Warum Frauen warten und dabei nie glücklich werden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 3,40 von 5)

Loading... Die meisten Frauen werden das folgende Gefühl kennen: Man sitzt im Restaurant, ihm gegenüber, ist einigermaßen zufrieden. Alles läuft ganz gut, man lacht und scherzt zusammen. Eigentlich ist alles ja ganz ok. Eigentlich. Wenn da nicht sein etwas zu lautes Lachen wäre, seine Uhr nicht so schrecklich und seine Schuhe nicht perfekt. Das Essen im Restaurant hätte auch ein bisschen besser sein können. Naja, das wars einfach wieder mal nicht.

Solche Dates laufen zu tausenden täglich ab – man hatte ja eigentlich viel Spaß, aber so richtig toll war es auch nicht. Dazu mein Kommentar: Werdet endlich realistisch, meine Damen! Es ist natürlich völlig ok, wenn man einige Dinge hat, die man sich von seinem Freund/Partner/Sexgenossen wünscht, jedoch hilft es absolut nichts, mit riesigen Erwartungen (die übrigens kein Mann erfüllen kann) zu einem Date zu gehen, um dann dort aktiv genau die Dinge zu suchen, die den Abend wieder nicht perfekt machen und ihn eben wieder mal nicht als Traumtypen erscheinen lassen –genau wie bei allen anderen Dates der letzten Wochen und Monate.

Da sitzt man als Frau und wartet und wartet, dass der Traumtyp kommt, aber man findet immer nur Männer, an denen einfach zu viel nicht passt. Daher ist man lieber erstmal unzufrieden und wartet auf die tolle Beziehung, die das ganze Leben in einem wunderschönen, rosa Licht erscheinen lässt. Die Beziehung, die einen glücklich macht und automatisch den Rest des Lebens gleich mit.

So funktioniert das aber leider nicht, und das liegt an folgenden Gründen:

  1. Wir leben im Jetzt! Ein Warten auf eine bessere Zukunft bringt nichts als Frustration.
  2. Wenn Menschen immer nur Negatives erwarten, dann werden sie das auch bekommen. Ganz automatisch finden wir nämlich an jeder Situation und an jedem Mann (inklusive George Clooney und Brad Pitt) genug Schlechtes, um ihn als potenziellen Partner auszuschließen.
  3. Eine Frau die nur Negatives erwartet wirkt automatisch weniger attraktiv – d.h. sie verbaut sich immer mehr Chancen, den perfekten Typen zu finden.
  4. Je länger man das tut und je älter man dabei wird umso länger wird die Liste der negativen Dinge und umso schwerer wird es, einen guten Mann kennenzulernen.

Was also tun? Das ist eigentlich gar nicht so schwer, denn man muss nur lernen, das Leben positiver anzugehen. Geht man abends weg, so sollte man alle Erwartungen und negativen Gefühle beiseitelegen und den Abend genießen. Bemerken, dass er zwar ein bisschen zu laut lacht, sich aber dabei unglaublich sympathische Grübchen bilden, nicht daran zugrunde gehen, dass der Tisch nicht der beste im Restaurant ist, sondern bemerken wie gut das Essen ist und wie viel Spaß es macht zusammen über die Segelohren des Obers zu lästern.

All die schlechten Gefühle kommen nicht von dem schlechten Typen beim Date, dem schlechten Restaurant oder dem schlechten Wetter. Schlechte Gefühle erzeugen wir uns selbst durch hohe Erwartungen und vor allem durch unseren Blick, dem alles Gute entgeht. Die Devise ist also ab heute: Das Leben, das Date und überhaupt alles im Leben jetzt gleich positiv angehen und nicht auf eine tolle Zukunft warten, die sowieso nicht kommt, wenn man sie sich nicht selbst schafft!

Wie man nie mehr warten muss und richtig glücklich werden kann, lernen Sie in meinem neuen Buch „Der Weg ins Glück“ Damit hat die passive Warterei ein für alle mal ein Ende!

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.