Wie man Frauen richtig Komplimente macht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 3,58 von 5)

Loading... Komplimente machen – das ist ja eigentlich eine ganz einfache Geschichte: Man sagt was nettes, und weil es nett war, wird das automatisch positiv aufgenommen und entfaltet eine gute Wirkung, oder? Ja und nein!

Zum einen ist es psychologisch gesehen richtig gut und vor allem auch richtig wirksam, wenn man anderen Menschen ein Kompliment macht. Dies gilt – wissenschaftlich nachgewiesen – sogar für Komplimente die offensichtlich nicht einmal ganz stimmen. Siehe hier meine Buchempfehlung Robert Cialdini: Die Psychologie des Überzeugens. Man kann einem Menschen ein Kompliment machen, und wird dafür automatisch mehr gemocht. So läuft das einfach bei uns Menschen.

Liest man daraus aber ab, dass man als Mann mit den richtigen Komplimenten sofort alle Frauen ins Bett bekommen kann, so liegt man meilenweit daneben! Man erreicht nämlich nur eine Sache: Man wird als nett angesehen, aber eben nicht automatisch als attraktiver! Nette Typen haben Frauen jedoch im Überfluss im Leben. Ein solcher zu werden muss aber dringend vermieden werden, denn von dieser Position gibt es kaum einen Weg mehr zurück. Ein Typ der „nur“ nett ist, wird damit trotzdem keinen Erfolg bei Frauen haben!

Wichtig ist also, dass wir als Männer nicht nur nett und freundlich, sondern immer auch noch attraktiv und männlich erscheinen. Das erreichen wir in Sachen Kompliment folgendermaßen:

  1. Wir machen Komplimente nur dort, wo wir sie auch gewinnbringend einsetzen können: Beispielsweise beim Ansprechen, im Gespräch zum Aufbau unseres positiven Images oder wenn wir ihr klar zeigen wollen, dass wir Interesse haben.
  2. Wir machen Komplimente nur dann, wenn wir das auch wirklich meinen – alles andere wirkt auf Dauer gesehen nicht und wird sogar nach hinten losgehen.
  3. Wir machen Komplimente nur aus einer starken, männlichen Position heraus und nur dann, wenn wir sicher genug wirken, dass wir das Kompliment nicht verschüchtert und aufmerksamkeitsgierig machen um von ihr irgendetwas zu erhalten.

Frauen durchschauen jeden Mann, der versucht durch ein Kompliment irgendetwas bei ihr zu erreichen und finden das meistens nervig und völlig unattraktiv. Die großen (Hunde-)Augen von Männern, die darauf warten von ihr beachtet zu werden, weil man so ein braves Kompliment gemacht hat, werden mir von Frauen oft als derartig abstoßend beschrieben, dass ich jedem nur raten kann dies als Mann dringend zu vermeiden.

Die richtige Einstellung ist also: Wir entdecken an ihr etwas, für das man ein Kompliment machen kann – und je weniger das auf ihr tolles Aussehen gerichtet ist, umso besser. Wir sagen ihr, was wir da entdeckt haben und loben es – und vermeiden auch nur den kleinsten Anschein, als wollten wir dafür mehr von ihr als ein Lächeln und ein „Dankeschön!“ Alles Weitere ergibt sich dann automatisch – das richtige Kompliment ist nämlich ein idealer Anfang für ein gutes Gespräch, bei dem man weiterhin in Sachen Attraktivität punkten kann.

Wie man richtig Komplimente macht, kann man übrigens in meinem Buch „Sex, Spaß, Beziehung“ lernen!

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.