Logo Das Erste Date .de

Das erste Date – Erfolgreich flirten beim ersten Kennenlernen


Mit dem Date- und Flirt-Ratgeber mehr Erfolg beim ersten Date

Der Wunsch nach dem jüngeren Partner – eine fatale Modeerscheinung

Flirt- und Datingtipps für Frauen Mal wieder ein Artikel zu meiner bei Frauen sehr beliebten Reihe „Finger weg vom jüngeren Mann“. Gestern habe ich nämlich schon wieder eine Frau getroffen, 34, natürlich Single, die sehr erfreut war, dass ich ein Dating-Spezialist bin. „Super, dann kannst Du mir sicher helfen, einen guten Mann zu finden!?“ Ich: „Was für einen Mann suchst Du denn?“ Sie: „Naja, einigermaßen gute Figur und gerade Zähne, blabla, und unter 30!“ Natürlich habe ich sie ein bisschen ausgelacht und erklärt, dass der 30jährige, weil er natürlich auf jüngere Frauen steht, sich altersmäßig nach unten orientiert und sicherlich keine Partnerin sucht, die 5 Jahre älter ist als er. Sex wird er vielleicht nicht ablehnen – aber eine richtige Beziehung springt dabei selten raus.

Wie selten? Extrem selten!

Sieht man sich die aktuellen Statistiken an, welche den Altersunterschied in festen Partnerschaften aufzeigen, so liegt der Altersunterschied zwischen Männern und Frauen bei ca. 4 Jahren – wobei die Frau jünger ist als der jeweilige Mann. Nur in ca. jeder sechsten Beziehung ist die Frau (leicht) älter als der Mann – und Partnerschaften mit einer Frau, die mehr als ein oder maximal zwei Jahre älter ist, bewegen sich im unteren einstelligen Prozentbereich. Wissenschaftliche Studien zum „Cougar-Phänomen“ – bei dem sich Frauen viel jüngere Partner suchen – kommen zu dem Schluss, dass „dieses Phänomen statistisch auf den Altersunterschied in wirklich gelebten Beziehungen keine Auswirkung hat“.

Welche Chance hat also die sympathische und attraktive 34jährige, die ich gestern traf, einen Lebenspartner zu finden, der 30 Jahre alt oder jünger ist? So gut wie keine. Derartige Beziehungen bleiben weiterhin im unteren einstelligen Bereich. Sie wird also zu mindestens (!) 95% (!) keine Chance auf einen jüngeren Mann haben. Trotzdem musste ich mir beim Verabschieden noch ein augenzwinkerndes, geflüstertes „… und unter 30 bitte, gell?“ anhören.

Leider ist dies kein Einzelfall – eine gar nicht so kleine Anzahl von (Single-)Frauen haben hier eine recht seltsame Einstellung zur Partnerschaft: Er soll nett, freundlich, schlau, humorvoll etc. sein, aber gefälligst mindestens 5 Jahre jünger als man selbst – sonst schaut man sich den Kandidaten erst gar nicht an! Oft findet man dies gepaart mit einem Körperbau eines stattlichen Kürbisses und dem Verlangen nach dem muskulösen Adonis, der einen gefälligst für die guten „inneren Werte“ zu lieben hat – schließlich hat man da ja ein Recht darauf!

Wo genau dies herkommt habe ich noch nicht herausgefunden – aber hier liegt ganz offensichtlich eine Psychose einer ganzen Frauengeneration vor: Größenwahn gepaart mit einer völlig verzerrten Sicht auf die Realität. Wir alle haben solche Frauen in unserem Bekanntenkreis – normalerweise ist das eine leicht bittere Mitt-30erin, die schon jahrelang Single ist, nach dem perfekten Mann sucht und einen Typen der nicht (Originalton) „mindestens so aussieht wie Brad Pitt“ nicht einmal anschauen würden.

Dass ein Brad-Pitt-artiger Mann auf keinen Fall die bittere, ältere und übergewichtige Frau auch nur ansehen wird, und sicher nicht hochmotiviert nach deren „guten inneren Werten“ Ausschau hält, wird seltsamerweise ignoriert.

Sollten Sie jetzt stinksauer sein und sich über die Anzahl meiner Haare auf dem Kopf aufregen, die alle meine Beobachtungen als falsch entlavrt – weil Sie sachlich kein Argument gegen meine Beobachtungen haben – so sind Sie reif für mein Buch, das Ihnen nachhaltig helfen wird, die Realität zu erkennen wie sie ist und Sie endlich wieder glücklich machen kann! Auf geht’s!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Das richtige Outfit für Männer beim ersten Date

Flirt- und Datingtipps für Männer Es ist ja kein Geheimnis, dass Frauen auf das Äußere von Männern viel Wert legen – in unseren Zeiten des Internets mehr als je zuvor. Alle scheinen zu meinen, dass man aus der Fülle an Möglichkeiten, einen noch „besseren“ Partner angeln kann – reicher, besser gebildet, besser aussehend, besser gekleidet. Nachdem Frauen sowieso die Tendenz dazu haben, besonders beim ersten Date eher nach Ausschlusskriterien Ausschau zu halten, ist es angebracht sich über Dinge wie die die äußere Erscheinung Gedanken zu machen, und erst gar keine Gründe für eine negative Bewertung zu liefern.

In Sachen Kleidung sticht „ordentlich“ in den meisten Fällen „teuer“ aus. Statussymbole funktionieren natürlich nach wie vor, doch wird das in Sachen Kleidung gern übersehen. Man(n) kann sich also leicht ordentlich und modisch kleiden – und das sogar ganz easy im Internet, wie beispielsweise hier bei babista.de.

Männer dürfen sich daher locker die Frage stellen „Was passt am besten zum heutigen Date?“ Dabei ist es wichtig zu überlegen wo man hingeht und sich entsprechend zu kleiden. Der Anzug an der Dönerbude ist genauso fehl am Platz wie das T-Shirt in der Oper. Es gilt die Faustregel: Der Umgebung entsprechend angezogen und einen kleinen (!) Tick zu gut für die Umgebung.

Ebenso darf man sich immer altersgemäß kleiden. Jeder merkt, wenn man versucht, übertrieben auf jugendlich zu machen oder sein Alter zu vertuschen! Wir alle kennen ja die peinlichen Männer mit schweren Fällen von Midlife-Crisis – das muss nicht sein. Selbst wenn man mittleren Alters ist und auf junge Frauen steht: Verbergen kann man sein Alter nicht. Und Frauen, die auf ältere Männer stehen, mögen diese Männer auch genau dafür, dass sie eben nicht jung sind! Es ist also nicht nur dumm, sondern sogar kontraproduktiv, zu versuchen sich jünger zu machen als man wirklich ist!

Außerdem gibt es ein Kleidungsstück, an dem Frauen meinen, den gesamten Charakter des Mannes ablesen zu können: Die Schuhe! Jeder hat davon gehört, dass für Frauen die Schuhe – oder besser „der Zustand (!) der Schuhe“ – wichtig sind. Leider stimmt das. Schaut man da aber genauer hin, spiegelt sich auch hier die Regel wider: „sauber und ordentlich ist wichtiger als teuer“. Hat man nämlich gepflegte, saubere und zum gepflegten und sauberen Outfit passende Schuhe an, so wird das von Frauen bemerkt und als besonders positiv gewertet.

Also, auf geht’s zu vielen schönen Dates, die schon aufgrund des richtigen Outfits eine viel höher Chance haben, erfolgreich zu enden!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Der perfekte Blödsinn

Flirt- und Datingtipps  für MännerFlirt- und Datingtipps für Frauen In Großbritannien gab es mal wieder einen „Aufschrei“ – da hat sich eine Dessous-Firma doch tatsächlich erlaubt, schlanke und offensichtlich körperlich sehr fitte Fotomodels in Unterwäsche zu präsentieren und zur Produktlinie „Body“ auf dem Poster auch noch „The Perfect ‚Body‘“ zu schreiben. Den entsprechenden Artikel finden Sie hier ( http://www.spiegel.de/panorama/victoria-s-secret-kampagne-erzuernt-kundinnen-a-1001615.html). Tatsächlich haben sich sofort die Feministinnen gemeldet und eine Aktion gegen die Firma gestartet. „Die Kampagne sei beleidigend und verzerre ein gesundes Körperbewusstsein.“ Das Ergebnis: Ein neuer Schriftzug auf dem Poster „A Body for Every Body“. Durch eine Unterschriftenaktion wurde die Firma gezwungen, sich öffentlich für „ihr unverantwortliches Marketing“ zu entschuldigen.

Lächerlich.

Ganz objektiv gesehen, sieht man auf diesem Poster wirklich Frauen mit – nahezu – perfekten Körpern. Sicherlich wurde da ein bisschen mit Photoshop nachgeholfen, aber man darf vermuten, dass diese Körper sich schon recht nahe an der Perfektion befinden: gesund, wenig Körperfett, gute Haut, schöne Haare, schöne Gesichter etc. Nach objektiven Maßstäben – und die sind sehr leicht in jeder Bibliothek in diversen wissenschaftlichen Publikationen auffindbar – ist der Schriftzug „The Perfect Body“ also völlig richtig. Und sogar ein bisschen humorvoll zu verstehen, da die Damen hier ja auch Unterwäsche der Produktlinie „Body“ tragen. Sehr schön.

Wenn da nicht die beleidigte „moderne“ Frau wäre, die – wie das eine Kolumnistin beschreibt – beleidigt ist und sich persönlich angegriffen fühlt: “Das Wort ‘perfekt’ zu benutzen, ist nicht nur beleidigend für etwa 99,9 Prozent der weiblichen Bevölkerung, die keine ‘perfekten’ Modelmaße haben; es ist total unverantwortlich und geradezu grausam.”

Man darf also einen perfekten Körper auf keinen Fall öffentlich mit „perfekt“ beschreiben, weil sich jemand davon grausam unterdrückt und beleidigt fühlt. Verstehe ich nicht – ehrlich, ich hab‘s probiert!

Nehmen wir mal an, wir hätten 50kg zu viel auf den Rippen und sehen ein Poster mit jemandem, der einen objektiv perfekten Körper hat – wie schafft man da den Schritt, sich davon persönlich beleidigt zu fühlen? Eigentlich nur dann, wenn man mit dem eigenen Gewicht psychologisch nicht zurecht kommt – oder mit dem eigenen Körper ganz allgemein. Dann ist es auch ganz klar – man denkt sich nicht einfach „Oops, um so auszusehen müsste ich mich ja ganz schön anstrengen – naja, erstmal gibt‘s ein Stückchen Schokolade auf den Schreck!“ oder „Wow – der/die sieht ja fantastisch aus – finde ich toll!“, sondern man nimmt den einzigen alternativen Weg: Die Verantwortung für das eigene Gewicht nicht sich selbst zuzuschreiben, sondern bösen und „grausamen“ Firmen, die einen ja dazu zwingen wollen, sich nach einem bestimmten Schönheitswahn  (den es übrigens nicht gibt) zu verbiegen. Selbst dann, wenn gar kein solcher Zwang vorhanden ist, da man ja in einer freien demokratischen Gesellschaft lebt, in der man nicht nur alles tun und lassen kann, was man will – im Rahmen des Gesetzes natürlich – sondern, wo auch noch darauf bestanden wird, dass man für seinen guten Charakter gemocht werden muss und eben nicht wegen des Aussehens. Und wo man sich aussehensmäßig sowieso schon in den eher unteren Gefilden bewegt.

Damit entlarvt sich diese Gegenkampagne also eine Mischung aus mangelnder Eigenverantwortung und reiner Faulheit – denn die Models auf diesem Poster sind ja auch nicht nur von Photoshop und der Natur so perfekt geformt worden. Da steckt eine gehörig Portion Arbeit und Selbstdisziplin dahinter – aber dafür hat man ja beim beleidigten Twittern und Schokoladeessen keine Zeit heutzutage. Da such man sich lieber ein paar halbseidene Ausreden und schiebt lieber die Verantwortung woanders hin – und weil genügend andere mitmachen, schaut man dann aus als wäre man tatsächlich im Recht.

Ist man aber nicht. Man ist höchstens ein bisschen größenwahnsinnig.

Kinder und unsichere Menschen sind auf diese Art beleidigt – wirklich erwachsene Menschen übernehmen jedoch die Verantwortung für das eigene Denken und Handeln und kämen nicht einmal auf die Idee sich derart kindisch aufzuführen. Wer sich ständig als Opfer fühlt und aufführt, wird auch genau das werden – aber nicht Opfer der bösen Männer oder der Medien, sondern nur eines der eigenen Faulheit.

Komisch übrigens, dass es bisher keinen „Aufschrei“ von Männerseite gab, weil überall diese Poster und Bilder vom perfekten Mann mit Waschbrettbauch zu sehen sind.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,43 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Warum die Ex nicht zurückkommen wird

Flirt- und Datingtipps für Männer In letzter Zeit höre ich – sogar in meiner privaten Umgebung – immer wieder die gleiche Geschichte: Nach einer kurzen Affäre ist er verliebt und völlig begeistert von ihr, sie jedoch beendet die Sache und versucht die Beziehung auf die Freundesschiene zu zwingen. Sie hält Kontakt, schreibt noch nett und lustig, hat aber vorher das berühmte „Wir müssen reden!“ veranstaltet, wo ihm klar gesagt wurde, dass nichts mehr laufen wird.

Was er nicht weiß: Sie hat wirklich kein Interesse mehr und hält nicht seinetwegen noch Kontakt, sondern nur um nicht schlecht vor sich selbst auszusehen! Egal was eine Frau Ihnen hier erzählt: Hier geht es nicht um Sie, sondern Sie werden von Ihrer Ex/Affäre (aus)genutzt, damit diese besser mit sich selbst zurecht kommt!

Sollten Sie hier als Frau lesen und sich denken „Aber ich wollte wirklich noch mit ihm befreundet sein!“, dann glaube ich Ihnen gerne, dass Sie gerne hätten, dass dies stimmt – aber mal unter uns: Ihr Bauchgefühl sagt Ihnen doch genau, was hier los ist!

Was Frauen jedoch nicht wissen, ist dass sie Männer hier auf einen – zum Teil jahrelangen – Leidensweg schicken. Männer klammern sich hier sofort an den kleinsten Strohhalm. Sogar ein klares „wir bleiben Freunde“ wird im Männerkopf sofort in ein „sie ist noch da, also gibt es noch eine Chance“ umgewandelt, und die hoffnungsvolle Warterei beginnt. Jedes Wort, jede belanglose SMS, jedes Lächeln wird sofort als Zeichen von Interesse gewertet: „Sie hat gestern von sich aus etwas geschrieben – das ist doch ein gutes Zeichen, oder?“

Natürlich bemerkt sie seine großen, hoffnungsvollen Hundeaugen und weiß genau, was da los ist. Das macht es noch schwerer, hier einen ordentlichen Schlussstrich zu ziehen: Schickt man so einen lieben kleinen Köter fort, erhöht sich das schlechte Gewissen nur noch mehr. Also wird er behalten und kriegt ab und zu einen alten Knochen hingeworfen und einen freundlichen Klaps auf den Kopf verpasst.

Daher noch einmal ganz klar: Wenn eine Frau eine Beziehung beendet, gibt es kein Zurück mehr! (Tut dies der Mann, so gibt es noch Hoffnung.) Ausnahme: Wenn sie eine besonders unsichere Person ist, wird sie das Schlussmachen als Test nutzen, um zu sehen, ob er sie noch mag. Das Beenden einer Beziehung durch jede Spielart von „Wir müssen reden!“ jedoch fällt ganz klar nicht in diese Kategorie.

Die einzig richtige Art, auf das Ende einer Beziehung, welches von Frauenseite initiiert wird, zu reagieren ist ein ruhiges: „Kein Problem. Freunde habe ich aber schon genug – viel Glück für Dein weiteres Leben!“ – gefolgt von einem kompletten Abbruch jeglichen Kontaktes zu ihr. Das gibt ihr den – heimlich erhofften – endgültigen Schlussstrich und erlaubt ihr, gut vor sich selbst dazustehen: „Ich wollte ja mit ihm befreundet bleiben!“ Selbst wenn das Schlussmachen nur ein Test ist, sollte man sich nicht mehr mit einer derart beziehungsunfähigen Person abgeben, sondern eine Frau suchen, mit der man eine richtige Beziehung haben kann.

Keine Angst, das ist nicht zu hart, denn sie ist sowieso nicht zurück zu gewinnen! Sie ist schon lange weg und kommt nie wieder!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Geschmäcker sind nunmal verschieden! – Bullshit

Flirt- und Datingtipps  für MännerFlirt- und Datingtipps für Frauen In letzter Zeit gibt es mal wieder lustiges Gehetze gegen meine beliebten Artikel in Sachen „deutsche Frauen“ . Eines der beliebtesten Argumente, mit dem man mir kommt ist jede Form von „Geschmäcker sind nun mal verschieden!“ Dazu gehört auch „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ oder „Schönheit ist rein Ansichtssache“.

Alles Bullshit!

Diese Aussagen gehören in die Kategorie „Ausrede“ – denn mit so einer Ansage zieht man sich ganz wunderbar aus der Verantwortung für das eigene Aussehen, erweckt den Eindruck, man wäre tolerant und offen eingestellt, und stellt sich in ein scheinbar gutes Licht, weil man ja – ganz der Mode entsprechend – alles ein bisschen relativiert. Bloß keine Meinung zu etwas zeigen, oder gar jemanden etwas Unangenehmes verklickern.

„Geschmäcker sind nun mal verschieden“ ist eine völlig Nullaussage – von einer Null von sich gegeben, mit null Inhalt. Würde die Person, die das sagt nämlich nur ein BISSCHEN (wirklich nur ein kleines bisschen) nachdenken, so würde sie sich dafür schämen müssen. Denn es ist natürlich wahr, dass Menschen oft unterschiedlichen Geschmack auf verschiedenen Gebieten haben, jedoch ist dieser Geschmack weder völlig verschieden noch so frei, wie man es gerne mit dieser Aussage erscheinen lassen möchte.

Sämtliche Dinge, für oder gegen die wir uns entscheiden, bewegen sich in einem ganz klar abgesteckten Rahmen, der – insbesondere bei der Einschätzung der Attraktivität des anderen Geschlechts – in den meisten Fällen ganz eng bemessen ist. Informationen darüber, wie diese Rahmen für verschiedene Dinge unseres Lebens aussehen, lassen sich in wissenschaftlicher Literatur klar und deutlich finden.

Also nochmal ganz deutlich: Der Rahmen wird von der Natur in unserer Psychologie festgelegt. Die jeweilige Kultur spielt frei und kreativ innerhalb dieses Rahmens.

In Sachen Männer und Frauen ist dieser Rahmen schon seit Jahrzehnten bekannt, erforscht und immer wieder wissenschaftlich bestätigt – siehe meine kurzen Zusammenfassungen für Männer und Frauen in Sachen Attraktivität.

Eine übergewichtige, ungepflegte und übel dreinblickende Frau (oder ein entsprechender Mann) fällt ganz klar und deutlich aus diesem Rahmen heraus. Der Verweis auf beispielsweise das Körperbild in der Renaissance ist völlig hinfällig, da dieses sich immer noch im vorgegebenen Rahmen bewegte. Interessanterweise lässt sich gerade an den verschiedenen Körperbildern unterschiedlicher Kulturen über viele Jahrhunderte hinweg der von mir angesprochene Rahmen deutlich ablesen.

Die Aussage sollte also eher heißen „Geschmäcker bewegen sich in einem klar abgesteckten, relativ engem Rahmen, der jedem bekannt sein kann, und leicht erkenn- und beschreibbar ist!“ Da sich der jeweilige Geschmack in jeder Kultur ständig innerhalb des von der Natur vorgegeben Rahmens ändert, sollte man, wenn man sich wirklich für dieses Thema interessiert, nach den aktuellen Studien aus Psychologie, Soziologie und sämtlichen Kulturwissenschaften Ausschau halten. Dann weiß man genau, was da im Moment in der Kultur in Sachen Geschmack passiert.

Das aktuelle Schönheitsbild kann man auch sehr leicht in der (Fernseh-)Werbung, in Pornographie und Hollywoodfilmen, Modezeitschriften etc. erkennen. Ausnahmen bestätigen hier die Regel – wir alle haben schon die übergewichtigen Damen beispielsweise in der Zeitschrift „Brigitte“ sehen dürfen. Dort geht es aber nur darum, mehr Zeitschriften an die – mindestens – ebenso dicke Leserschaft der Zeitschrift zu verkaufen, die sich mit den abgebildeten Frauen leicht identifizieren kann.

Geschmäcker sind also wirklich verschieden – nur eben auf eine ganz andere Art und Weise verschieden, wie das die denkfaule, ausredenbehaftete und falsche Person gerne möchte, die so etwas behauptet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,11 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Seite 1 von 4412345...102030...Letzte »

Persönliches Coaching jetzt hier buchen