Logo Das Erste Date .de

Das erste Date – Erfolgreich flirten beim ersten Kennenlernen


Mit dem Date- und Flirt-Ratgeber mehr Erfolg beim ersten Date

Wie man interessant wird

Flirt- und Datingtipps  für MännerFlirt- und Datingtipps für Frauen Einige der häufigsten Fragen an mich drehen sich um die Gesprächsthemen beim ersten Date. Männer wollen gerne die zehn perfekten Fragen, mit denen man jede Frau schnell ins Bett bekommt. Frauen wollen richtig mit Männern sprechen und interessant genug wirken, um seine Aufmerksamkeit zu erhalten und sein Interesse zu wecken.

Über die richtigen Gesprächsthemen habe ich ja schon mehrfach und ausführlich geschrieben. Heute gehen wir einfach mal einen Schritt weiter: Wie wirkt man interessant auf einen anderen Menschen? Dazu gibt es einige ganz einfache Tipps:

  1. Wir sind wirklich an der anderen Person interessiert: Deren Leben, Hobbies, Freunde, Familie etc. Hier kann man ganz locker immer weitere Fragen stellen und auch gleiches von sich selbst preisgeben. So eine Unterhaltung ist ein ständiges Geben und Nehmen – je mehr wir von uns geben, umso mehr Vertrauen wird die andere Person auch in uns setzen und sich uns öffnen.

  2. Wir merken uns, was das andere Geschlecht an uns interessant finden könnte und erzählen entsprechende Dinge dann auch gern. Männer dürfen hier gern die – hoffentlich wahre – Geschichte erzählen, wie sie die kleine Schwester aus einem brennenden Haus gerettet haben. Frauen können immer erzählen, wie schlimm sie ihre Freundin Sabine finden, die ihren Freund betrogen hat. Zu jedem Attraktivitätsmerkmal sollten wir also eine ganze Reihe an Geschichten haben, die wir bei einem Date erzählen können und die unsere positiven Eigenschaften unterstreicht. Lügen haben hier natürlich kurze Beine.

  3. Wir führen ein interessantes Leben! Je interessanter unser Leben ist, umso leichter können wir auch interessante Dinge erzählen – und noch besser: Wir können interessante Dinge gemeinsam mit unserem Date unternehmen, oder dies zumindest in Aussicht stellen! Interessant ist hier natürlich nur eine relative Sache – wir müssen nicht alle RennfahrerInnen werden oder mit dem Papst zum Skilaufen gehen. Einige aktive Hobbies reichen hier schon – und die kann man ja auch entsprechend der eigenen Neigungen auswählen.

Der wichtigste Punkt ist hier jedoch Punkt Nr. 1: Wer interessant wirken will, muss interessiert sein! Das liegt natürlich daran, dass sich hier das Gegenüber automatisch wahrgenommen fühlt und sich freut, über sich selbst (also die wichtigste Person im Leben) Auskunft geben zu können. Je besser man wirklich und ehrlich an einer Person interessiert sein kann, umso interessanter wirkt man dann auch.

Hier gibt es übrigens keine Ausrede – wenn wir bei einem Date sitzen und hat an der anderen Person kein Interesse, dann sollte man sich sowieso fragen, wieso man da sitzt. Will man der anderen Person nur etwas vortäuschen, um sie ins Bett zu kriegen, dann kann man das versuchen – die Aussichten auf Erfolg sind jedoch weitaus geringer, als bei einem aufrichtigen Versuch, etwas Interessantes an der anderen Person zu entdecken.

Je mehr man übt, wirklich an anderen Menschen Interesse zu haben, umso attraktiver und interessanter wird man selbst! Das ist einfach eine ganz grundlegende Technik im Umgang mit Menschen – mit allen Menschen! Diese Fähigkeit wird sich nämlich plötzlich in allen Bereichen des Lebens positiv bemerkbar machen. Also – probieren Sie’s mal aus!

Ich habe übrigens einen Großteil meiner Bücher nicht umsonst genau diesem Thema gewidmet – mit diesem Wissen hat man eine Abkürzung direkt in die Herzen anderer Menschen gefunden … und das ganz ohne Tricks und doppelten Boden.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Wer bezahlt beim ersten Date?

Flirt- und Datingtipps  für MännerFlirt- und Datingtipps für Frauen In unserer modernen Welt hat sich so einiges in Sachen Emanzipation und Gleichberechtigung getan – Frauen sind heute nicht mehr auf das Geld eines Mannes angewiesen, um überleben zu können. Das Recht und die Chance auf einen Job hat in unserer Gesellschaft inzwischen jeder. Das ist auch gut so!

Plötzlich haben wir da aber ein Problem: Wenn die Frau ihr eigenes Geld verdient – wer bezahlt denn fürs Date? Fürs Kino, Abendessen, Eintritt in den Zoo? Interessanterweise, gibt es hier keine eindeutige Antwort. Wir haben einerseits Männer, die meinen, als Mann muss man alle Kosten übernehmen, weil das einfach „so ist“ – Bezahlen ist Männersache! Andererseits gibt es genügend Frauen, die unter allen Umständen die eigene Selbstständigkeit behalten wollen und daher auf keinen Fall von einem Mann irgendwelche finanziellen Hilfen erhalten wollen – schließlich will man in kein Abhängigkeitsverhältnis gedrängt werden.

Da wir nun aber keine festen Regeln mehr haben, wie wir mit dieser Sache umgehen sollen, ist auch zwischen den beiden Extremen alles drin: Er möchte gern bezahlen, weiß aber nicht, ob er darf. Sie möchte gern eingeladen werden, ringt jedoch innerlich mit der Angst vor alten Rollenbildern. Er möchte gar nicht bezahlen und findet, dass Frauen in der heutigen Welt emanzipiert sind, weiß aber nicht, ob er sich damit nicht alle Chancen bei ihr verdirbt. Beide würden am liebsten die Rechnung teilen, wollen aber auch nicht geizig, unverschämt oder komisch aussehen. Sie würde gern bezahlen, will ihm aber kein Signal von Desinteresse senden, etc. etc. Unsicherheiten an allen Fronten.

Was also tun?

Läuft das Date schlecht und beide wissen, dass man sich nicht wiedersehen wird, dann ist die Sache ganz leicht: Beide zahlen getrennt – und fertig.

Für Männer, die gerne und ganz selbstverständlich für das Date bezahlen wollen, und für Frauen, die sich auf keinen Fall einladen lassen wollen, gibt es nur einen Tipp: Das einfach auch genau so zu tun. Man sollte sich nur bewusst sein, welche Signale man hier sendet: Bei Männern ist das etwas leichter, weil man entweder die Frau etwas düpiert, weil man ihr scheinbar die Eigenständigkeit entzogen hat, sie sich aber trotzdem nicht völlig verärgert zurückziehen wird. (Achtung: Beim automatischen Bezahlen seitens des Mannes rutscht man schnell in die „Freundesfalle“ und man wird kein Kandidat für eine Beziehung, sondern einfach nur „der Typ, der mir kostenloses Essen gibt“). Frauen sollten hier wissen, dass zu starkes Auftreten einfach weniger weiblich aussieht, und man damit einfach als „zu stark“ rüberkommen kann.

Für alle anderen Fälle empfehle ich einfach zu teilen – und zwar gerecht zu teilen: Die Person, die offensichtlich (oder vermutlich) mehr verdient, zahlt einen höheren Anteil der Rechnung. Fertig. Da kann man auch einfach sagen „Wollen wir teilen?“ und das dann auch genau so machen. Eine elegantere  Version davon ist (idealerweise als Mann) zunächst zu bezahlen, dann aber mit einem Lächeln zu sagen „Das Eis zahlst Du später!“ und sie das dann auch tun lassen. Trifft man sich öfter, so kann man hier auch eine Balance zugunsten der finanziell schwächeren Person entstehen lassen.

Wir sind heute emanzipiert genug, um bei einem Date mit Teilen als Bezahlmethode nichts mehr falsch zu machen. Hier gilt das gleiche wie für das Geschenk beim ersten Date – kein Mann muss sich selbst durch Dinge aufwerten: Er muss sich selbst zum Date mitbringen und nichts anderes. Auch keinen großen Geldbeutel zum Bezahlen.

Frauen, die ganz selbstverständlich erwarten, dass der Mann zahlt, sollten sich einfach entsprechend eingestellte Männer suchen – heutzutage werden sie aber auf immer mehr emanzipierte Männer treffen, die da ganz anders eingestellt sind.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (17 votes, average: 4,53 out of 5)
Loading...Loading...


Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Richtig angezogen fürs erste Date – oder: Warum die Tussi keine Tussi ist!

Flirt- und Datingtipps für Frauen Nach einigen Fragen meiner Leserinnen und den ganzen bösen Kommentaren zu meiner Kritik an den deutschen Frauen in Sachen Kleidung, wird es mal Zeit für ein paar ordentliche Tipps in Sachen weibliche Outfits!

Hier ein paar gängige Missverständnisse in Sachen weibliche Outfits:

  1. „Gut angezogen“ bedeutet total teuer, auf gestylt und übertrieben (fast schon schlampenhaft)-sexy.
  2. Es reicht, wenn man sich beim abendlichen Weggehen gut anzieht – alle übrigen Gelegenheiten brauchen keinerlei Mühe bei der Kleidungswahl.
  3. Männer merken, wenn man drei Stunden lang verschiedene Outfits ausprobiert hat.
  4. Gut angezogen = Tussi!
  5. Eine gut angezogene Frau macht das nur für die Männer!

Hier ein paar Regeln für alle Tageszeiten und Anlässe:

  1. Der Inhalt des Outfits muss stimmen! D.h. möglichst weiblich und mit einer positiven Ausstrahlung. (Daher können Models auch locker in Müllbeuteln über den Laufsteg schreiten – der Inhalt, die Körpersprache und die Einstellung, machen den Müllbeutel salonfähig!)
  2. Für jeden gegebenen Anlass (Uni, Arbeit, Party, Joggen, Club etc.) gibt es ein perfektes Outfit. Eines, das richtig gut passt – wie das aussieht kann man durch Fragen oder Recherche im Internet herausfinden. Und hier kommt der Trick: Wir ziehen uns genau passend an, plus EINS. Also ein Stückchen besser als der Rest. Aber nur ein Stückchen. Damit ist man dem Rest eine Nasenlänge voraus und vor allem hat man sich richtig gut Gedanken gemacht, was am besten passt – d.h. es wird langsam zur Gewohnheit, gut angezogen zu sein. Dieses „Plus Eins“ wird wahrgenommen und geschätzt werden.
  3. Billig ist nicht ok! Kein Mensch braucht 50 Paar Schuhe vom Billigmarkt. Einige gute Markenschuhe für verschiedene Gelegenheiten reichen hier aus. Billig sieht eben nicht nur entsprechend billig aus, sondern geht 1000mal schneller kaputt. Geiz ist also nicht geil, sondern dumm! Das gilt für alle Kleidungsstücke, von den Schuhen bis zur Unterwäsche.
  4. Eine gut angezogene Frau ist keine Tussi. Das ist nur ein idiotischer Spruch von denjenigen Frauen, die sich nicht nur selbst sch….e anziehen, sondern auch noch versuchen die eigene Umwelt negativ zu beeinflussen. Schlecht anziehen ist nämlich leicht und erfordert keinen Mut – so entzieht man sich nämlich der Bewertung durch andere Menschen, und sorgt gleichzeitig dafür, dass es keinen Konkurrenzdruck aus dem eigenen Lager gibt. Eine intelligente, selbstständige und starke Frau ist gut angezogen nämlich immer noch genau diese Frau – nur eben noch attraktiver.
  5. Die eben beschriebene Frau zieht sich auch nicht für jemand anderen gut an – nicht für die Freundinnen oder (Hilfe!) vielleicht sogar für Männer! Das tut sie für sich und ihr eigenes Wohlbefinden. Die Steigerung davon: Das tut sie weil sie sich wohl fühlt und sich selbst mag!
  6. Dezent ist angesagt, nicht übertrieben. Lieber weniger, als mehr. Insbesondere bei knalligen Farben, Mustern, zu vielen Accessoires etc.

In Sachen Männer ist es relativ leicht, sich gut zu kleiden. Männer bemerken wie bei den Flirtsignalen auch bei der Kleidung keine subtilen Signale. D.h. gut angezogen ist hier einfach genau wie oben beschrieben zu sehen – das „PlusEins“ wird er nicht klar wahrnehmen, aber weil dies den Gesamteindruck (und dabei vor allem die allgemein bessere Einstellung und das bessere Selbstvertrauen) verstärkt, wird dies auch bei einem (ersten) Date gut ankommen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...Loading...


Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Muss man(n) Frauen unterhalten?

Flirt- und Datingtipps für Männer Ja, muss man!

Dabei gibt es eine falsche und eine richtige Art des Unterhaltens. Hier die falsche: Er geht zu einem Date und überrascht sie mit einem großen Strauß roter Rosen (würg(!) – nicht nur mein Gewürge, sondern internes und nicht entdeckbares Frauengewürge), beim Abendessen im teuren Restaurant spielt er den netten und lockeren Alleinunterhalter, den Pausenclown. Er merkt, dass das nicht sonderlich gut ankommt und sie immer mehr das Interesse verliert – daher versucht er noch netter zu sein, noch lustigere und viel interessantere Geschichten aus seinem Leben zu erzählen. Sie berichtet beiläufig, dass sie bald in eine neue Wohnung ziehen wird, worauf er sich sofort als Fahrer anbietet. Sie schweigt – er versucht noch durch Fragen über ihre Arbeit Konversation zu machen. Danach gehen sie ins Kino und später bringt er sie nach Hause und hört den Spruch „Wir können gerne gute Freunde sein!“ Natürlich wird er ihr später beim Umzug helfen. Sex kriegt er niemals.

Hier die richtige Version: Er gibt Bescheid, dass er zu IKEA gehen möchte um einen Tisch für seine Wohnung zu kaufen. Sie holt ihn ab, und darf sich seine Wohnung kurz anschauen, weil er gerne Ihre Meinung zum neuen Tisch hören möchte. Auf dem Weg zu IKEA fällt ihm „zufällig“ ein, dass es gleich um die Ecke sein Lieblingseis gibt. Sie machen einen Stopover und sie merkt, dass er dort viele Bekannte hat, die ihn mögen und mit denen er scherzt und viel Spaß hat. Sie wird von allen gut und freundlich aufgenommen. Bei IKEA suchen die beiden einen Tisch, finden aber auf dem Weg zu Tischabteilung viele andere Dinge, mit denen sie viel Unfug machen: Spielen im Kinderzimmer, Streiten in der Küche, wer den Abwasch macht – und als er ihr eine ganz tolle Lampe zeigen möchte, nimmt er ihre Hand, führt sie dort hin, und lässt die Hand wieder los. Sie finden ein paar tolle Tische, diskutieren welcher der richtige sein könnte – auf dem Weg nach Hause halten sie in einem Supermarkt an, weil er vorgeschlagen hat, man könnte doch den Tisch gemeinsam mit einem von ihm gekochten Abendessen (Spaghetti, nichts besonderes) einweihen – aber nur, wenn sie auch beim Abwasch hilft und den Müll rausträgt. Nach einem (gar nicht ernst gemeinten) Streit vor dem Weinregal berührt er zufällig ihren Arm und schaut ihr einen Tick zu lange in die Augen. Sie haben Spaß beim Aufbauen des Tisches, essen und trinken Wein, beim gemeinsamen Geschirrspühlen küssen sie sich das erste mal – sie bleibt über Nacht.

Ein meilenweiter Unterschied: Die erste Geschichte zeigt das Date eines typischen „netten“ Mannes – der unsichere Waschlappen, der keine Ahnung hat, was auf einem Date passieren muss und wie man richtig mit einer Frau spricht und umgeht.

Die zweite Geschichte ist die eines Mannes, der selbstsicher ist und verstanden hat, dass er die Verantwortung für das Date hat – er nimmt sie (vor allem im übertragenen Sinne) bei der Hand und führt sie durch einen interessanten Tag. Er nimmt sie mit auf ein Abenteuer (auch wenn das nur Shopping bei IKEA ist) und schafft dabei die Unterhaltung, die den Tag für sie nicht langweilig macht. Er ist locker und hat Spaß, hört ihre Meinung und behandelt sie gut – aber ohne irgendetwas zu erzwingen, in einer lockeren Atmosphäre. Die Situation scheint sich ganz natürlich zu entwickeln, aber nichts davon war wirklich reiner Zufall. Er wusste genau worauf es bei einem Date ankommt und wie man eine Frau richtig unterhält.

Kann das jeder Mann? Natürlich. Kann man das lernen? Natürlich. Dazu habe ich ein ganzes Buch geschrieben.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (28 votes, average: 4,86 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


„40 und sieht aus wie eine 25jährige“ – tut sie nicht!

Flirt- und Datingtipps für Frauen Zu meinem Artikel „Warum Männer auf jüngere Frauen stehen“ gab es schon einige böse Kommentare, inklusive immer wieder der Spruch „Ich bin schon 40 und sehe aus wie eine 25jährige“ in jeder möglichen Spielart. Das bekomme ich auch in persönlichen Gesprächen immer wieder zu hören. So ist einer meiner Klienten vor kurzem auf eine Frau „reingefallen“, die er online kennengelernt hat: Sie hatte ihm kein Foto geschickt und behauptet, dass sie (42) noch „eine Haut wie eine 24jährige“ hätte und total jung aussähe. Natürlich war das eine Lüge – und in diesem Falle auch noch eine ziemlich dreiste. (Ja, er hätte meine Tipps zum Online-Dating beachten sollen, dann wäre das gar nicht erst passiert!)

Den Spruch „Sie sieht aus wie A ist aber in Wirklichkeit schon B Jahre alt!“ (wobei B = A + mindestens 10) haben wir alle schon einmal gehört – oder vielleicht sogar schon, lobend, über jemanden geäußert. Eine kleine Abwandlung ist auch „Die sieht für ihr Alter aber noch sehr jung aus!“ Logisch, kennt jeder.

Ganz klar ist hier das Attraktivitätsmerkmal „Jugend“ besonders wichtig und wird von allen anerkannt und sogar laut wiedergegeben. Frauen, die sich normalerweise richtig böse aufführen, wenn es darum geht, dass Männer klar wissenschaftlich nachweisbar auf jüngere Frauen stehen, nehmen aber schnell das gleiche Argument her, um sich oder andere Frauen damit als attraktiv zu beschreiben.

Wie bei vielen Dingen in Sachen Beziehung und Dating, beispielsweise Alter, objekthafte Wahrnehmung des anderen Geschlechts, oder wer wen betrügen darf, haben wir es hier mit einem ungleichen Standard zu tun – Männer dürfen die eben genannten Dinge nicht tun, bei Frauen ist das jedoch völlig in Ordnung. Ebenso haben Männer gefälligst Frauen für die inneren Werte und nicht für die Jugendhaftigkeit ihres Aussehens zu mögen.

Hier die Wahrheit zur 40jährigen die „aussieht wie eine 25jährige“: Tut sie nicht. Nicht einmal ein bisschen. Diese 40jährige sieht einfach attraktiv aus und punktet besonders in den Attributen, in denen es um Jugend und Gesundheit geht. Sie sieht aus wie ein 40jährige, die gut aussieht. Punkt.

Natürlich ist die eine oder andere Person nicht sehr geübt in Sachen Alter-Einschätzen, aber „25“ kann man hier getrost als völligen Blödsinn abtun. Natürlich ist es möglich, dass man so eine 40jährige mal für 35 hält – je nach Beleuchtung, Tagesform und Makeup sind da schon ein paar Jährchen drin. Höchstens aber ein paar. Und viele besser geübte Menschen werden das Alter trotzdem richtig einschätzen können.

Was soll also dieser Blogbeitrag? Ganz einfach: Es ist viel geschickter und vor allem schlauer, wenn man zu seinem Alter steht, und der Umwelt und sich selbst eben nicht vorgaukelt, man wäre jünger als man eigentlich ist. Als Kompliment oder Aufhänger für ein Partygespräch geht so eine Aussage natürlich immer – denn allen (!) ist der Wert des Attraktivitätsmerkmals „Jugend“ mehr als bewusst.

Ein recht putziger Kommentar zu meinem Artikel „Warum Männer auf jüngere Frauen stehen“ war „Jetzt bin ich 30 – muss ich mich jetzt erschießen, weil ich keine Männer mehr kriege?“ Natürlich nicht. Aber nur weil man einmal (aus welchem Grund auch immer) als 25 eingeschätzt wurde, heißt das nicht, dass man sich plötzlich wie eine 25jährige verhalten sollte – denn schließlich ist man immer noch „nur“ eine gut aussehende 30jährige Frau.

Übrigens: Bei manchen Männern habe ich dieses Verhalten auch schon entdeckt – gute Laune, weil man mal 5 Jahre jünger geschätzt wurde. Hier gilt all das oben Gesagte genauso. ;-)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (35 votes, average: 3,60 out of 5)
Loading...Loading...

Lesen Sie auch meine E-Books!
Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
NEU! Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.


Seite 8 von 43« Erste...678910...203040...Letzte »

Persönliches Coaching jetzt hier buchen