Der erste Eindruck beim ersten Date

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

Loading... Wir alle hätten gern, dass man uns für unseren guten Charakter mag, für unsere tollen „inneren Werte“ und sonstige Dinge, die wir über unsere Kultur als richtig und vor allem moralisch einwandfrei vermittelt bekommen haben. Das sind Wünsche, die natürlich völlig in Ordnung sind und wenn man Zeit hat, voller Hoffnung ist und sich 95% aller Chancen beim anderen Geschlecht verderben will, dann kann man genau auf diese Dinge setzen und hoffen, dass man genau dafür gemocht wird und auch solche Dinge in anderen Menschen suchen.

Natürlich sieht die Wirklichkeit ganz anders aus: Wir sind nämlich ganz grundlegend und zu allererst Säugetiere, bei denen viel – besonders viel in Sachen Attraktivität – auf der unbewussten Ebene abläuft. Daher entscheidet sich ein großer Teil der Auswahl des möglichen (Sexual-/Beziehungs-) Partners automatisch und innerhalb weniger Sekunden. Der berühmte erste Eindruck ist also nicht nur sprichwörtlich immens wichtig.

Dabei müssen sich sowohl Männer als auch Frauen auf ihre Wirkung aufs andere Geschlecht bewusst sein und diese Dinge entsprechend zeigen oder verstärken. Wir haben hier im Beitrag „Was Frauen wirklich wollen!“ und „Was Männer wirklich wollen!“ schon beschrieben, was dabei die wichtigsten Punkte sind. Genau die müssen wir, um einen guten ersten Eindruck zu machen, demonstrieren – und wenn wir da vielleicht noch einige Schwächen haben, verbessern.

Teilen wir den „ersten Eindruck“ noch weiter auf, dann haben wir zum einen den ersten Eindruck, den wir innerhalb weniger Sekunden auf die andere Person machen – dabei sind natürlich die Äußerlichkeiten, die wir über das Visuelle empfangen am wichtigsten. Zum anderen das, was im ersten Gespräch passiert. Männer und Frauen haben dabei aber auf andere Dinge zu achten – der Mann wird nämlich sofort „interpretiert“ und in verschiedene Kategorien gesteckt siehe „Die Logikfalle – Wenn Männer mit Frauen sprechen“ und es kommt dabei nicht so sehr auf das gute Aussehen an. Frauen werden von Männern jedoch ganz klar nach dem Äußeren beurteilt und für attraktiv oder unattraktiv befunden.

Schafft man diese erste Hürde, wird es wichtig, über das Gespräch weiter seine Qualitäten als potenzieller Partner zu demonstrieren. Dabei ist natürlich wichtig, was gesagt wird, viel wichtiger jedoch ist auch hier Körpersprache und der Ton der Stimme – das gilt vor allem für die Männer. Während Frauen genau hinhören und -sehen und dabei den Mann weiterhin beurteilen und interpretieren, ist der Mann zunächst noch von ihren Äußerlichkeiten fasziniert und kann mit der Hoffnung auf Sex zumindest einige Minuten lang eine langweilige oder sogar richtig dumme Konversation ertragen.

Fassen wir also zusammen: Männern kommt es beim ersten Eindruck beim ersten Date vor allem auf die Äußerlichkeiten an, erst später werden auch die inneren Werte der Frau wichtig. Frauen sind da ganz anders angelegt – sie interpretieren jede Information, die sie vom Mann erhalten (Aussehen, Körperhaltung, Stimmlage, Kleidung, Körperpflege), sofort und packen den Mann sehr schnell in bestimmte Kategorien, denen er später nur sehr schlecht entkommen kann.

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.