Wohin beim ersten Date?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading... Beim ersten Date stellt sich immer die Frage: Was macht man beim ersten Date? Die beste Antwort: Man macht etwas gemeinsam, was Spaß macht und weder sie noch ihn zwingt, irgendwo in künstlicher Atmosphäre Konversation machen zu müssen. Beim ersten Date wollen sich schließlich zwei Menschen kennenlernen, wobei das Frage-und-Antwort-Spiel im Café oder einem Restaurant meist nur zu Frustration führt: Das große Schweigen und krampfhafte Versuche, noch irgendwie Konversation zu machen, sind da eher die Regel als die Ausnahme.

Wohin also beim ersten Date?  Hier ein paar Beispiele:

  1. Sport: Minigolf, Golf, Klettern – alle Sportarten, bei denen man nicht zu sehr ins Schwitzen gerät, etwas gemeinsam macht, andere Leute um sich hat. Joggen und Schwimmen beispielsweise bieten hier zu viele Momente, bei denen man sich zu sehr von einer peinlichen Seite (verschwitzt, außer Atem, zu viel nackte Haut etc.) zeigen muss.
  2. Einkaufen: Ganz toll sind Spielzeugläden, IKEA, Heimwerkermärkte oder einfach nur ein großer Supermarkt. Dazu muss man nur eine gute Gelegenheit (er)finden und sie mitnehmen. Hier bieten sich unendliche Möglichkeiten herumzuspielen, Spaß zu haben und sich besser kennenzulernen (Geschmack, Einstellung zum Leben etc.)
  3. Feste und Events: Oktoberfest (oder ähnliches in der Heimatstadt), Galerien, Weinprobe, Neueröffnungen, Ausstellungen – überall kann man zusammen etwas Neues entdecken, Spaß haben, etwas essen. Das ist besonders gut, weil man hier verschiedene Sinne anspricht – Geruch, Geschmack, Sehen und Hören.
  4. Museen: So langweilig sich das anhört – dort kann man unglaublich viel Unfug machen. Mein Lieblingsmuseum ist in einer alten Burg in Deutschland – dort gibt es viele alte Gemälde, in denen Jesus aussieht, als würde er die anderen Leute in den Gemälden schlagen. Man kann also aus der langweiligsten Sache etwas Lustiges machen. Außerdem gibt es in jedem Museum ein kleines Café, wo man Pause machen kann, um dann etwas anderes gemeinsam zu „planen“ – natürlich wissen wir schon genau, was wir als nächstes machen werden.
  5. Märkte: Auf Flohmärkten und Wochenmärkten kann man sich stundenlang aufhalten und Spaß haben – und sich besser kennenlernen.

Was haben all diese Orte gemeinsam? Wir sind aktiv und machen etwas gemeinsam! Wir entdecken Neues und haben Spaß – und sind dabei völlig locker, natürlich und entspannt. Das schafft eine ganz angenehme Atmosphäre und man ist zu nichts gezwungen – „komische“ Situationen entstehen also schon von allein nicht mehr.

Idealerweise hat man eine ganze Reihe solcher Orte/Aktivitäten geplant und kann während des Dates entscheiden, was man am gleichen Tag als nächstes macht und hat genügend Dinge, die man für das nächste Treffen vorschlagen kann. Man sieht also nicht nur beim ersten Date interessant aus, sondern hat scheinbar ein interessantes Leben an dem Frauen gerne teilhaben wollen.

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

2 Kommentare zu Wohin beim ersten Date?

  1. Tim sagt:

    Hey, gute Vorschläge dabei, aber auch irgendwie alles so Standard. Mir persönlich gefällt ein Spaziergang immer ganz gut. Ins Café oder Anderes aus dem Artikel kann man danach immer noch und ein Spaziergang ist unverkrampft. Man hat Bewegung, kann sich zwischendurch mal setzen, einfach Körperkontakt aufbauen und findet hier und da in der Umgebung tolle Anhaltspunkte für ein Gesprächsthema.

    Viele Grüße

  2. Sven sagt:

    Na ja, es ist bei sehr vielen noch nicht angekommen. Die meisten Frauen wollen entweder nur ins Kino oder ins Café. Ich finde das aber zu verkrampft. Meine Vorschläge für die oben genannten Orte fanden nie Anklang. Museen finde ich auch interessant, aber für meine Generation (um die 38) und abwärts sind Museen immer noch sehr langweilige Orte.

    Nur mit meiner ersten Ex war das erste Date im Schwimmbad, weniger das normale Hallenbad, sondern eher in Richtung Spaßbad, wenn auch nicht so teuer.

    Schwimmbad schließt sich heutzutage leider aus, weil viele Frauen denken, dass er übergriffig werden könnte. Allerdings kann man beim Schwimmen seine körperlichen Defizite nicht mehr verbergen und eigentlich ein guter Test, wie groß das Selbstbewusstsein ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.