Warum (ältere) Frauen Sex mit „Erfolg bei Männern“ verwechseln

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 3,31 von 5)

Loading...Loading... In den letzten Tagen habe ich ein paar richtig beschissene Emails bekommen. Nicht einfach nur dumme oder freche Emails. Nein, richtig beschissene! ;-) Der Grundton war – wie übrigens in manchen der Kommentare zu meinem Artikel „Warum Männer auf jüngere Frauen stehen“ – folgender: Wie kann so ein dahergelaufener, pädophiler, glatzköpfiger Idiot sich erlauben zu behaupten, dass Männer auf jüngere Frauen stehen! Von den wildesten Androhungen körperlicher Gewalt mal abgesehen, habe ich da zwischen den Zeilen etwas ganz interessantes herausgelesen, was mir schon länger aufgefallen ist: Frauen scheinen zu glauben, sie wären attraktiv und vor allem erfolgreich bei Männern, wenn sie abends weggehen und einen (jüngeren) Mann zum Sex abbekommen.

Natürlich kann man sich sein Ziel entsprechend tief stecken und das dann als Erfolg verbuchen. Da mir aber so deutliche und freche Emails geschickt wurden, möchte ich diese Sache ebenso deutlich beantworten:

Je später der Abend, je betrunkener die Männer und je weniger vorhandene Frauen in der Kneipe, umso wahrscheinlicher kann man sich da auch abschleppen lassen.

… und um das gleich mal richtig schlimm mit den (völlig richtigen) Worten einer guten Freundin von mir auszudrücken: „Ihr Typen nehmt doch alles mit nach Hause – Hauptsache es ist warm!“

In anderen Worten: Wenn eine Frau meint, sie hätte da irgendeine Leistung vollbracht, weil sie sich auf das Niveau eines aufgewärmten Laibes Leberkäse gebracht hat, so liegt sie damit weit ab von der Realität!

Genug gescherzt, was ist da los?

Männer und Frauen erleben die Sache mit dem Sex völlig anders. Während die Männer, bis auf ganz wenige Ausnahmen, in einer Welt der wenigen Möglichkeiten zur Wahl einer Sexpartnerin leben, können Frauen jederzeit und ohne viel Anstrengungen einen paarungswilligen Mann finden, ihn nach Hause mitnehmen und nach vollbrachter Tat wieder rausschmeißen. Ohne sonderliche Mühen, ganz nach Lust und Laune.

Da uns die Natur so programmiert hat, dass Männer ständig den Wunsch nach vielen Sexpartnerinnen haben, jedoch die Frauen sehr wählerisch bei der Auswahl ihrer Sexpartner sind, haben wir hier ein unglaublich großes Ungleichgewicht an Wünschen und deren Erfüllung. Männer sind durchaus gewillt, viele Abstriche zu machen, wenn es darum geht schnell Sex zu bekommen. Frauen sind jedoch eher diejenigen, die ein kleineres Interesse am schnellen Sex mit beliebigen Partnern haben. Das macht sie automatisch zu der Person, die bestimmt ob es Sex gibt, oder nicht. Wir haben hier also einen Markt mit unglaublich hoher Nachfrage (Männer) und einem als sehr rar empfundenen Angebot (Frauen).

Das Ergebnis: Der 25jährige lässt sich (schon allein aus Neugier und Sexdefizit) von einer 45jährigen abschleppen. (Hier kann man fast beliebige Zahlen einsetzen!) In den wenigsten Fällen bleibt so ein junger Kerl jedoch bei der alten Dame – der steht nämlich auf etwas ganz anderes. Wenn es um eine ernste Partnerschaft geht, suchen beide Geschlechter (Männer und Frauen) nämlich völlig andere Dinge, als die, die auf dem Fleischmarkt in der Kneipe erhältlich sind.

Nein, hier steht nicht geschrieben, dass Frauen (und Männer) sich nicht nach Lust und Laune sexuell in jedem Alter austoben dürfen. Das dürfen sie sehr wohl, und ich unterstütze das natürlich jederzeit – und gerne, und freue mich, wenn das klappt. Nur dies (auf Frauen- wie auf Männerseite) in irgendeiner Weise als „Erfolg“ zu verbuchen ist schon fast kindisch!

Ich freue mich schon auf die Kommentare! ;-)

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

11 Kommentare zu Warum (ältere) Frauen Sex mit „Erfolg bei Männern“ verwechseln

  1. SultanMudschi sagt:

    Ja, ist so und ja, nervt. Das nervt vor allem deshalb weil als Folge die Einstellung vieler Frauen ist, das Männer eh nur Sex wollen. Das macht es schwierig zu spielen. Einige sind der Meinung sie müssten sich nicht anstrengen und merken nicht, dass das bei mir nicht so ist. Das einzige was in solchen Situationen hilft ist ein sehr lockerer Schleudersitz (und manchmal der Telefonjoker ;) ).

  2. alexandra sagt:

    hallo,
    ich meinte dummheit in beziehung zu nichtwissen ,unbewussheit darüber wenn die frau nicht weiss was der mann angeblich wirklich will.nämlich die junge frau und wenn er die möglichkeit hätte es dann auch nutzen würde.und wenn er es nicht tut dann nur aus der begrenzung heraus die ihm gesellschaftlich angeyogen wurde das es pfui ist als alter mann eine junge frau zu nehmen.
    das habe ich so bei ihnen gelesen.ich kann es ihnen raussuchen wenn sie möchten…smile
    sie mögen es doch auch nicht wenn man ihnen die worte im mund herumdreht.ausserdem traue ich ihne hohe intelligenz zu meine berichte sehr gut verstanden zu haben ihn ihrer essenz.ich habe leiglich die essenz aus ihren studien in vielleicht in einer weniger schmackhaften zusammenfassung presentiert.aber deshalb werden sie nicht unwahr.
    also ich wurde von ihnen durchaus in die richtige richtung inspiriert.

    natürlich ist es respektlos wenn ein partner ständig auf andere weiber schielt .ich hoffe nicht das sie das tun .oder doch ? wenn der herr alleine ist ist es doch schnurz egal.ich glotz jedenfalls keinen anderen mann an wärend mein partner an meiner seite ist.es ist einfach eine frage der wertschätzung und des respektes.
    der selbstwert der frau wird nicht dadurch gesenkt DAS er andere frauen anschaut,sondern dadurch das er es ständig ,ungalant und in gegenwart von seiner liebsten tut.
    sorrz,aber welche frau fühlt sich da schon begehrenswert.
    und wenn sie mir mit anderen kulturen kommen.meine freundin ist eine wunderschäne thailänderin und ist verheiratet mit eim reichen schweizer.beide jung . und ich sehe wie sie innerlich leidet wenn er meint das asiatische frauen da viel gelassener sind.die sagen nix.stimmt.aber sie leidet.
    deshalb behaupte ich das wenn eine frau selbstachtung hat,sie soetwas nicht dulden würde.sondern in ihrer anwesenheit mit respekt und galanterie solche beschissenen seltsamen verenkungen und bemerkungen unterlässt wenn ein anderer hüpfer gerade des weges kreuzt.
    mehr verlangt doch keine frau von einem mann. meine güte.

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Alexandra,

      ja, das habe ich so geschrieben – müssen Sie also nicht raussuchen.

      Sie haben aber die Essenz aus meinem Blog nicht “zusammengefasst”, sondern in eine etwas extreme Richtung hin ausgelegt und spekuliert. Das war ja ganz nett, aber ist eben nur Spekulation. ;-) Sie wurden von meinen Texten vielleicht zum Nachdenken inspiriert, aber für das Ergebnis lasse ich mir keinerlei Verwantwortung zuschieben. Hihi …

      Dann begehen Sie auch noch den typischen Denkfehler von “A macht etwas oft -> A macht das immer und auch noch auffällig etc.” Ich kenne KEINEN Mann, der ständig vor seiner Frau anderen Frauen nachschaut. Keinen. Selbstverständlich würde eine Frau leiden, wenn sie so einen Partner hat – denn dieser Partner hätte absolut kein Gespür für seine Partnerin. Wie immer geht es hier um die Normalfälle: Jeder Mann schaut und begehrt, die wenigsten dumm und offensichtlich und ständig vor der Partnerin. Wenn sie “erwischt” werden, dann lügen sie oder wiegeln ab, statt zu sagen “Hey, natürlich hab ich dieser Frau nachgeschaut – sie war doch sehr schön, oder?” Gefolgt von einem In-den-Arm-Nehmen und normal das Leben weiterleben. Fertig.

      Hier kommt es auf die Partnerin an – führt sie sich sofort, laut und lange auf, weil ein Mann mal einer Frau nachgeschaut hat (d.h. kleines Selbstbewusstsein gepaart mit nervigem Charakter), oder kann sie darüber nur schmunzeln und weiß jedoch, dass der Mann sowieso bei ihr bleibt (d.h. sie ist attraktiv, selbstbewusst und entspannt)? Zwischen beiden Extremen gibt es alle möglichen Spielarten – je eher eine Frau zur ersten Version tendiert, umso weniger Lust haben Männer so eine Frau auch wirklich zu behalten. “Komischerweise” stehen Männer nämlich auf selbstbewusste Frauen, die nicht wegen der kleinsten Sache ständig Drama machen müssen.

      Da kommen wir mal ein bisschen zum Thema “Beziehung”: Da gehört es nämlich dazu auf beiden Seiten ein paar Kompromisse einzugehen. Wenn eine Frau jedoch meint, das ganz natürliche Verhalten des Mannes wäre aufgrung ihres (!) kleinen Selbstbewusstseins schon Grund genug dies auf die Liste der “verbotenen” Dinge zu setzen und daher schon Anlass genug, sich als leidend aufzuführen, dann sehe ich da ein ziemliches Problem für die jeweilige Beziehung. ;-)

      Also um das mal zusammenzufassen, was Sie so schreiben: Ein Mann soll gefälligst verstecken, dass er Interesse an jungen Frauen hat (mit denen er nichts macht, sondern nur guckt), und seine Partnerin ständig belügen und abwiegeln, weil das besser für das Selbstwertgefühl seiner Partnerin ist. Also lieber etwas vorgespielt bekommen, als ihn sein zu lassen wie er ist? Interessant – damit wären wir wieder beim normalen Verhalten, das wir heute überall sehen. Und wir hätten damit auch den Frauenwunsch nach einem ehrlichen und offenen Partner als Lüge enttarnt … ;-)

      Gruß,
      Dr. K

  3. alexandra sagt:

    hallo,
    nein,verbittert meinte ich das nicht. aber die konsequenz aus der sache ist doch das wenn eine frau im gewissen alter ist sich schon abgesichert haben sollte ,wenn sie das nicht weiter ertragen kann.ansonsten wird sie gealtert und mit wenig knete ihr leben geschieden weiterleben und verzweifelt einen partner suchen,der,ja letztendlich sie nur genommen hat weil er aus gesellschaftlichen gründen oder weil er zu wenig status hat und so weiter,keine bessere option hat.
    wo sehe sie da verbittertheit.ich sehe da nur eine logische schlussfolgerung ihrer studien.es nützt doch dann nichts mehr wenn man diese these vertritt noch zu verschönigen und hoffnung zu machen das es ja sooo schlimm nicht sei… grins

    übrigens…den gegenwitz den sie gemacht haben ist letztendlich keine dumme idee. oder nicht ? besser als mit einem mann zusammen zu sein der andere anscheinend mehr begehrt und sie nur nicht haben kann.als bordellmutter hätte ich glaube ich mehr selbstachtung als mich verarschen zu lassen von einem mann.lach
    es kommt allerdings auf den charakter einer frau an. und das bewusstsein.meine meinung ist das die frauen am meisten glücklich sind denen diese ganze erkenntnis nicht bewusst sind.das sind dann die frauen die mit dicken hintern und oma schürze ihren alten hasi knuddeln,wärend der grad vor einer stunde im puff war. so sind beide glücklich.(aber nur so lange sie dumm bleibt)
    wissen muss man auch erst mal verkraften.
    glauben sie mir,das einzige was mich verbittern könnte ist die grausamkeit der natur.oder nennt man das demut ? NA JA

    liebe grüsse alexandra

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hmmmm, Alexandra,

      also ich denke, Sie haben da noch nicht so richtig die Grundlagen verstanden: ALLE Männer schielen auf junge Frauen – UNABHÄNGIG von der Frau mit der sie eine Beziehung haben, die sie lieben, die sie begehren, etc. etc. Das ist einfach die NATUR der Sache. Frauen schielen ja auch auf einen George Clooney und Männer regen sich da nicht drüber auf und fühlen sich “verarscht”. So sind wir Menschen einfach.

      Legen wir da unsere Moral oder Unsicherheit drüber und regen uns auf oder werden verbittert, dann ist das doch eine schlimme Sache.

      “Die Grausamkeit” der Natur ist doch gar nicht grausam – sie ist ein IST-Zustand, den wir nur als grausam empfinden. Sie haben natürlich recht, dass so ein Wissen im Kontext der eigenen Illusionen übers Leben “verkraftet” werden muss – aber ich sehe das als Chance und eben nicht als deprimierend.

      Ihr entwurf einer dicken, wie Oma gekleideten Frau ist da doch ein bisschen seltsam. Vor allem wenn man meint, als Frau könnte man nur glücklich sein, wenn man “dumm” bleibt. Hilfe.

      Ebenso denke ich, dass man sich von der Illusion lösen muss, dass wir aus reiner Liebe, etc. heiraten oder Partnerschaften eingehen. Natürlich spielt hier die Gesellschaft mit sämtlichen Zwängen und Chancen eine große Rolle.

      Vor allem: Was hat das Anschauen (und Begehren – und in 99,99999% aller Fälle das Unterlassen entsprechender Handlungen) von attraktiven Frauen seitens eines Mannes mit der Selbstachtung er Partnerin zu tun? In den meisten Kulturen WISSEN Frauen ganz genau bescheid, was da los ist, und dass die meisten Männer sowieso (aus welchen Gründen auch immer) nicht betrügen und bei der Partnerin bleiben.

      Ich finde es schon ein bisschen bedenklich, wenn Sie sich von mir in DIESE Richtung inspirieren lassen. ;-)

      Gruß,
      Dr. K

  4. alexandra sagt:

    lieber dr. k,

    sie schreiben das es noch paare gibt die glücklich zusammen alt werden ,der mann aber mit einem halben auge immer auf die jungen mädels wirft.
    dazu meine ich das das ein mann auch tut wenn er eine junge frau auf seiner seite hat,zumindest sehe ich das tagtäglich.und ich war natürlich auch nicht von so einem mann verschont..grins
    im grunde muss frau lernen das zu ertragen und zu tollerieren. aber das geht nur wenn männer dabei respektvoll ihrer partnerin bleiben.viele männer verstehen nicht was frauen brauchen und dazu gehört nunmal das frau sich begehrt fühlt.wärend er aber jungen mädchen respektlos nachstiert(und das natürlich verleugnet )fühlt sich die normale durchschnittsfrau einfach eher ungut..gelinde ausgedrückt.
    wie soll man da eine glückliche beziehung führen ?

    vielleicht sollten frauen ab 40 sich das nicht mehr antun und stattdessen ein eigenes bordell eröffnen wo natürlich die jungen mädels die alten herren bedienen.die alte 40 jährige genieset derweil das leben ohne diese subtilen erniedrigungen.(wofür der mann ja nichts kann,der arme)

    lieber dr. k,ich hoffe das mein humor nicht allzu über die strenge geschlagen hat.

    vielen dank für ihre ausführlichen antworten.machen sie weiter so.
    alexandra

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Alexandra,

      na das hört sich aber ein bisschen verbittert an.

      Andersrum gedacht könnte man ja auch den Scherz machen: Alle Männer sollten dringend erfolgreich im Job werden, damit sie sich junge Frauen leisten können und den Mut haben, sie auch anzusprechen. Oder mindestens genug Kohle machen um ins Bordell zu gehen und ein bisschen zerknirscht aber trotzdem zufrieden die verbitterten 40jährigen anschauen, die mit ihren Gelüsten viel Kohle machen. (Sehen Sie: Nicht sonderlich lustig.)

      Natürlich fühlt man sich ungut wenn der Partner/die Partnerin jemand anderem nachstiert. Ganz klar. Wenn Frauen ab wüssten, WARUM Männer anderen Frauen nachschauen (weil sie eben so sind) und wenn Männer sich da nicht versuchen würden herauszuwinden (sondern lieber sagen und denken: “Schatz, ich bin ein Mann, so IST das nun einfach!”), dann wären wir alle ein bisschen entspannter.

      JEDER Mann schaut jungen Frauen hinterher – der eine versteckt, der andere nicht. Dumm ist einfach, wenn man das aus Panik, Ärger zu bekommen oder die Partnerin zu verlieren, verschleiert. ;-)

      Gruß,
      Dr. K

  5. alexandra sagt:

    hallo ,

    nun,mein instinkt hat mir eben genau das immer geraten einen etwas älteren partner zu wählen.viel jüngere partner haben mich nie gereizt und ich bin mir sicher das mir dieser mechanismus wie männer ticken unbewusst klar war.
    was mir zu bedenken gibt wäre ein gleichaltriger mann.in meinem fall ein zirka 40 jähriger .aber nach ihrer these müsste er ja eigentlich eine 30 oder 25 jährige begehren.oder nicht ?
    ausserdem wollen viele erfolgreiche männer,die noch an familienplanung denken eine frau die weit unter 40 ist.richtig ?
    ist es nicht so das eine frau um die 40,egal wie schön sie ist,bei gleichaltrigen bis 50 eher keine chancen mehr hat?
    und wieviele 50 jährige ERFOLGREICHE männer oder gar älter ziehen eine 20 jährige vor ?

    ich denke mal das alles stimmt was sie sagen,solange es kopflastig bleibt.also auf der verstandes ebene,wird es wohl so sein.
    liebe wird demnach eher eine hormonelle sache sein nach dieser these.wahrscheinlich ist genau das was manche frauen dazu veranlasst hat ihnen hysterische emails zu schicken.
    es ist die verzweiflung pur.die erkenntnis das naturgesetze um sich greifen und die illusion von liebe bis auf den grundstein zerstört.da sitzen sie nun,die “verbrauchten” frauen.vielleicht weil sie ihre jungen jahren vergeudet wissen .

    nun,ich suche keinen mann.aber ihre seite und beiträge haben mich zutiefst inspiriert…danke

    liebe grüsse alexandra

    mhmmm….

    liebe grüsse von alexandra

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Liebe Alexandra,

      das sprechen Sie mir völlig aus dem Herzen: GENAU SO ist die Sache auch!

      Zwar liegt das weniger an Hormonen, als an ganz tief sitzenden Instinkten, aber ich bin der Meinung (nach all den Jahren die ich mich schon mit diesem Thema beschäftige), das ALLE Männer (bis auf einen sehr geringen Prozentsatz) auf junge Frauen stehen – und zwar auf die Frauen ab 18 oder 20 bis höchtens Ende 20.

      Fragt man Männer heute welches Alter sie bevorzugen, so kommen oft laaaange und logisch klingende Erklärungen, warum man eine Frau im gleichen Alter braucht (Erfahrung, “Reife”, etc.) und wieso man auf keinen Fall so eine junge haben will. Fragt man geduldig nach so kommt da irgendwann die Wahrheit zum Vorschein: “Najaaaa, mein Kollege, der ist schon 55 und f…t meine Ex-Praktikantin, die ist erst 20!” (Subtext: Ich würde das ja auch gern, aber traue mich nicht, etc.)

      Hier gabs ja sogar einen Kommentar von einem Mann, der mir erklären wollte, wie gefährlich meine Thesen sind und ich mache Männern nur falsche Hoffnung etc. DAHER würde er sich ja auch nur Frauen im gleichen Alter suchen. Ha! Bullshit! ;-)

      Wie Sie selbst ausführen: Der erfolgreiche (also attraktive Mann) hat nicht nur größere Chancen, eine wesentlich jüngere Frau zu haben, sondern hat durch seinen Erfolg automatisch auch das Selbstbewusstsein, eine solche Frau auch aktiv zu suchen.

      Und SELBSTVERSTÄNDLICH greift da die Panik um sich und verführt so manche (ältere) Frau dazu, hier böse Kommentare zu hinterlassen – darum bin ich auch gar nicht beleidigt oder böse, wenn ich so etwas lesen muss, sondern ein bisschen traurig. Wie Sie richtig sagen: Ich rüttle mit meiner oft überklaren Art an den Grundfesten so manchen Lebensentwurfs und das ist eine ganz schmerzhafte Sache, wenn man nicht gelernt hat, über sich selbst und sein Leben möglichst objektiv zu reflektieren.

      NICHTSDESTOTROTZ gibt es die ganz tollen Beziehungen von Paaren, die sich lieben und treu sind und gemeinsam glücklich alt werden – was den Mann aber nicht davon abbringen wird zumindest mit einem halben Auge ab und zu einer 20jährigen hinterher zu schielen, oder zuhause heimlich Pornos (und wie alt sind da denn die Darstellerinnen) aus dem Internet zu schauen.

      AUSSERDEM sorgt auch schon die Gesellschaft mit den ganzen Moralvorstellungen, Regeln und Zwängen automatisch dafür, dass sich die ganz “normalen” Alterverhältnisse weiterhin halten werden.

      Es stimmt natürlich, dass eine Frau ab 40 kaum einen Partner finden wird, der noch einen aktiven Kinderwunsch hat. Aber ich denke, dass gerade heute, wo so viele Menschen geschieden sind, gerade auch in diesem Alter wieder eine gleichaltrige Partnerin finden wollen, und es daher nicht so schwer ist in nahezu jedem Alter noch einen Partner zu finden und eine glückliche Beziehung zu haben. Liebe halte ich übrigens auch nicht für eine Illusion, sondern auch für eine ganz grundlegende Sache bei uns Menschen – und die kann jederzeit “zuschlagen” ;-)

      Daher soll mein Blog ja nicht illusionsraubend sein, sondern Fakten aufzeigen, nach denen man dann eine ganz individuelle und persönliche Strategie entwerfen kann, mit der man dann auch glücklich werden kann.

      Freut mich sehr, dass Sie sich hier inspirieren lassen,

      viele Grüße,
      Ihr Dr. K

  6. alexandra sagt:

    hallo,

    das du solche emails bekommen hast finde ich auch nicht in ornung.
    ich bin 39 jahre alt und war in meiner jugend mit einem sehr reichen über 30 jährigen mann zusammen.wir haben heute noch kontakt. ich muss dir leider ein bisschen recht geben. die meisten männer verzehren sich nach der jugendlichen frau.aber ohne geld,oder status oder sonstige vorteile die sie bieten können ,haben diese männer aus meinen beobachtungen heraus,so gut wie keine chance das ein junges mädchen sich freiwillig in sein bett legt.
    die beobachtungen die du gemacht hast,das alte männer auch ohne geld eine sehr junge frau bekommen,kann ich nicht bestätigen.als ausnahme vielleicht.aber nicht die regel.
    also dann muss es schon ein toller feger sein.
    was schlägst du mir jetzt als sogenante alte frau eigentlich vor ? lach…
    soll ich mir jetzt einen 80 jährigen anlachen ? ich kann mir das aber gar nicht vorstellen.ich und ein 70 oder achtzigjähriger. muss ich jetzt ins kloster gehen ? LOL

    humorvolle grüsse von alexandra

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Hallo Alexandra,

      Sie haben natürlich recht: Ein wesentlich älterer Mann muss schon ein “toller Feger” sein – das bedeutet aber nicht unbedingt Geld, sondern kann alles mögliche sein, was ihn als “ordentlichen”, “richtigen” Mann ausmacht. Dann fegt er auch die Frauen um! ;-) Da sich aber die meisten Männer nicht trauen, überhaupt eine junge Frau als Partnerin in Betracht zu ziehen, kommt das nur recht selten vor. Daher ist das sicherlich die Ausnahme, aber auf keinen Fall unmöglich – und VIEL VIIIIIEEEEEEL wahrscheinlicher als die Oma mit dem Jüngling. ;-)

      Mit den “jüngeren” Frauen meine ich übrigens – was hier oft gerne falsch interpretiert wird – nicht automatisch und ausschließlich die 20jährigen. Natürlich nicht. “Jünger” heißt zunächst “jünger als der jeweilige Mann”, d.h. einer 40jährigen kann ich nicht mit gutem Gewissen empfehlen, zu versuchen sich einen 30jährigen zu angeln. Das kann selbstverständlich trotzdem klappen, jedoch sprechen alle Wahrscheinlichkeiten dafür, dass der 30jährige eine 25jährige möchte und eben keine ältere Frau.

      Als Tipp empfehle ich Frauen jeden Alters bei der Männerwahl nicht sonderlich weit vom eigenen Alter nach unten abzuschweifen, sondern sich eher gleichaltrige oder ältere Männer zu suchen – die haben nämlich Interesse an Frauen, die einfach jünger sind als sie selbst. D.h. nicht, dass nicht jede Alterskonstellation möglich wäre, und nicht auch von irgendwem gelebt wird. Die Wahrscheinlichkeiten einen Partner zu finden, erhöhen sich jedoch drastisch (!) wenn die Frau altersmäßig nach oben schaut und eben nicht zurück.

      Das bedeutet in Ihrem Fall, dass Sie sich Männer zwischen 37 und 107 aussuchen können und damit eine sehr hohe Trefferrate haben werden – wenn Sie aber dringend einen Mann unter 30 suchen, dann können Sie natürlich einen finden: Für Sex täglich einen neuen, für eine wirkliche Beziehung, die auch Erfolgschancen besitzt vielleicht einen alle paar Jahre.

      Also: Nicht ins Kloster gehen, sondern sich nen netten Typen angeln. Viel Erfolg. ;-)

      Ihr Dr. K

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>