Flirt- und Datingtipps für Frauen Ich habe gestern wieder eine Frage von einer Leserin bekommen, die ganz typisches Männerverhalten beschrieb und bei Frauen oft Verwirrung auslöst: Ein Typ ist interessiert, lässt sich sogar als Freund bezeichnen und meldet sich dann nach dem zweiten Mal Sex überhaupt nicht mehr. Hat vorher aber noch Dinge wie „Ich mag Dich“ oder sogar „Ich liebe Dich!“ verlauten lassen und sich nicht gegen die Tatsache gewehrt, dass er als „der feste Freund“ bezeichnet wurde.

Die schlechte Nachricht lieber gleich vorweg: Er wollte nur Sex! Denn egal, was Männer (für Frauen gilt dasselbe, nur sieht es da weniger „hart“ aus) so alles sagen – es zählt im Endeffekt nur die Tatsache, dass sie sich nicht mehr melden. Und das bedeutet wiederum nur das eine: Er hat kein weiteres Interesse mehr und hat einfach keine elegante Lösung, sich hier aus dem Staub zu machen.

Wieso lässt er dann vorher etwas von „Liebe“ und „Beziehung“ verlauten? „Nur“ weil er Sex wollte? Ganz genau so ist das!

Das liegt aber nicht daran, dass alle Männer Schweine wären, sondern an zwei Dingen, die Männern so eine Strategie nahe legen:

  1. Weil Männer wesentlich mehr daran interessiert sind, schnell und ohne große emotionale Nähe Sex haben zu wollen, und versuchen dies auch so oft und so schnell wie möglich zu bekommen.
  2. Weil Frauen aus der Sicht der Männer zu Sex viel weniger und viel unwilliger bereit scheinen.

Dies führt bei sehr vielen Männern dazu, sich nicht zu überlegen, wie und wo sie schnellen Sex leichter bekommen könnten, sondern sich aus ihrer Umgebung Frauen herausfischen, die Interesse haben, jedoch Sex nur unter dem Vorzeichen „Beziehung“ zuzulassen scheinen. Ich kenne viele Fälle in denen Frauen schon nackt mit einem Mann im Bett lagen und fragten „Wer bin ich für Dich?“ Das versetzt jeden Mann, der hier nicht die richtige Antwort kennt, in Panik und lässt ihn vermuten, dass alles andere als die Antwort „Meine Freundin!“ nur zu einer Sache führen wird: Keinen Sex zu bekommen.

Männer verhalten sich derart also aus Unwissen, Panik weniger oder keinen Sex zu bekommen, Unsicherheit, Faulheit (andere Alternativen zu suchen), Unreife (sowas machen junge Männer viel eher als ältere), wenig Erfahrung und Egoismus. Daher hier die einzige kleine gute Nachricht an Frauen, denen so etwas passiert ist oder noch passieren wird: Keiner dieser Gründe hat irgendetwas mit der betroffenen Frau zu tun, sondern ist meistens auf den Mann zurückführbar. Natürlich gibt es die eine oder andere Frau, die einen Mann vor, während oder nach dem Sex aus verschiedensten Gründen vergrault – aber das typische „Nicht-mehr-Melden“ passiert aus den oben genannten Gründen heraus.

Was kann eine Frau also tun, damit so etwas nicht passiert? Das ist sehr schwer zu beantworten, denn sobald eine Frau in den Augen eines Mannes nicht wirklich in die Kategorie „feste Freundin“ eingeordnet ist, kann das immer wieder passieren. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ihn wirklich als festen Freund behalten kann, größer, wenn man ihn lang auf Sex warten und ihn viel in die Beziehung „investieren“ lässt – Zeit, Geld, Zuwendung, Emotionen etc. – jedoch macht dies die Sache auch nicht 100%ig sicher. Je mehr eine Frau jedoch die Punkte, die Männer als attraktiv empfinden, erfüllt – insbesondere die beiden letzten Punkte dabei „gute Muttereigenschaften“ und „Treue“, umso eher wird er als fester Freund bei ihr bleiben!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (18 votes, average: 4,89 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.