Richtig mit Männern sprechen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,09 von 5)

Loading... Mit Männern zu sprechen ist für Frauen oft eine unglaublich schwierige Sache. Oft sieht es aus, als säße man da einem emotionslosen Eisberg gegenüber, der keine Ahnung hat, wovon man gerade gesprochen hat. Dazu muss gesagt werden: Das stimmt! Er hat oft wirklich gar keine Ahnung, was da gerade passiert ist und was sie ihm sagen bzw. zeigen möchte.

Das liegt aber nicht daran, dass Männer irgendwie fehlgeleitet wären, oder in Sachen Kommunikation alles nur „falsch“ machen. Die Wirklichkeit sieht nämlich so aus, dass Männer und Frauen in der Art zu Kommunizieren von Natur aus völlig anders angelegt sind. Männer nehmen die Dinge gern so „wie sie sind“ – das Gehörte wird also logisch aufgenommen und weniger interpretiert oder gar emotional verarbeitet. Frauen sind dazu einfach der natürliche Gegenpol.

Was also tun, wenn man einen Mann vor sich hat, der einfach nicht verstehen will, was der Frau in der jeweiligen Situation wichtig ist? Ist er im Unrecht? Macht er alles falsch? Natürlich nicht. Was beide Seiten hier verstehen müssen, ist die Tatsache, dass bei der Kommunikation zwischen Männern und Frauen zwei völlig verschiedene Kommunikationstypen aufeinandertreffen. Das bedeutet zum einen, dass es hier kein „falsch“ oder „richtig“ geben kann, zum anderen, dass jede Seite versuchen muss, den anderen ernst zu nehmen und sich einfach die Mühe machen muss, den anderen so zu akzeptieren wie er/sie ist und zu versuchen auf eine neue oder mindestens andere Art zu kommunizieren. (Wie das geht? Schauen Sie hier mal rein!)

Das bedeutet für Frauen ganz konkret, dass sie ihn ernst nehmen muss. Was er tut, wünscht und denkt ist keine fehlgeleitete oder gar kindische Art der Kommunikation, sondern er ist einfach ein Mann, der männlich mit der Welt umgeht. Wenn eine Frau dies als lächerlich oder kindisch empfindet, dann ist das nicht nur egozentrisch und arrogant und verdirbt beiden den Abend, sondern nimmt beiden auch die Chancen einander besser kennenzulernen.

Auch wenn Männer im Vergleich zu Frauen emotional nicht so viel zu bieten haben, merken sie ganz deutlich, wenn sie von Frauen nur belächelt, bzw. nicht ernst genommen werden. Für etwas nicht ernst genommen zu werden, das zur eigenen Person gehört und nicht veränderbar ist, erzeugt aber in jedem Menschen negative Gefühle und nimmt jeglicher Beziehung schon von Anfang an die Chancen zum Erfolg.

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare zu Richtig mit Männern sprechen

  1. Das zweite Ich sagt:

    Ich habe eher das Problem, dass ich glaube, im Gespräch langweilig zu werden; wenn ich mich etwa mit einem Mann unterhalte und noch andere dabei sind, dann geht der Gesprächsfaden manchmal irgendwann verloren und meinGgegenüber unterhält sich dann irgendwann mit den anderen der Gruppe mehr als mit mir. Das gibt mir schon das Gefühl, uninteressant zu werden, obwohl ich schon Mühe gebe, nicht tratschtantig zu wirken und nicht über Emotionen, sondern eher Erlebnisse oder auch Witziges, was mir so passiert ist, zu reden. Was tun?

  2. nic sagt:

    so Herr dr..und Sie haben all diese eigenschaften,die ein Mann so haben muss?

    Sie sind mir aber vom Charakter her so unsymphatisch ,das ich nicht in betracht ziehen würde,selbst wenn Sie der President der USA wären!!

    • Dr. Jochen Konrad sagt:

      Schön, dass Sie die Artikel hier auf meiner Seite bestätigen: Ein Mann mit hohem Status hätte bei Ihnen also gute Chancen (der PrÄsident der USA).

      Lustig ist übrigens auch Ihre Annahme, Sie würden irgendwie in eine nähere Auswahl meinerseits kommen können. ;-)

      Viel Erfolg weiterhin,
      Ihr Dr. K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.