecke.Manchmal kam sein Kollege mit.Irgendwann sah er mir dann mal ganz lang in die Augen,Hab kurz nach unten gesehen und dann haben wir uns wieder angesehen.bäng. seitdem bin ich voll verknallt.Hab ihn irgendwann mal bis auf andere Dinge wie nach Trinken fragen angesprochen als er sich am Arm verletzt hatte.Fragte was ist passiert und er nervös ist nicht so schlimm.Muss dazu sagen das er aus Litauen kommt und die Sprache schon hinderlich ist.Dann war ich zwei Wochen in Urlaub.Danach war er zwei Wochen weg.Das erste Wiedersehen nicht so toll da er streng guckte.Als ich aber wieder arbeiten musste kam erst sein Kollege der dann ging und danach kam er.hm.Zufall?bin dann zu ihm rein und fragte nach trinken und wie es ihm geht.im Laufe des Abends kam er zu mir und sagte gebrochen was ich verstehen konnte das er so müde sei und so einschlafen könnte.ging dann zum Wechsler bis ich checkte der wollt nen Kaffee.Hab dasalles gemacht und danach dachte ich schenke ihm doch ein red Bull.den nahm er.als er später ging sagte ich ihm schlaf gut.am nächsten Tag war er schon da als ich zur Arbeit musste und sein Kollege kam nach.wir begründeten uns und sagte was zu seinem Kollegen.er musste Geld tauschen und lehnte auf dem Tresen.ich ging dann zum Wechsler daraufhin kam er neben mir und zeigte mir ein Bild auf dem Handy ich lächelte
    Nur da ich auch dann schüchtern bin.Er ist sonst nicht am reden oder macht sowas.später kam er wieder aber da war er anders.manchmal bis heute nervös spricht mich aber nicht an,er lächelte aber ich zu schüchtern und gucke weg.ich sprach ihn ab und zu öfter an.mal ob alles gut da er heut nicht so am lachen ist dann mal ob er zum Friseur war und ob er in Deutschland wohnt er antwortete auch.jetzt ist es so das er mich nicht mal anguckt wenn er geht oder kommt,kommt auch seltener.vor einer Woche lächelte er noch so schön,gut ich hätte mehr machen können mit lächeln.jetzt ist er so komisch gelaunt ab und zu.was bedeutet es? Und dann guckt er ohne lächeln zu mir rüber.was bedeutet das jetzt alles? Ich möchte auch mal das er mehr macht damit ich weiss ob Interesse da ist.ich denke schon das das davor war.aber wie gesagt er spricht kaum durch seine Sprache und ich glaube das er sehr schüchtern ist.ich kann allmählich nicht mehr immer denken ob er kommt und wenn dann ist wieder irgendwie Spannung da.können sie mir weiterhelfen und wenn was ist das für ein Mann und bringt das was? Ich muss noch erwähnen das ich nicht bei anderen schüchtern bin sondern sehr offen.Hab manchmal auch das Gefühl als wenn ihn das stört wenn mal jemand bei mir steht oder mit mir redet oder man Spass macht.ich mag ihn gern aber bei ihm fällt es schwer da er so ruhig ist.bringt es noch was und wie kann ich ihn erobern.das zieht sich auch seid November.danke im voraus.

  8. […] Blog über die Ursachen dafür, dass  Männer beim Flirten tatsächlich oftmals nicht lächeln: http://daserstedate.de/fuer-frauen/warum-maenner-nicht-laecheln-seltsame-flirtsignale-beim-ersten-ke… und da geht es eher um Angst und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.