Flirt- und Datingtipps  für Männer Frauen haben in ihrem Leben normalerweise eine große Anzahl von Männern, die sie schon nach kürzester Zeit in verschiedene Kategorien aufteilen: Der Liebhaber, der potenzielle Partner, der Fahrer, der Heimwerker, der alles reparieren kann und bei jedem Notfall sofort kommt, um zu helfen, und der „gute Freund“! Sobald ein Mann in eine Kategorie einsortiert wurde, gibt es kaum einen Weg, da wieder herauszukommen. Mit zwei Ausnahmen: Für die Kategorien „Liebhaber“ und „potenzieller Partner“ – und da wollen wir Männer ja meist am liebsten sein – gilt: Man ist ständig in Gefahr, in die anderen Kategorien abzurutschen, aus denen es kein Entkommen mehr gibt.

Daher gibt es eigentlich nur zwei Strategien für Männer, die mehr für eine Frau sein wollen, als der Typ, der sie ab und zu zum Einkaufen bringt oder auch mal ein Abendessen bezahlen darf:

  1. Man ist männlich genug, um sich stark in der gewünschten Kategorie festzusetzen.
  2. Man ist unvorhersehbar genug, um ein Einordnen in eine bestimmt Kategorie zu verhindern – idealerweise mit einem festen Standbein in der Kategorie „Liebhaber“.

Die zweite Strategie ist dabei wesentlich schlauer. Nicht, weil man Frauen ausnutzen will, oder „nur“ auf Sex aus ist, sondern, weil man ihr damit das gibt, was sie in ihrem Leben oft händeringend sucht: Abwechslung und einen Mann der spannend und interessant ist. Ist man nämlich als „potenzieller Partner“ eingeordnet, so muss man sich wesentlich mehr anstrengen, um bei ihr Eindruck zu machen. Für den potenziellen Partner gelten nämlich nicht nur strengere Regeln und Qualitätsvorschriften, sondern sie wird auch wesentlich weniger dazu bereit sein, sich „billig“ erscheinen zu lassen. (Siehe das Attraktivitätsmerkmal „Treue“.)

Darüber wie so ein Mann aussehen muss, habe ich ja schon sehr oft  geschrieben. Um also zu verhindern in die falschen Kategorien zu rutschen, sollte man also zum einen so sein wie beschrieben, und idealerweise so interessant und abwechslungsreich, dass man ihr die Gelegenheit nimmt, ihn leicht in eine ungewünschte Kategorie einzuordnen.

Je weniger sie vorhersagen kann, was er als nächstes tun wird, umso spannender wirkt er in ihren Augen! Dies ist übrigens auch der Grund, warum angebliche „Arschlöcher“ viel eher bei Frauen landen, als die netten Typen, die nicht wegen ihrer Freundlichkeit so schlecht ankommen, sondern weil sie vorhersehbar sind, und eine Frau so einen Mann nicht verlieren möchte – wer repariert ihr sonst den Kühlschrank oder fährt sie mit seinem Auto durch die Gegend!?

Nie vergessen: Besonders in Sachen Frauen, und ganz besonders am Anfang der Beziehung, gilt für Männer die Regel „Keine gute Tat bleibt unbestraft!“.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 votes, average: 4,39 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.